Im Google Play Store könnt ihr Filme, Musik, Apps und Bücher kaufen. Bezahlen könnt ihr per Kreditkarte, Paypal, Telefonrechnung und Geschenkkarte. Sollte euch das Geld auf eurem Benutzerkonto ausgehen, könnt ihr eine dieser Bezahlmöglichkeiten verwenden, um wieder digitale Güter zu kaufen. Wir zeigen euch, wie euer Google Play-Guthaben aufladen könnt.

Google Play-Guthaben aufladen: Kauft euch eine Guthabenkarte

Bevor ihr euer Google Play-Guthaben aufladen könnt, müsst ihr zunächst eine passende Prepaid-Karte kaufen. Diese bekommt ihr offline beispielsweise bei Rewe und Netto sowie Online bei der Post und vielen weiteren Shops. Google hat eine Auflistung erstellt, in der einsehbar ist, wo ihr die Geschenkkarten kaufen könnt.

Guthaben einlösen: So geht es in der Google Play Store App

  1. Öffnet auf eurem Android-Smartphone den Play Store.
  2. Öffnet das Side-Menü durch einen Klick auf die drei horizontalen Striche oben links in der Ecke des Bildschirms.
  3. Wählt im Side-Menü den Punkt “Einlösen” aus.
  4. Gibt den Code eurer Google Play-Guthabenkarte ein, um diese einzulösen.
  5. Fertig. Das Aufladen eures Google Play Guthabens ist abgeschlossen.

Die Galerie wurde nicht gefunden!

Guthaben per Computer einlösen

Wenn ihr gerade kein Android-Smartphone zur Hand habt, könnt ihr die Geschenkkarte auch über den Browser einlösen.

  1. Öffnet dazu play.google.com/redeem
  2. Falls ihr euch noch nicht mit euren Google-Account eingeloggt habt, müsst ihr euch nun anmelden.
  3. Gibt den Code ein, den ihr auf eurer Geschenkkarte findet.
  4. Fertig. Ihr habt erfolgreich euer Google Play-Guthaben aufgeladen.

Google Play Geschenke-E-Mails einlösen

Sollte euch ein Bekannter eine Freude gemacht und Google Play-Guthaben per E-Mail-Gutschein geschenkt haben, findet ihr den Code in eurem Mail-Postfach. So könnt ihr den Code einlösen.

  1. Sucht nach der Gutschein-Mail in eurem Postfach.
  2. Öffnet die E-Mail.
  3. Klickt auf “Geschenk einlösen”.
  4. Folgt anschließend der Anleitung auf der Seite.
  5. Fertig. Ihr habt euren Google Play-Gutschein eingelöst. Jetzt könnt ihr wieder Spiele, Musik, Filme, Apps und Bücher im Play Store kaufen
  6. Solltet ihr die Gutschein-Mail nicht finden, könnt ihr am besten die Person kontaktieren, die den Coupon gekauft hat. Sie kann euch die E-Mail erneut zusenden.

Das könnte auch interessant sein:

Mit Kreditkarte oder PayPal im Google Play Store bezahlen.

Ihr könnt im Google Play Store auch bezahlen, ohne ständig neue Gutscheinkarten kaufen zu müssen. Dazu braucht ihr einfach eine Kredit- oder Debitkarte als Zahlungsmittel hinzuzufügen. Ebenso könnt ihr ein Paypal-Konto als Bezahlmöglichkeit hinterlegen.

Eine Bezahlmethode am Computer hinzufügen

  1. Öffnet in eurem Browser die Übersicht eures Googles Play Store-Accounts.
  2. Wählt danach euer bevorzugtes Zahlungsmittel aus.
  3. Abschließend müsst ihr der Anleitung auf dem Bildschirm folgen.
  4. Fertig. Ihr habt eine neue Zahlungsmöglichkeit eurem Google-Konto hinzugefügt.

Per Handyrechnung im Play Store bezahlen

Unter gewissen Umständen könnt ihr Play Store-Einkäufe über eure Handytarif abrechnen. Folgende Bedingungen müssen dafür erfüllt sein.

  1. Ihr müsst eure Sim-Karte von der Deutschen Telekom, E-Plus, o2, oder Vodafone beziehen.
  2. Ihr könnte Käufe ausschließlich Play Store App tätigen. Die Abrechnung über den Mobilfunkanbieter wird im Browser nicht unterstützt.
  3. Ihr dürft keine Schulden bei eurem Provider haben.
  4. Wenn euer Smartphone mit einer Dual-Sim Funktion ausgestattet ist, muss sich die Abrechnungssim im ersten Slot befinden. Der zweite Steckplatz muss frei bleiben.
  5. Ist bei eurem Vertrag eine Kostensperre aktiv, darf die Höhe der Kosten für die Google-Käufe nicht über dieser Grenze liegen.
  6. Sollte die Abrechnung über den Provider nicht funktionieren, müsst ihr die Funktion möglicherweise erst bei eurem Dienstanbieter freischalten.

Fazit: Das Aufladen des Google Play Guthabens ist über viele Wege möglich.

Wie ihr seht, könnt ihr auf verschiedene Möglichkeiten nutzen, um euer Google Play Guthaben aufzuladen. Besitzt ihr keine Kreditkarte, könnt ihr einfach euer PayPal-Konto als Zahlungsmethode hinzufügen. Möchtet ihr nur ab und an etwas kaufen, reicht es aus, sich eine Guthabenkarte zu kaufen.

Eine Abrechnung über den Mobilfunkanbieter ist in gewissen Fällen ebenso möglich. Benutzt ihr diese Funktion, solltet ihr jedoch regelmäßig eure Handyrechnung auf Unstimmigkeiten prüfen. Nicht nur seriöse Anbieter wie Google greifen auf dieses Feature zurück, sondern auch Cyber-Betrüger können euch auf diese Weise Geld aus der Tasche ziehen. Als Schutz vor der Abofallen könnt ihr im Zweifelsfall eine Drittanbietersperre bei eurem Provider einrichten.

Du willst mehr von uns lesen? Folge uns auf Google News.