Auf regelmäßiger Basis dein Handy zurückzusetzen kann einige Vorteile haben. Besonders wenn das Gerät älter ist und du deine Nerven schonen möchtest, ist die Methode zu empfehlen. Dabei ist es auch gar nicht so umständlich wie du vielleicht glaubst.

Handy zurücksetzen: Sooft ist es ratsam

Tatsächlich kannst du dein Handy zurücksetzen sooft du willst, alle paar Monate könnte aber ein guter Rhythmus sein, um dein Smartphone digital zu reinigen und im besten Fall auch seine Leistung und Lebensdauer zu steigern.

Dabei geht es aber nicht darum, vereinzelte Inhalte zu entfernen, sondern wirklich den ganzen Weg zurück zu den Werkseinstellungen deines Smartphones zu gehen. Je nachdem welches Betriebssystem beziehungsweise welchen Hersteller du nutzt, gibt es verschiedene Methoden dafür:

Das Gute: Dank moderner Cloud-Lösungen bist du gar nicht mehr gezwungen, die Dinge, die dir wichtig sind, direkt im Handy-Speicher abzulegen. Während Kontakte also auf deiner SIM-Karte abgelegt sind, kannst du zum Beispiel Fotos und Videos bei iCloud oder Google Fotos sicher verwahren, völlig egal, ob du dein Handy zurücksetzen willst.

Darum lohnt es sich, regelmäßig das Handy zurückzusetzen

Ein Vorteil liegt klar auf der Hand, wenn dein Smartphone schon etwas älter ist: Du kannst durch das Herstellen der Werkseinstellungen jede Menge unnötigen Ballast entfernen, der womöglich Handy-Akku und Leistung beeinträchtigt hat. Vor allem einzelne Apps schaden deinem Smartphone oft genug.

Dein Handy zurückzusetzen, wenn es relativ neu ist, mag dagegen auf den ersten Blick nicht sinnvoll sein, zumindest wenn es um dessen Schnelligkeit und Lebensdauer geht. Allerdings kann es für dich hilfreich sein, weil du etwas Ordnung in das Chaos bringst, das sich durch immer neue Apps und Software ergeben kann. So lernst du beispielsweise welche Anwendungen du wirklich brauchst und nutzt.

Nicht nur die Werkseinstellungen können helfen

Übrigens: Anders als beim Handy Zurücksetzen solltest du einen konkreten Zeitplan einhalten, um dein Smartphone neu zu starten. Hier gibt es laut Experten eine gewisse Häufigkeit, die es nicht zu vernachlässigen gilt.

Ist es dir trotzdem zu viel Aufwand, dein Handy zurückzusetzen, kannst du auch eine Art Handy-Frühjahrsputz vornehmen und ganz gezielt Daten löschen.

Neueste Videos auf futurezone.de