Die Telefonnummern deines Schwarms, deiner besten Freundin aus Kindertagen oder deiner Ferienbekanntschaft sind dir heilig. So weit, so verständlich. Hast du jedoch ein neues iPhone erworben, obwohl du zuvor ein Android-Gerät besaßt, so solltest du bei der Datenübertragung vorsichtig sein. Wir verraten dir, wie sich deine Kontakte von Android aufs iPhone übertragen lassen, ohne dass du dich dem Risiko des Handy-Kontaktverlusts aussetzt.

Kontakte übertragen von Android aufs iPhone: So klappt’s

Leider ist ein Systemwechsel von Android auf iOS immer mit ein klein bisschen Vorbereitung von deiner Seite verbunden. Denn: Die hauseigenen Cloud-Lösungen der Anbieter Google und Apple unterscheiden sich grundlegend. Willst du deine Kontakte von Android auf dein neues iPhone übertragen, bieten sich dir aufgrunddessen mehrere Möglichkeiten, die wir dir im Folgenden vorstellen – so verschiebst du deine Kontakte problemlos auf dein jungfräuliches Gerät.

#1. Synchronisier‘ deine Google Kontakte mit dem iPhone

Die einfachste Möglichkeit der Kontaktübertragung von Android zu iOS ist die Synchronisierung deiner Google Kontakte. Android speichert die auf deinem Handy eingetragenen Kontakte nämlich standardmäßig direkt in der Google-Cloud – und Apple unterstützt die Synchronisation ebendieser Google-Cloud-Daten auf dem iPhone.

Stelle sicher, dass deine wichtigsten Kontakte im Fall eines Systemwechsels nicht verlorengehen.
Stelle sicher, dass deine wichtigsten Kontakte im Fall eines Systemwechsels nicht verlorengehen.
Foto: Pixabay
  1. Öffne zunächst die Einstellungen auf deinem iPhone und wechsle in den Bereich „Accounts und Passwörter“.
  2. Hier tippst du auf die Option „Account hinzufügen“. Wähle in der eingeblendeten Liste der verfügbaren Cloud-Konten den Eintrag „Google“.
  3. Das iPhone lädt nun die Anmeldeseite von Google. Logge dich dort nun mit den gleichen Anmeldedaten ein, die du auch auf dem Android-Handy verwendest.
  4. Zurück in den iOS-Einstellungen kannst du entscheiden, welche Kontoinformationen das iPhone mit der Google-Cloud synchronisieren soll. Wähle also „Kontakte“.
  5. Tippe daraufhin auf „Sichern“.
  6. Fertig! Ab sofort synchronisiert dein iPhone sämtliche Google-Kontakte mit der Kontakt-App von iOS. Bearbeitest du einen Google-Kontakt, so erscheinen die entsprechenden Änderungen nach wenigen Minuten auf allen synchronisierten Geräten.

Auch interessant: iPhone Kontakte exportieren

#2. Exportier‘ deine Kontakte von Android manuell aufs iPhone

Ein bisschen aufwändiger ist da schon die manuelle Übertragung deiner Android-Kontakte aufs iPhone.

So klappt’s trotzdem:

  1. Öffne die Kontakte-App auf deinem Android-Gerät.
  2. Tippe auf die drei Punkte rechts neben dem Suchfeld.
  3. Wähle nun „Importieren/Exportieren“.
  4. Jetzt wählst du den Punkt „In VCF-Datei exportieren“.
  5. Speichere die Datei auf deinem Gerät, maile dir die Datei selber oder speichere diese in Google Drive.
  6. Logge dich nun in deinen iCloud-Account ein.
  7. Wähle „Kontakte“.
  8. Klicke jetzt auf das Zahnrad-Icon und wähle „vCard importieren“.
  9. Klicke auf die entsprechende Datei und wähle „Öffnen“.
  10. Nimm nun dein iPhone und tippe erneut auf das Zahnrad-Icon.
  11. Wähle den Punkt „iCloud“.
  12. Beim Punkt „Kontakte“ setzt du den Schalter nun auf grün – et voilà!
iPhone-Fakten
 

 

 

iPhone-Fakten

#3. Nutze die App „Move to iOS“

Planst du, deine Kontakte von Android aufs iPhone zu übertragen, so greift dir Apple unter die Arme: Der Tech-Riese weiß um die Herausforderung, die ein Systemwechsel von Android zu iOS mit sich bringt. Aufgrunddessen entwickelte der Konzern die kostenlose App „Move to iOS“, die du dir im Google Play Store herunterladen kannst. Die App soll dir die Datenübertragung erleichtern – laut Apple kannst du dadurch alle Kontakte, Nachrichtenverläufe, Fotos und Videos, E-Mail-Accounts, Lesezeichen und Kalender problemlos auf dein frisches iPhone überspielen.

Zwar klingt diese Vorstellung zunächst traumhaft, doch erfüllt nicht jedes Handy die nötigen Voraussetzungen für eine Übertragung mit der App. Wir verraten dir, ob und wie du „Move to iOS“ nutzen kannst, um deine Kontakte zu sichern.

Fazit: Kontaktübertragung leicht gemacht

Unsere Tipps helfen dir hoffentlich, einen Kontaktverlust zu vermeiden und deine wichtigsten Nummern bei einem Systemwechsel von Android zu iOS zu sichern. Bist du von Android auf iOS umgestiegen, so stehst du natürlich auch bei Anwendungen wie WhatsApp erst einmal vor einem Rätsel. Doch wir verraten dir, wie du den Messenger auf das neue iPhone umziehen lassen kannst.

Ist dein Wechsel hingegen noch nicht in trockenen Tüchern, sprich hast du noch kein neues iPhone erworben, so solltest du lieber noch ein Jahr warten. Denn: Das iPhone 2019 wird laut Analysten kein revolutionäres Smartphone.

Du willst mehr von uns lesen? Folge uns auf Google News.