Digital Life 

Android-User aufgepasst: So kannst du deine Kontakte sichern

So einfach kannst du deine Android-Kontakte sichern.
So einfach kannst du deine Android-Kontakte sichern.
Foto: imago/Westend61
Es gibt wohl wenig Nervenraubenderes, als verlorene Kontakte händisch nachtragen zu müssen. Wir zeigen dir, wie du sie bei Android von vornherein sichern kannst.

Wenn du dir ein neues Handy zulegst, lassen sich alte Daten meist einfach übertragen – doch was tun, wenn sie abhanden kommen? Vor allem Kontakte wiederherzustellen, ist eine meist nervenaufreibende Tätigkeit. Solltest du sie nicht gesichert haben, muss du sie alle händisch nachtragen und das kann man doch nun wirklich niemandem zumuten. Wir zeigen dir, wie du bei Android Kontakte sichern kannst, um sie auch bei Verlust noch im Backup zu haben.

Android-Kontakte sichern: Darauf musst du achten

Anders als Bilder, Dokumente und Ähnliches lassen sich Kontakt-Daten meist nicht so einfach speichern und übertragen. Wenn es darum geht, sie mit auf das neue Smartphone zu nehmen, reicht es in der Regel, sie auf der SIM-Karte zu speichern. Wenn du jedoch eine neue Nummer willst oder sogar dein altes Handy verloren hast, hilft dir auch dieser Trick nicht mehr weiter.

Kontakte mit dem Google-Konto sichern

Nutzer von Android-Geräten verfügen im Normalfall auch über ein Google-Konto. Anders als auf der SIM-Karte werden die Daten hier in einer Cloud gespeichert und können beliebig von verschiedenen Geräten abgerufen werden. Meldet ihr euch also an einem neuen Smartphone mit eurem Konto an, könnt ihr eure Android-Kontakte sichern und ganz einfach draufladen .

  1. Öffne zunächst die Einstellungen deines Smartphones.
  2. Hier kannst du auf den Punkt "Konten" oder "Konten & Synchronisation" klicken.
  3. Unter "Google-Konto" kannst du "Kontakte" aktivieren.
  4. Deine Kontakte synchronisieren sich nun mit deinem Account und können mit der Einrichtung neuer Geräte übernommen werden.

Alternativ findest du die auf deinem Benutzerkonto gespeicherten Kontakte auch unter https://contacts.google.com. Achtung: Das funktioniert nur, wenn du deine Kontakte via Google speicherst. Ihren jeweiligen Speicherort kannst du allerdings in deinen Kontakt-Einstellungen anpassen.

Kontakte sichern: auf einer SD-Karte

Nahezu jedes Android-Smartphone gibt seinem User die Möglichkeit, die Speicherkapazität um eine externe microSD-Karte zu erweitern. Um Handy-Daten zu sichern und entsprechende Backups zu erstellen, eignet sie sich allerdings auch. Auch Kontakte kannst du auf einer solchen Karte ablegen und sie anschließend sicher verwahren.

  1. Öffne zunächst die Einstellungen deines Smartphones.
  2. Suche nach "Geräteverwaltung" und wähle es aus.
  3. Klicke nun "Speicher".

Hier kannst du überblicken, welche Daten auf deinem internen Speicher beziehungsweise der micoSD-Karte abgelegt sind und sie entsprechend deiner Wünsche verschieben. Hast du all deine Kontakte extern gespeichert, kannst du die Karte entnehmen und anschließend verwahren, bis du sie brauchst.

Fazit: Cloud vs. Karte

Es gibt verschiedene Methoden, um deine Android-Kontakte sichern zu können. Mit der Cloud, die dir beispielsweise dein Google-Konto bietet, bist du stets auf der sicheren Seite und kannst deine Daten von nahezu überall abrufen. Solltest du den großen Datenkraken allerdings kein Vertrauen schenken, eignet sich das Speichern auf einem externen Speichermedium. Allerdings läufst du hierbei Gefahr, die kleine Karte zu verlieren.

Übrigens kannst du deine Daten nicht nur gemeinsam mit dem Handy verlieren. So können sogar bestimmte WhatsApp-Funktionen deine Daten löschen. Schadware und Ähnliches fordert weitere Opfer, wir zeigen dir aber, wie du gefährlichen Android-Viren endlich den Garaus machen kannst.

Zu den Kommentaren

Neueste Videos von futurezone in der Autoplay Video Playlist

Die neuesten Videos von futurezone.

Neueste Videos von futurezone in der Autoplay Video Playlist

Beschreibung anzeigen