Digital Life 

Fieser Angriff auf deine Apple-ID: So hinterhältig sollst du getäuscht werden

Pass gut auf deine Apple-Daten auf. Betrüger versuchen, sie dir abzunehmen.
Pass gut auf deine Apple-Daten auf. Betrüger versuchen, sie dir abzunehmen.
Foto: imago/Rüdiger Wölk
Besitzt du eine Apple-ID, haben es Betrüger gegenwärtig auf dich abgesehen. Achte auf die folgenden Alarmzeichen, um dich vor dem aktuellen Phishing-Angriff zu schützen.

Siehst du dir dieser Tage deine E-Mails auf deinem iPhone an, achte unbedingt auf Auffälligkeiten. Gegenwärtig sind nämlich zahlreiche gefährliche Benachrichtigungen im Umlauf, die darauf zielen, deine Apple-ID per Phishing abzustauben.

Angebliche Apple-Rechnung wird zum Phishing benutzt

Thema dieser betrügerischen Phishing-Mails ist unter anderem eine angeblich offenen Rechnung für In-App-Käufe.

Da die Benachrichtigung im Layout von Apple gestaltet ist, wirkt sie natürlich durchaus seriös. Die Verbraucherzentrale warnt jedoch davor.

Wie gehen die Phishing-Betrüger vor?

Das Fatale an diesen Phishing-Mails sind die eingebauten Links. Hast du einen davon angeklickt, wirst du auf eine gefälschte Webseite weitergeleitet, die der offiziellen Apple-Seite sehr ähnlich sieht.

Dort sollst du deinen Namen und deine Apple-ID eingeben. Betrüger könnten darüber dein iPhone sperren, löschen oder dich sogar erpressen.

Selbst die gespeicherten Daten in der iCloud wären so gefährdet.

Was tut Apple dagegen?

Apples Support-Team kennt das Problem und hat bereits Tipps und Tricks dazu gesammelt:

  • Klick auf keine Links in solchen E-Mails.
  • Überprüfe dein Konto manuell im iTunes-Store, solltest du bei einer Rechnung nicht sicher sein.
  • Apple wird dich nie nach deiner Sozialversicherungsnummer, deiner vollständigen Kreditkartennummer und dem CCV-Code deiner Kreditkarte fragen.
  • Melde verdächtige E-Mails durch Weiterleitung an reportphishing@apple.com.

Achte auf folgende Phishing-Merkmale in der Apple-Mail

Du kannst die gefälschten Mails von Apple oft schon anhand der Betreffzeile identifizieren. Achte vor allem auf die folgenden Formulierungen:

  • "Aus Sicherheitsgründen wurde Ihr Konto gesperrt"
  • "Your Apple ID has Been Disabled"
  • "Account Notification !"
  • "Receipt from AppIe Store"
  • "Verification of identity"

Wie kann ich mich vor Apple-Phishing schützen?

Am besten sicherst du dein Apple-Konto mit der Zwei-Faktor-Identifizierung gegen unerwünschte Zugriffe. Da Betrüger immer wieder auf andere Maschen zurückgreifen, ist dies eine Art Universalwaffe, die ihnen den Zugriff erschwert.

Vorsicht übrigens auch vor anderen E-Mails. So waren Amazon-Kunden jüngst Ziel von Phishing. Aber auch gefälschte Mails von DHL sind im Umlauf.

Zu den Kommentaren

Neueste Videos auf futurezone.de

Die neuesten Videos von futurezone.

Neueste Videos auf futurezone.de

Beschreibung anzeigen