Die Korken knallen, die Stimmung ist ausgelassen – nur deine Freunde fehlen, denn durch die Corona-Kontaktbeschränkungen darf und sollte nur im kleinen Kreis gefeiert werden. Damit deine Liebsten trotzdem wissen, dass du an sie denkst, greifst du schnell zum Handy und setzt ein paar Nachrichten ab. Da du nicht die einzige Person bist, die das am Silvesterabend genau so handhabt, wird es sehr wahrscheinlich zu einem Netzausfall an Silvester kommen. Wenn du unsere Tipps befolgst, kommen deine Nachrichten und Anrufe trotzdem durch.

[kaltura-widget uiconfid=“23465247″ entryid=“0_4ufix81x“ width=“100%“ height=“56.25%“ responsive=“true“ hoveringControls=“true“ isplaylist=““ /]

Netzausfall an Silvester: Oft geht es erst nach null Uhr so richtig los

Dir ist sicherlich bereits aufgefallen, dass du an Silvester die meisten Nachrichten und Anrufe ein paar Minuten nach zwölf erhältst. Um Punkt null Uhr sind die meisten nämlich noch damit beschäftigt, den Partygästen ein „frohes Neues“ zu wünschen. Beginnst du mit deinen Silvester-Anrufen daher genau um 00:00 Uhr, hast du das Netz quasi für dich alleine. Nachrichten sollten in diesem Zeitfenster schneller ihren Adressaten erreichen. Auch Telefonate sollten eher durchkommen, als wenige Minuten nach null Uhr.

Weniger ist mehr: Verzichte auf Videos und Bilder

Klar, den Liebsten schnell ein Video des Feuerwerks zu schicken, ist verlockend. Doch Multimedia-Inhalte vergrößern die Datenmenge einer Nachricht gewaltig. Eine Textnachricht ist üblicherweise nur wenige Kilobyte groß. Ein Bild oder ein Video kann mehrere Megabyte einnehmen und ist damit viel größer. Große Datenmengen brauchen immer dann, wenn das Netz ohnehin schon ausgelastet ist, noch länger um übertragen zu werden.

Gerade weil das Netz an Silvester überlastet ist, benötigt eine Medien-Nachricht viel länger, um verschickt zu werden. Ein kurzer Satz, verziert mit einem ansprechenden Emoji, sollte dahingegen in wenigen Momenten auf dem Handy des Empfängers landen.

Warum das GSM-Netz deine Rettung ist

Hilft alles nichts, und der Netzausfall an Silvester scheint unausweichlich, kannst du immer noch diesen Netztipp anwenden, um Nachrichten über die mobilen Daten zu schicken. Üblicherweise versendet dein Smartphone Daten im LTE-Netz . Vor allem in Großstädten ist dieser Standard weit verbreitet. Doch da die meisten Handys auf diesen Frequenzen funken, sind sie besonders anfällig für Überlastungen.

Zum Glück musst du nicht bis zur 5G-Einführung warten, sondern kannst auf das GSM-Netz setzen, um deine WhatsApp-Nachrichten an Silvester zu verschicken. Eigentlich nutzt dein Handy dieses Netz nur für Telefonate, doch dank des GPRS-Standards kann es auch Daten verarbeiten. Zwar ist eine GPRS-Verbindung wesentlich langsamer als der 4G-Standard. Ein langsames Netz ist aber immer noch besser als gar keine Verbindung.

Damit sich dein Handy in das GSM-Netz einwählt, musst du nur in den Einstellungen unter dem Punkt „Mobilfunknetz“ deine bevorzugte Verbindungsart auf 2G setzen. So ignoriert das Smartphone einfach das überlastete 4G-Netz. Ist die Mitternachtshektik vorüber, musst du nur daran denken, die 4G-Verbindung bei deinem Handy wieder zu aktivieren. Ansonsten dümpelst du mit wenigen Kilobit pro Sekunde durch das Internet.

Der ultimative Tipp: Nutze das WLAN

Natürlich kann es dennoch passieren, dass das Handy-Netz komplett ausfällt. Besonders in Städten, in denen sich viele Personen auf kleinem Raum aufhalten, kann ein Netzausfall oft nicht vermieden werden. Da hilft dann auch kein GSM-Netz mehr. Doch zum Glück gibt es noch eine andere Möglichkeit. Nutze einfach das WLAN-Netz.

Bist du Kunde bei Vodafone, Unitymedia oder der Telekom und hast die Hotspot-Funktion bei deinem Router aktiviert, kannst du auch unterwegs auf unzählige Funknetze zugreifen.

Wenn du Gastgeber einer kleinen Silvesterfeier bist, kannst du Zettel oder QR Codes ausgeben, auf denen der WLAN-Schlüssel deines Netzwerkes steht. So können deine Gäste entspannt um null Uhr ihre Liebsten erreichen.

Fazit: Deine Liebsten in der Ferne ganz nah bei dir

Jetzt musst du dir keine Sorgen mehr machen! Trotz eines Netzausfalls an Silvester kommen deine Nachrichten an und Telefonate werden durchgestellt. Die richtigen Tricks haben eine verblüffende Wirkung auf deine WhatsApp-Nachrichten. Mit nur einigen Klicks, kannst du deinen WhatsApp-Chat vor neugierigen Blicken verstecken. Da du diesmal weitestgehend auf Feuerwerk verzichten musst, kannst du dir eine Simulation runterladen. Der Download ist aktuell kostenlos und das bis zum 1. Januar 2021. Du sparst fast 500 Euro.

Du willst mehr von uns lesen? Folge uns auf Google News.