Digital Life 

Wo ist mein USB-Stick? Deshalb wird er nicht erkannt

Dein USB-Stick wird nicht erkannt, obwohl er in deinem PC steckt? Diese Punkte solltest du überprüfen.
Dein USB-Stick wird nicht erkannt, obwohl er in deinem PC steckt? Diese Punkte solltest du überprüfen.
Foto: Pixabay
Dein USB-Stick wird nicht erkannt? Das kann ganz schön nervig sein, wenn du auf deine Dateien zugreifen willst. Wir zeigen dir, wie du das Problem löst.

Nicht immer will man all seine Dateien in Clouds wie Google Drive oder die Dropbox werfen. Entweder, weil das Kleingeld nicht für ausreichend Speicherplatz reicht, oder aufgrund von Datenschutzbedenken. Und ohne Internetzugriff bringen dir die Online-Server auch nichts. Zum Glück gibt es den bewährten USB-Stick. Doch was tun, wenn der mal nicht funktioniert? Das kannst du tun, wenn dein Laptop oder Computer den USB-Stick nicht erkannt hat.

Warum wird mein USB-Stick wird nicht erkannt?

Grundsätzlich gibt es zwei mögliche Ursachen, warum dein USB-Stick nicht erkannt wird.

  1. Der USB-Port funktioniert nicht einwandfrei.
  2. Das Laufwerk ist nicht richtig zugewiesen.

Gehe erst einmal nicht davon aus, dass dein Stick einen Defekt hat. Prüfe und handle.

#1 Prüfe deinen USB-Port

Möglicherweise ist der USB-Port, also der USB-Anschluss deines Laptops oder PCs, nicht in Ordnung. Das kannst du überprüfen:

  • Stecke deinen USB-Stick in einen anderen USB-Port deines Geräts. In den meisten Fällen sind nicht alle Ports gleichzeitig defekt.
  • Prüfe, ob dein USB-Port-Treiber richtig funktioniert: Schließe dazu ein anderes USB-Gerät an deinen Laptop oder PC an. Falls dieses läuft, wird dein USB-Stick aus einem anderen Grund nicht erkannt.

#2 Prüfe das Laufwerk

Dein USB-Port ist in Ordnung? Vielleicht ist dann der Laufwerkbuchstabe Schuld. Kontrolliere, ob der Buchstabe bereits von einer anderen Hardware verwendet wird:

  • Wähle im Startmenü "Computer" beziehungsweise "Dieser PC" oder geh direkt zur "Systemsteuerung" – die Bezeichnung ist je nach Gerät und Betriebssystem unterschiedlich.
  • Wähle "Verwaltung", dann "Computerverwaltung" und schließlich "Datenträgerverwaltung". Taucht der USB-Stick dort auf, wird er auch erkannt. Dann ist er nur im Desktopbereich nicht sichtbar. Der Laufwerkbuchstabe wird nämlich von einer anderen Hardware, beispielsweise einer externen Festplatte verwendet.
  • Um auf deinen USB-Stick zuzugreifen, musst du den Laufwerkbuchstaben ändern. Klicke auf den Laufwerkbuchstaben des USB-Sticks und wähle den Unterpunkt "Laufwerkbuchstaben und -pfade ändern".
  • Nun erscheint ein Fenster, in dem du auf "Ändern" gehen musst.
  • Im nächsten Fenster kannst du dem Stick einen neuen Laufwerkbuchstaben zuordnen.
  • Bestätige mit OK und fertig! Dein USB-Stick sollte jetzt erkannt werden.

Und wenn nichts davon hilft?

Löst keine der beiden Methoden dein Problem? Erst jetzt kannst du davon ausgehen, dass dein USB-Stick defekt ist. Wie du die Daten darauf trotzdem sichern kannst, erklären wir dir bald auf futurezone.de.

Mach dir keine Sorgen um deinen USB-Stick

Wie bei jedem technischen Problem gilt auch bei nicht erkannten USB-Sticks: Keine Panik. Überprüfe in Ruhe, ob dein USB-Port in Ordnung und der Laufwerkbuchstabe noch frei ist. Oft führt das schon zum Ziel.

Übrigens sind USB-Kabel von Fremden die nächste Malware-Gefahr für dich. Fass sie lieber nicht an. Willst du ganz sicher gehen, verschlüssle deinen USB-Stick am besten. Vom Branchencrash der Flash-Speicher kannst du jedenfalls profitieren.

Zu den Kommentaren

Neueste Videos auf futurezone.de

Die neuesten Videos von futurezone.

Neueste Videos auf futurezone.de

Beschreibung anzeigen