Digital Life 

Tolle Fotos leicht gemacht – mit diesen Kameraeinstellungen holst du alles aus deinem Huawei-Smartphone heraus

Die Kameras in Huawei-Handys gehören zu den besten am Markt. Mit ein paar Kamera-Einstellungen, kannst du noch mehr aus deinen Fotos herausholen. Wir verraten dir, wie.
Die Kameras in Huawei-Handys gehören zu den besten am Markt. Mit ein paar Kamera-Einstellungen, kannst du noch mehr aus deinen Fotos herausholen. Wir verraten dir, wie.
Foto: imago images / ZUMA Press
Für tolle Bilder braucht man heute kein teures Equipment mehr – in Form unserer Smartphones haben wir fast immer eine gute Kamera dabei. Wir verraten dir, wie du aus deinem Huawei-Handy die besten Bilder herausholst.

Qualitativ hochwertige Fotos aufzunehmen ist heutzutage eigentlich kein Problem mehr. Die meisten Smartphones verfügen über herausragende Kameras. Und während die Knipsen in unseren Handys noch vor wenigen Jahren allenfalls für Schnappschüsse ausreichten, lassen sich heute ansehnliche Bilder damit aufnehmen. Doch ganz ohne ein wenig Eigenleistung geht das natürlich nicht. Es gilt ein paar Tipps und Tricks zu kennen, die das Beste aus deinen Aufnahmen herausholen. Wir zeigen dir daher, welche Huawei-Kameraeinstellungen wichtig sind, damit du mit den Fotos deines Handys begeistern kannst.

Kameraeinstellungen bei Huawei: Darauf musst du achten

Die Huawei-Kameraeinstellungen der verschiedenen Handy-Modelle unterscheiden sich voneinander – abhängig davon, welche Kameratechnik in deinem Modell verbaut ist. Die meisten Einstellungen kannst du jedoch auf den meisten Geräten vornehmen.

Das Huawei P30 Pro gehört zu den besten Smartphones, wenn es um die Kamera geht. Das hat auch unser Hands-on mit dem P30 Pro gezeigt. Schon in den Automatikeinstellungen erzielst du mit diesem Huawei-Handy tolle Aufnahmen. Dabei unterstützt dich eine KI, um bestmögliche Bilder zu erhalten. Doch mit ein paar Kniffen kannst du sogar noch mehr aus deinen Aufnahmen herausholen.

Huawei ermöglicht Filter und Effekte

  • Spezielle Modi für Portrait-Aufnahmen: Wähle diese Option in den Huawei-Kameraeinstellungen aus, um weitere Einstellungsmöglichkeiten zu erhalten. Dort kann etwa der sogenannte Bokeh-Effekt aktiviert werden, der für einen verschwommenen Hintergrund deiner Aufnahme sorgt. Auch der "Schönheits-Filter" steht dir zur Verfügung. Dieser sorgt dafür, dass etwa Falten oder andere Unebenmäßigkeiten im Gesicht der fotografierten Person ausgebessert werden. Wie stark dieser Effekt ausfällt, kannst du mit einem Regler einstellen.
  • Schwarz-Weiß-Aufnahmen: Schwarz-Weiß-Aufnahmen können deinen Bildern das gewissen Extra verleihen – wenn du diese Option geschickt einsetzt. Bei einigen Aufnahmen kann sich der Verzicht auf Farbe durchaus lohnen, denn mit diesem Effekt kannst du den Blick des Betrachters gezielt auf den Mittelpunkt deiner Aufnahme lenken. Für Schwarz-Weiß-Aufnahmen tippst du in der Kamera-App einfach auf den Punkt "Mehr" und wählst im Anschluss den Punkt "Monochrom" aus.

Huawei ermöglicht den "Profi-Modus"

Um noch mehr Individualität zu ermöglichen, setzt Huawei bei seinen Smartphone-Kameras auf den sogenannten "Profi-Modus". Die Einstellungen für diesen Bereich haben sich seit dem Huawei P20 Pro nicht geändert und sollten daher auch für neuere Modelle des Herstellers gelten. Allerdings solltest du bedenken, dass du keine Unterstützung mehr durch die KI erhältst – welches Ergebnis am Ende herauskommt, hängt einzig und alleine von deinen Huawei-Kameraeinstellungen ab,

