Digital Life 

Endlich mit dem Handy zahlen: Diese Technik-Trends kommen 2019 auf uns zu

Bezahlen mit dem Smartphone, das wird 2019 durch Apple Pay und Google Pay zunehmen.
Bezahlen mit dem Smartphone, das wird 2019 durch Apple Pay und Google Pay zunehmen.
Foto: imago/Westend61
Schnell, schneller, 5G? Ob das superschnelle Internet 2019 wirklich kommt und welche Tech-Trends das nächste Jahr sonst noch bringt, liest du bei uns.

Es geht auf Weihnachten zu, das Jahr ist damit fast schon wieder vorbei. Da bleibt kaum Zeit zurückzublicken. Musst du auch gar nicht. Viel spannender ist doch die Zukunft, oder?! Was 2019 auf uns wartet, reicht von schnellerem, mobilen Internet über immer intelligentere Maschinen bis zu der Art und Weise, wie wir im Supermarkt bezahlen. Wir haben die fünf wichtigsten Technologie-Trends zusammengestellt, die 2019 auf uns zukommen.

Tech-Trends 2019: Es ist nicht alles Bitcoin, was glänzt

Noch Anfang 2018 lag es nahe zu denken, es würde das Jahr des Bitcoins beziehungsweise der Kryptowährungen. Wie falsch viele Experten damit lagen. Sicher, die Idee eines dezentralisierten Peer-to-Peer-Netzwerks wird, vor allem für die Industrie, wichtiger werden. Dennoch ist längst nicht jeder losgerannt und hat sich einen Coin-Vorrat zugelegt.

Auch 2019 wird es andere Themen geben, die unseren digitalen Alltag beeinflussen und möglicherweise sogar verändern werden. Wir stellen die fünf wahrscheinlichsten Trends vor – kurz erklärt und mit den besten futurezone-Artikeln des Jahres angereichert. Wer also tiefer in die Themen einsteigen will, bittesehr.

1. Autonome Autos und Flugtaxis

Natürlich werden wir 2019 nicht alle auf einmal mit fahrerlosen Autos oder selbstfliegenden Taxis durch den Verkehr sausen. Doch die Technologie wartet bereits auf uns und die Hersteller werden das nächste Jahr so intensiv wie nie zuvor nutzen, um ihre Tests durchzuführen. Und viele deutsche Autobauer sind ebenfalls mit dabei.

Allerdings ist menschliches Versagen auch ein Thema, das 2018 die Gemüter der potenziellen Passagiere solcher Fahrzeuge aufheizte. Vor allem Apple und Tesla machten mit Unfällen ihrer Testautos Schlagzeilen. 2019 gilt es also, die Technologie so sicher zu machen, dass wir Menschen ihr vollständig vertrauen können – wenn man bei einem Auto überhaupt davon sprechen kann.

futurezone trifft den Co-Gründer des Flugtaxi-Unternehmens Volocopter

Die Volocopter GmbH will in den nächsten Jahren Flugtaxis in den städtischen Verkehr der Megacities zu integrieren. Wir haben mit Co-Gründer Alex Zosel gesprochen. Und mit Susanne Hahn, Leiterin des Lab1886 bei Daimler, das Volocopter fördert.
futurezone trifft den Co-Gründer des Flugtaxi-Unternehmens Volocopter

Ähnlich sieht es bei Flugtaxis aus: Viele Unternehmen und Start-ups arbeiten daran, mit ihnen den Verkehr vor allem in Ballungsgebieten wie Städten, sicherer und effizienter zu machen. Stau adé sozusagen. Volocopter ist eine der Firmen, die 2019 in aller Munde sein könnte. Denn sie hat die weltweit erste (vorläufige) Fluglizenz für einen bemannten, rein elektrischen Multicopter bekommen. Halten wir Ausschau, da kommt noch was geflogen!

Und weiter?

2. Medizin digital

In der Medizin schien 2018 das Jahr der Durchbrüche zu sein. Für Aufsehen sorgten besonders die ersten genmanipulierten Babys, die im November in China zur Welt kamen. Außerdem stehen wir längst nicht mehr am Anfang, wenn es darum geht, das Altern zu bekämpfen. Und in Essen werden bereits Menschen von einem Roboter operiert:

Deutschlands erstes Smart Hospital: Das Universitätsklinikum Essen

In Essen steht das bundesweit erste intelligente Krankenhaus. futurezone hat sich in der Uniklinik umgesehen, mit den Ärzten gesprochen und viel über die Vorteile von Zukunftstechnologie für die Medizin und den Patienten erfahren.
Deutschlands erstes Smart Hospital: Das Universitätsklinikum Essen

Im Alltag werden uns die digitalen Fortschritte direkt betreffen. Denn immer mehr Ärzte bieten telemedizinische Behandlungen, zum Beispiel Echtzeit-Videogespräche. Das ist für Patienten von Vorteil, die sich somit die Zeit im Wartezimmer sparen. Die digitale Krankenakte lässt noch ein bisschen auf sich warten, Rezepte könntest du aber schon bald auf deinem Smartphone anstatt auf Papier bekommen.

