Digital Life 

Wenn iOS 12 nichts taugt, macht ein Downgrade auf iOS 11

Ein iOS-Downgrade kann helfen, wenn ihr mit dem neuen iOS 12 total unglücklich seid.
Ein iOS-Downgrade kann helfen, wenn ihr mit dem neuen iOS 12 total unglücklich seid.
Foto: imago/Westend61
Nachdem iOS 12 offiziell ausgerollt wurde, wird es auch User unter euch geben, die damit nicht zufrieden sind. Wer zurück möchte zu iOS 11 folgt deshalb am besten einfach unserer Anleitung.

Seit dem 17. September ist iOS 12 offiziell verfügbar. Obwohl das Update viele neue Funktionen und bessere Geschwindigkeit verspricht, kann es bei einigen User durchaus auch zu Unzufriedenheit führen. Ein iOS-Downgrade auf iOS 11 kann eventuell helfen, um die Gemüter wieder zu beruhigen.

iOS-Downgrade: Das müsst ihr noch wissen

Eine kurze Warnung vorab: Wenn ihr ein iOS-Downgrade auf Version 11 vornehmt, seid euch bewusst, dass ihr euer iPhone oder iPad dafür komplett zurücksetzen müsst. Das bedeutet einen Verlust all eurer Kontakte, Fotos, Apps etc.

Am besten habt ihr schon unter iOS 11 ein Backup eurer Handy-Daten gemacht, auf das ihr anschließend zurückgreifen könnt. Sichert ihr eure Informationen nämlich erst jetzt unter iOS 12, könnt ihr sie nach dem iOS-Downgrade nicht mehr nutzen.

Wichtig ist auch zu wissen, ob Apple noch die aktuellste Version von iOS 11 (wahrscheinlich iOS 11.4.1) zur Verfügung stellt. Folgt Apple der gewöhnlichen Routine nach Veröffentlichung einer neuen Version könnte es dafür nämlich schon zu spät sein. Auf der folgenden Seite könnt ihr prüfen, ob euer iPhone oder iPad noch eine Chance hat.

So geht es von iOS 12 zurück zu iOS 11

Folgt ihr diesen Schritten, könnt ihr das iOS-Downgrade von iOS 12 zu iOS 11 am einfachsten durchführen.

  1. Öffnet iTunes an eurem PC oder Mac (falls ihr es noch nicht habt, ladet es herunter).
  2. Ladet das aktuellste iOS 11-Softwareupdate herunter (oder die letzte Version, die für euer Gerät zur Verfügung steht). Solche IPSW-Dateien werden von zahlreichen Seiten angeboten, ihr müsst lediglich beachten, die für euer Gerät passende Version zu nutzen.
  3. Verbindet das iPhone/ iPad, das mit iOS 12 läuft, mit dem PC oder Mac und wählt es im linken Drop-Down-Menü bei iTunes aus.
  4. Klickt jetzt auf "iPhone wiederherstellen", während ihr gleichzeitig die Option-Taste (Mac) beziehungsweise die Shift-Taste (PC) gedrückt haltet, und wählt die zuvor heruntergeladene IPSW-Datei aus.
  5. Habt ihr sie ausgewählt, sollte sie von iTunes extrahiert und auf euer Gerät geladen werden. Euer iOS-Downgrade ist damit fast fertig.
  6. Jetzt müsst ihr nur noch der Anleitung zum Einrichten von iOS 11 folgen.

Vorteile von iOS 12

Habt ihr iOS 12 bereits, seid euch aber noch nicht absolut sicher, ob ihr zu iOS 11 zurück wollt, schaut euch noch einmal die Vorteile der neuen Version an. Eventuell ist sie gar nicht so schlimm, wie ihr gedacht habt.

  • Leistung: iOS 12 macht gerade eure älteren iPhones und iPads schneller. Laut Apple soll beispielsweise ein iPhone 6 damit bis zu 40 Prozent schneller Apps laden können.
  • Augmented Reality (AR): Habt ihr Interesse an AR, ist das iOS 12-Update etwas für euch. Ihr könnt AR-Experiences erstellen und teilen, AR-Inhalte in der News-App ansehen und AR-Spiele spielen.
  • Photos: Mit iOS 12 wird Photos smarter. Die Objektsuche beinhaltet deutlich mehr Kategorien und eine höhere Erfolgsrate. Euer iPhone wird auch proaktiver bei Vorschlagen von Personen, mit denen ihr eure Fotos teilen könnt.
  • Siri: Mit Siri Shortcuts könnt ihr die digitale Assistentin unter iOS 12 noch besser an eure Bedürfnisse anpassen. Speziell festgelegte Sprachbefehle lösen Aktionen aus, die ihr besonders häufig oder gern noch schneller in Anspruch nehmt.

Falls euch das nicht reicht: iOS 12 bietet mindestens 13 coole Features, von denen ihr bestimmt profitieren könnt.

Fazit: iOS-Downgrade gut abwägen

Von iOS 12 zu iOS 11 zurück zu wechseln, ist rein technisch kein Problem oder Aufwand. Ihr solltet aber zumindest noch ein älteres Backup eurer Handy-Daten unter iOS 11 zur Verfügung haben, um beim Einrichten eures iPhones nicht ganz von vorn anfangen zu müssen.

Seid ihr euch generell nicht sicher, ob iOS 12 wirklich schlechter ist als die Vorgängerversion, werft ruhig noch einmal einen Blick auf die Verbesserungen, die mit dem Update einhergehen.

Zu den Kommentaren

Neueste Videos auf futurezone.de

Beschreibung anzeigen