Digital Life 

Handyverbot an Tankstellen – warum ist das eigentlich so?

Nicht nur Rauch- sondern auch Handyverbot gilt an Tankstellen. Aber wieso eigentlich?
Nicht nur Rauch- sondern auch Handyverbot gilt an Tankstellen. Aber wieso eigentlich?
Foto: iStock/RossHelen
Autofahrer haben sich vielleicht schon mal gefragt, warum es an Tankstellen verboten ist zu rauchen. Wir werden dir diese Frage beantworten.

Tankstellen sind ein gefährliches Pflaster, wenn man an brennende Zigaretten oder Feuerzeug denkt, die leicht eine Explosion auslösen können. Doch wieso ist eigentlich das Handy an Tankstellen verboten? Dein Smartphone hat ja kein integriertes Feuerzeug, warum wird es also mit entflammbaren Dingen gleichgesetzt. Was es mit dem Handyverbot an Tankstellen auf sich hat, verraten wir dir.

Handyverbot an Tankstelle: Woher kommt die Regel?

Fährst du mit deinem Auto an eine Tankstelle, informieren dich Schilder an den Zapfsäulen darüber, dass an Tankstellen nicht nur Rauch- sondern auch Handyverbot herrscht. So wirklich naheliegend ist dieses Verbot im Kontext aber nicht: Warum wird ein Smartphone mit einem Feuer gleichgesetzt. Daher fragt man sich, warum du dein Smartphone an Tankstellen nicht verwenden sollst.

Tatsächlich ist aber genau das der Grund dafür: Das Handyverbot soll Brände verhindern. Dein Telefon selbst ist dabei nicht selbst die Gefahrenquelle und auch das Telefonieren ist nicht gefährlich, aber dein Handy-Akku stellt eine Gefahr dar. Denn es könnte ein Feuer an einer Tankstelle auslösen. Darum gilt Handyverbot an Tankstellen.

Handys im Alltag: Darauf solltest du achten
Handys im Alltag: Darauf solltest du achten

So wird das Handy zum Brandzünder

Fällt dein Smartphone beispielsweise auf den Boden und dein Handy-Akku löst sich, dann könnten Funken entstehen. Auf diese Weise würden Benzindämpfe, verschüttetes Benzin oder andere brennbare Flüssigkeiten am Boden ein Feuer entfachen. Was danach passiert, können wir uns alle wie in einem Actionfilm ausmalen.

Aber um mal realistisch zu bleiben: Das Risiko, dass ein Handy an einer Tankstelle einen Brand verursacht, ist relativ gering. In neuen Smartphones ist der Handy-Akku meistens fest verbaut und kann daher gar nicht einfach herausfallen. Das Hasndyverbot rührt noch von älteren Geräten her, bei denen die Batterie entnommen werden konnte. Trotzdem solltest du dich an ein solches Handyverbot an Tankstellen halten.

Fazit: Handy stellt keine Gefahr dar

In erster Linie kannst du dir also sicher sein, dass dein Smartphone nicht direkt eine Gefahrenquelle an der Tankstelle ist. Das Handyverbot an Tankstellen rührt noch von alten Geräten her, bei denen der Handy-Akku als zu unsicher eingestuft wurde und durchaus einen Brand hätte auslösen können. Doch heutzutage müssen wir uns um so etwas keine Sorgen machen. Trotzdem ist das Handyverbot weiterhin allgemein gültig. Der Irrglaube, dass Telefonieren an einer Tankstelle gefährlich ist, kommt also eher von einem unsicheren Handy-Akku.

Abgesehen vom Handyverbot an Tankstellen gilt Vorsicht, wenn du das Handy am Steuer verwendest. Diese sieben Fehler werde für dich gleich richtig teuer. Neue Blitzer sollen Smartphone-Sünder enttarnen. Sie sollen erkennen, ob der Fahrer das Handy am Steuer verwendet.

Zu den Kommentaren
Neueste Videos auf futurezone.de

Neueste Videos auf futurezone.de

Beschreibung anzeigen