  • ISO: Tippe für diese Einstellungen auf das "ISO-Symbol" im "Profi-Modus". Mit dieser Huawei-Kameraeinstellung kannst du deine Aufnahmen digital nachbelichten. Je höher du den Wert einstellst, desto heller wird deine Aufnahme. Achtung: Gehst du hier nicht vorsichtig vor, leiden Schärfe und Details deiner Fotos (ab ca. ISO 800).
  • Verschlusszeit: Tippe für diese Einstellungen auf das "S-Symbol". Mit dieser Einstellung kannst du festlegen, wie lange dein Foto belichtet werden soll und nimmst somit Einfluss auf die Helligkeit deiner Aufnahme. Bei langen Verschlusszeiten ist es wichtig, das Handy sehr ruhig zu halten. Für solche Aufnahmen ist daher ein Stativ zu empfehlen.
  • Weißabgleich: Tippe für diese Einstellungen auf das AWB-Symbol. Diese Einstellung ermöglicht es dir, die Farbgenauigkeit deines Bildes zu steuern. Je höher der dort angezeigte Wert ist, desto wärmer fallen die Aufnahmen aus.
Du sprichst Huawei immer falsch aus – so geht es richtig

Noch mehr Huawei-Tricks

Übrigens: Unabhängig von deinem Handymodell, gibt es ein paar Tipps, die du für tolle Fotos immer beachten solltest.

  1. Das perfekte Motiv: Die besten Kameraeinstellungen helfen nicht, wenn das Motiv nichts taugt. Mach dir also bereits im Vorfeld Gedanken darüber, was du ablichten willst. Überlege dir, welche Objekte im Vordergrund deiner Aufnahme stehen sollen und welche eher im Hintergund. Störende Bildelemente, etwa andere Menschen, Gebäudeteile, Pflanzen, etc., die Teile deiner Aufnahme überdecken, gilt es zu vermeiden.
  2. Achte auf Symmetrie: Symmetrie hilft dabei, deine Aufnahme ausgewogen erscheinen zu lassen. Fotografen folgen bei ihren Aufnahmen daher dem sogenannten "Goldenen Schnitt". Aktiviere das Raster in den Huawei-Kameraeinstellungen deines Handys. Du kannst dich dann an den vertikalen und horizontalen Linien auf dem Display orientieren, um deine Objekte symmetrisch auszurichten.
  3. Spiele mit der Schärfe: Unschärfe auf Bilder sorgt für einen tollen Effekt und macht auch deine Bilder zu einem Hit. Einige Huawei-Smartphones bieten dir die Möglichkeit, Bilder mit diesem Effekt aufzunehmen. Aktiviere ihn in den Kameraeinstellungen und nimm etwa ein Portrait eines Freundes auf. Achte auf einen tollen Hintergrund.
  4. Licht und Schatten: Profi-Fotografen setzen auf spezielle Lichtquellen, um ihre Objekte optisch in Szene zu setzen. Darauf kannst du verzichten. Denn das Sonnenlicht bietet dir optimale Bedingungen für tolle Bilder. Gerade vor dem Sonnenauf- und Sonnenuntergang ist das Licht optimal. Halte also zu diesen Zeiten nach geeigneten Motiven Ausschau – und drücke auf den Auslöser.

Fazit: Tolle Fotos mit deinem Huawei-Handy sind kein Problem

Du möchtest tolle Fotos aufnehmen können, dir aber nicht extra eine teure Kamera zulegen? Kein Problem, denn mit deinem Huawei-Smartphone ist es möglich, tolle Bilder aufzunehmen. Schon im sogenannten "Automatik-Modus" gelingt es dir so, gute Fotos zu schießen.

Mit ein paar Veränderungen in den Huawei-Kameraeinstellungen, wird aus deinem Schnappschuss ein kleines Kunstwerk. Willst du noch mehr Einfluss auf deine Bilder nehmen, bietet Huawei den "Profi-Modus" bei dem du weitere Parameter, etwa den ISO-Wert oder die Verschlusszeit, einstellen kannst. So steht nahezu professionellen Aufnahmen nichts mehr im Wege.

Du möchtest weitere Tipps? Wir verraten dir, wie du mit deinem Huawei-Handy schnell einen Screenshot erstellen kannst. Auch wenn es um die Sicherheit deines Huawei-Smartphones geht, haben wir Tipps für dich. Für alle, die auf neue Modelle aus dem Hause Huawei warten: Schau dir die Leaks zum Huawei Mate 30 Pro an.

Zu den Kommentaren

Neueste Videos auf futurezone.de

Beschreibung anzeigen