Und weiter?

3. Aus fürs Bargeld

Egal, ob du ein Android-Smartphone oder ein iPhone nutzt: 2019 werden sie dem Bargeld den Garaus machen. Natürlich weiß man nie, die Deutschen hängen eben sehr an ihrem Bargeld. Apple Pay und Google Pay sind in diesem Jahr trotzdem gestartet. Beide Dienste ermöglichen kontaktloses Bezahlen bereits an vielen Kassen. Schon einmal probiert? Bequem ist es definitiv.

Mobiles Zahlen mit Google Pay

Und weiter?

4. KI: Die intelligente Maschine

Künstliche Intelligenz ist seit einigen Jahren ein Buzzword aus dem Tech-Bereich. 2019 wird das vermutlich noch einmal zunehmen. Das liegt daran, dass erste Durchbrüche gelungen sind – beispielsweise hat Googles KI bei der Krebsdiagnose bereits Ärzte geschlagen. Noch hat die Technologie ihr Potenzial aber kaum entfaltet.

Was ist Künstliche Intelligenz?

Gerade erst versuchen wir zu verstehen, was Machine Learning, Deep Learning und KI mit unserem Alltag zu tun haben. Im Laufe des nächsten Jahres werden wir uns diese Frage wahrscheinlich viel besser beantworten können. Denn schon jetzt ist die Ahnung da: Künstliche Intelligenz wird unseren gesamten Alltag beeinflussen, von unserem Sprachassistenten bis zu immer populäreren Smart Home-Anwendungen wie smarten Kühlschränken. Vernetzung ist hierbei das Stichwort.

Und weiter?

Deshalb sind künstliche Intelligenz und maschinelles Lernen nicht dasselbe

"AI made in Germany": Deutschland will Vorreiter für Künstliche Intelligenz werden

Nicht mehr lange: Bald ist uns die Künstliche Intelligenz überlegen

5. 5G, das schnellste Internet aller Zeiten

Der neue Mobilfunkstandard 5G ist das derzeit größte Heilsversprechen der Telekommunikationsunternehmen. Während 2018 noch viel geredet aber kaum etwas geliefert wurde, dürfte es 2019 konkreter werden. Zwar rechnet beispielsweise die Telekom erst 2020 mit einem Durchbruch, der jedermann betreffen wird. Das Jahr der Vorbereitung wird aber bereits wichtig.

Alles, was ihr zu 5G wissen müsst
IEEE Spectrum

Die ersten Frequenzen werden Anfang des nächsten Jahres versteigert und dann geht es langsam los. Natürlich wird nicht jeder gleich den neuen Standard auf seinem Smartphone nutzen können. Aber nach und nach werden die Mobilfunkanbieter ihn ausrollen. 2019 können wir uns darauf bereits freuen. 5G wird für uns eine große Erleichterung: bis zu 100 mal schneller als 4G Videos auf Social Media hochladen, große Sportereignisse aus verschiedenen Perspektiven verfolgen und die eigenen Haushaltsgeräte vernetzt wissen können.

Und weiter?

Fazit: 2019 wird das schnellste Jahr aller Zeiten

Im nächsten Jahr kommt einiges auf uns zu. Manches davon ist bereits auf irgendeine Weise in unserem digitalen Alltag angekommen, wie künstliche Intelligenz. Anderes wiederum wird plötzlich da sein und wir werden reagieren müssen, wie im Bereich Medizin. Da gilt es nur auszuprobieren, was geht – solange du sicher bist, dass deine Daten geschützt sind. Denn um ein Thema werden wir auch 2019 nicht herumkommen: den Datenschutz.

Übrigens: Hast du schon alle Weihnachtsgeschenke? Wir haben die besten Nerd-Geschenke und die besten Technik-Geschenke zu Weihnachten im Überblick.

Zu den Kommentaren

Neueste Videos von futurezone in der Autoplay Video Playlist

Die neuesten Videos von futurezone.

Neueste Videos von futurezone in der Autoplay Video Playlist

Beschreibung anzeigen