"Daredevil" Poster
Vorbei ist es mit "Daredevil", zumindest auf Netflix. Foto: Netflix

Nach Staffel 3 wird es „Daredevil“ auf Netflix nicht mehr geben. Langsam fragt man sich, welche Marvel TV-Serien Netflix überhaupt noch halten kann. Viel ist im Umbruch – und das Aus für Marvel bei Netflix möglicherweise gekommen.

„Daredevil“ am Höhepunkt beendet

„Daredevil“ lief über drei Staffeln bei Netflix, Charlie Cox mimte den blinden Superhelden, Vincent D’Onofrio seine Nemesis Kingpin. Eine vierte Staffel wird es aber nicht mehr geben, wie Deadline Thursday berichtete. „Wir sind ungemein stolz auf die letzte und finale Staffel der Show“, heißt es in einem Statement von Netflix. „Obwohl es schmerzhaft für die Fans ist, finden wir es am besten dieses Kapitel an seinem Höhepunkt zu beenden.“

Weiter heißt es, die dritte Staffel werde auf dem Streamingportal verfügbar bleiben und der Superheld „in zukünftigen Projekten von Marvel weiterleben“. Dass diese Projekte nicht auf Netflix stattfinden werden, ist jetzt klar.

Marvel – bald bei Disney

Bereits Mavels „Iron Fist“ und „Luke Cage“ waren von dem Streamingdienst gecancelt worden. Es verbleiben „Jessica Jones“ mit einer angekündigten dritten Staffel sowie „The Punisher“, der für eine zweite Staffel zurückkehren wird. Trotzdem ist die Frage, was künftig mit Marvel-Shows auf Netflix passieren wird. Die Serien waren jedenfalls viel düsterer als die Filme, und das gefiel vielen Fans.

Weitergehen wird es sehr wahrscheinlich auf Disneys eigenem Streamingdienst Disney+, der mit eigenen Serien und Filmen in den Streaming-Kampf zieht und 2019 starten soll. Dabei sind dann zum Beispiel die „Avengers“ und, daran anschließend, „Captain Marvel“ sowie Serien mit beliebten Figuren des Comic-Universums wie Loki, Winter Soldier oder Falcon.

Du willst mehr von uns lesen? Folge uns auf Google News.