Digital Life 

Dieses Android-Update bringt dein Handy auf Touren: Die Top-5-Features

Die besten Tipps für Android-Nutzer
Di, 30.04.2019, 12.04 Uhr

Die besten Tipps für Android-Nutzer

Beschreibung anzeigen
Das Android 10-Release ist da – und mit ihm äußerst praktische Features für dein Handy. Probiere diese fünf Funktionen des Android-Updates gleich aus.

Die Vollversion des neuen Android-Updates, Android 10 Q, ist bereits für die ersten Handy-Nutzer verfügbar. Die Aktualisierung kommt zusammen mit einer neuen Samsung-eigenen OneUI-Benutzeroberfläche. Mit dem Android 10-Release ziehen auch praktische neue Funktionen auf Smartphones ein. Die besten fünf waren bereits in der Betaversion versteckt. Wir zeigen sie dir.

Die besten Tipps für Android-Nutzer
Tipps für Android-Nutzer

Android 10 Release: 5 Features boosten dein Handy

Android 10 Q ist als Vollversion für die ersten Smartphones freigeben. Sowohl die Google Pixel-Modelle als auch OnePlus-Handys dürfen sich als erste über diesen Android 10-Release freuen. Dagegen werden Besitzer von Samsung-Handys das neue OneUI kennenlernen. Diese Geräte bekommen es:

  • Galaxy S10e, Galaxy S10, Galaxy S10 Plus, Galaxy S10 Plus 5G, Galaxy Note 10, Galaxy Note 10 Plus, Galaxy S9, Galaxy S9 Plus, Galaxy Note 9, Galaxy A80, Galaxy A7

Ob du nun selbst testest oder nicht, es kann nicht schaden einen Blick auf die neuen Features zu werfen, die das neue Android-Update bereithält. Einige davon machen dein Android-Handy viel besser.

#1 Nutz die Chatköpfe wie bei Facebook

Nutzt du noch den Facebook Messenger, weißt du bestimmt, was die Chat Heads sind: die kleinen, blasenförmigen Symbole mit dem Foto deines Kontakts. Diese ploppen auch auf, wenn du dich außerhalb der Messenger-App befindest, damit du keine Nachricht mehr verpasst.

Das wird auch nach dem Android 10-Release möglich, mit dem Unterschied, dass das Feature Bubbles heißt. Betatester von Cnet haben außerdem festgestellt, dass ein Tippen auf eine Bubble noch mehr Optionen bietet, etwa die, den Chat stummzuschalten.

#2 Wi-Fi- und QR-Codes für mehr WLAN

WLAN ist zu einem Grundbedürfnis im digitalen Alltag geworden. Google weiß das natürlich und kennt auch deine eventuellen Schwierigkeiten, wenn es darum geht, dein WLAN-Passwort an andere herauszugeben. Android 10 Q schafft Abhilfe mit QR Codes. Diese kannst du dir für dein WLAN-Netzwerk erstellen und ein Freund, der die Verbindung nutzen möchte, kann ihn sich einfach abscannen. So kommst du dahin:

  1. Geh in die WLAN-Einstellungen deines Handys.
  2. Wähl dein Heimnetzwerk aus.
  3. Tipp auf den Teilen-BUtton. Dort kannst du den QR Code festlegen.

#3 Gelöschte Apps schneller wiederherstellen

Du löschst aus Versehen eine App auf deinem Handy und weißt dann nicht mehr, welche es war? Ist dir das auch schon passiert? Es ist bereits möglich, auf Android gelöschte Apps wiederherzustellen. Das Feature wird aber besser dadurch, dass du in Android 10 ein paar Sekunden nach Löschung Zeit hast, um den Vorgang rückgängig zu machen. Den Button findest du am unteren Bildschirmrand.

#4 Hol dir mehr Privatsphäre

Keiner will allzu viel von Google ausgespäht werden. Ein wenig Überwachung bleibt nicht aus, wenn du ein Smartphone nutzt. Aber immerhin bekommst du mit Android 10 mehr Einstellungen zugestanden. In den "Privatsphäre"-Optionen in deinen Einstellungen siehst du die verschiedenen Genehmigungen, die Apps für Dinge wie deinen Kalender, deine Kontakte oder deine Fotos erfragen müssen. So sollst du besser steuern können, welche Apps zu welchen Daten auf deinem Gerät Zugang haben.

#5 Live Caption

Das wohl spannendste Feature des Android-Updates: Live Caption. Google will Android damit barrierefreier machen. Das Feature wird jegliches Video live untertiteln, sogar ohne Datenverbindung.

Android 10 nach Release herunterladen: So geht's

Willst du Android 10 nach dem Release selbst testen, kannst du das jetzt tun. Denn Google hat das Android-Update auf Android 10 Q offiziell freigegeben. Nach und nach wird es nun auf die Geräte ausgerollt. So bekommst du es:

  1. Mach zuerst ein Android-Backup, damit du im Fall der Fälle nichts von deinen Daten verlierst.
  2. Schalte den Bootloader frei, indem du die Android-Entwickleroptionen aktivierst.
  3. Lade die Factory Images für dein Gerät herunter. Hier die Infos.
  4. Entpacke die Zip-Dateien.
  5. Lade das Android-SDK hier herunter.
  6. Schalte dein Gerät an.
  7. Halte die Power- und die Leiser-Taste gedrückt.
  8. Verbinde dein Handy mit dem PC über USB.
  9. Öffne den WIndows Explorer und suche nach der zuvor heruntergeladenen Firmware im ADB-Tool-Ordner.
  10. Klick auf die Datei flash-all.bat.
  11. Fertig!

Beachte: Mit einem Google Pixel-Smartphone ist das Android-Update über die Einstellungen direkt verfügbar. Sobald du im WLAN bist und genügend Akku hast, kann es losgehen.

Android-Update mit praktischen Features

Ist der Android 10-Release erst einmal bei allen Geräten in der Vollversion vollzogen, wird sich zeigen, welche der Funktionen sich wirklich bewähren und durchsetzen werden. Bis dahin kannst du dich unter anderem auf mehr Privatsphäre, mehr WLAN und mehr Video mit dem Android-Update freuen. Aber: Nimm dich vor diesem Update von Samsung lieber in Acht.

Zu den Kommentaren
Neueste Videos auf futurezone.de

Neueste Videos auf futurezone.de

Beschreibung anzeigen