Egal, mit welchen Gerät du ins Internet gehst, dir wird immer ein einzigartiger Zahlencode zugewiesen, über den dein Smartphone, Tablet oder PC identifiziert werden kann. Um diese sogenannte IP-Adresse zu ermitteln, musst du aber kein IT-Profi sein. Es gibt verschiedene Möglichkeiten, die Zahlenfolge deines eigenen Geräts und sogar die IP-Adresse anderer ganz einfach herauszufinden.

Deine eigene IP-Adresse herausfinden: So geht’s

Bist du bereit? Dann kommen hier ein paar unkomplizierte Methoden, mit denen du auch ohne viel Aufwand schnell ans Ziel gelangst.

#1: IP-Adresse online finden für Rechner & Smartphone

Einfacher wird es nicht: Deine eigene IP-Adresse ermittelst du ganz einfach online. Dazu stehen dir verschiedene Portale zur Verfügung, deren einziger Zweck es ist, Informationen über deine Verbindung inklusive deiner IP-Adresse aufzuzeigen. Alles, was du tun musst, ist, sie über deinen Browser aufzurufen.

  • Wie Ist Meine IP
  • IP Chicken
  • What Is My IP
  • eigene-ip.de

Die angezeigte IP-Adresse steht meist prominent ganz oben und besteht aus vier Zahlen zwischen 0 und 255, die jeweils durch einen Punkt voneinander getrennt sind. Du kannst sie nicht übersehen.

Auf diese Weise ermittelst du übrigens auch die öffentliche IP-Adresse deines Android-Handys oder iPhones. Die lokale IP-Adresse deines Smartphones kannst du ebenfalls herausfinden.

  • Einstellungen > Geräteinformation > Status

Dabei handelt es sich um jenen Code, der dir nicht vom Provider, sondern vom internen Heim- oder Firmennetzwerk durch das DHC-Protokoll zugeteilt wird. Nutzt du das Internet, übersetzt der Router diese lokale IP in eine öffentliche IP.

Tipp: Deine IP-Adresse zu ändern ist übrigens auch möglich.

#2: Mit Windows IP-Adresse herausfinden

Je nach Windows-Version kannst du auch an deinem Rechner einsehen, welche Zahlenfolge dir zugewiesen wurde.

Windows 7

  • Geh in der Startleiste auf „Start„.
  • Gib „Ausführen“ in das Suchfeld ein.
  • Tipp „cmd“ in das neue Fenster ein.
  • Bestätige mit Enter oder durch den „OK„-Button.
  • Gib den Befehl „ipconfig“ ein und bestätige.
  • Unter dem Eintrag „IPv4-Adresse“ findest du die IP-Adresse.
  • „Standardgateway“ zeigt dir die IP-Adresse des Routers an.

Windows 8 und Windows 10

  • Drück die Tastenkombination [Windows] + [R], um das „Ausführen“-Fenster zu öffnen.
  • Tipp „cmd“ in das neue Fenster ein.
  • Bestätige mit Enter oder durch den „OK„-Button.
  • Gib den Befehl „ipconfig“ ein und bestätige.
  • Unter dem Eintrag „IPv4-Adresse“ findest du die IP-Adresse.
  • „Standardgateway“ zeigt dir dir IP-Adresse des Routers an.

Tipp: Gibst du die Router-IP-Adresse in deinen Browser ein, öffnet sich die Login-Maske des Geräts.

So findest du fremde iP-Adressen heraus

Willst du eine IP-Adresse ermitteln, die einem Drittrechner zugeordnet ist, den du online erreichen kannst, hilft dir auch hierbei das „Ausführen“-Fenster von Windows.

  • Drück die Tastenkombination [Windows] + [R], um das „Ausführen“-Fenster zu öffnen.
  • Tipp „cmd“ in das neue Fenster ein.
  • Bestätige mit Enter oder durch den „OK„-Button.
  • Gib den Befehl „ping beispiel.de“ ein (für „beispiel.de“ setzt du die Adresse ein, deren IP du finden willst, also zum Beispiel „www.futurezone.de“) und bestätige.
  • Die fremde IP-Adresse wird dir nun angezeigt.

Fazit: Adressensuche leicht gemacht

Es ist nicht viel Aufwand oder IT-Wissen nötig, um eine IP-Adresse herauszufinden. Tatsächlich dauert es häufig genug nur wenige Sekunden, um entweder deine oder fremde IP-Adressen zu ermitteln. Falls du dich also schon immer nach deinem Zahlencode gefragt hast, so bekommst du ihn mühelos heraus.

Hast du deine IP übrigens geändert, beispielsweise über VPN-Klienten für dein Handy oder den PC, kannst du zumindest halbwegs anonym surfen.

Du willst mehr von uns lesen? Folge uns auf Google News.