Jeder von uns war mit Sicherheit schon mindestens einmal in seinem Leben bei Ikea und hat sich dort mit Möbeln oder den populären Kleinutensilien ausgestattet. Spannend ist jedoch vielmehr das Phänomen „Ikea-Hacks„, denn aus vielen Produkten der Kette lassen sich ganz andere Dinge zaubern. Drei solcher ungewöhnlichen Ideen können beispielsweise deine Heimelektronik optimieren, während eine ganze Reihe anderer Anpassungen den Alltag erleichtern.

3 Ikea-Tech-Hacks für innovative Aufbewahrung

Egal, ob aus dem Bereich Wohnzimmerregal, Küchenutensilien oder Einzelteile für Möbel, Ikea-Hacks für Technik, aber auch alltägliche Optimierungen sind auf den ersten Blick nicht gleich ersichtlich. Gerade das macht sie aber auch so spannend und vielversprechend beim Nachbasteln.

Ikea-Hack #1: Vom Regal KALLAX zur Halterung für den Flachbildschirm

Wer nicht weiß, wie oder wo er seinen flachen Fernseher am besten platziert beziehungsweise die passende Anrichte oder Regalwand noch nicht gefunden hat, kann sich mit KALLAX einfach selbst etwas bauen.

Dafür brauchst du:

  • KALLAX (77 x 147 cm)
  • 4 Holzbeine (12 cm hoch)
  • ein Holzwandregal (8 X 102 cm)
  • Holzschrauben
  • Sandpapier
  • Mittel zum Abbeizen/ Lack entfernen
  • Holzspachtel
  • Grundierung
  • Farbe/Lack
  • Holzkleber

Arbeitsschritte:

  • Das KALLAX-Regal (horizontal, nicht aufrecht) nur partiell zusammenbauen: Von den insgesamt 8 Fächern nur zwei auf der linken Seite fertigstellen, die restlichen 6 Fächer bleiben ein großer Raum für den Bildschirm.
  • Um dennoch Stabilität zu gewährleisten, die einzelnen Teile des Regal zusätzlich mit Holzschrauben aneinander befestigen.
  • Das Regal abbeizen nach Anleitung, um den Lack zu entfernen. Trocknen lassen.
  • Alle übrigen, nicht mehr notwendigen vorgefertigten Löcher im Regal mit Holzspachtel verschließen.
  • Anschließend mit Sandpapier alles abschleifen.
  • Regal und das Wandregal grundieren, mit der gewünschten Farbe anstreichen und beides trocknen lassen.
  • Die Holzbeine am unteren Teil des Regals befestigen, dabei aber nicht bohren, sondern Holzkleber verwenden.
  • Das Wandregal als Boden in das Fach für den Fernseher legen.

Ikea-Hack #2: Vom Tellerhalter NYPLOCKAD zum Technik-Regal

Mit den NYPLOCKAD Tellerhalter (ähnlich dem Modell OSTBIT) lässt sich eine praktische Halterung für Fernbedienungen, aber auch ein ganzes Technikregal herstellen.

Dafür brauchst du:

  • NYPLOCKAD Tellerhalter oder OSTBIT
  • MDF 12 Millimeter dick
  • 2 Schrauben

Arbeitsschritte:

  • Bohre ein paar Löcher in jedes Ende auf einer Seite des Tellerhalters
  • Befestige ihn per Schrauben auf der MDF-Platte, so dass er im rechten Winkel und mit den Holzstäben nach vorn darauf angebracht ist.
  • Zwischen die Holzstäbe, in denen sonst Teller gelagert werden, lassen sich nun Router, Steckdosenleisten und andere netzwerkwichtige Hardwarekomponenten stabeln.

Ikea-Hack #3: Stehtisch für deinen Computer

Hast du es auch leid stundenlang vor dem PC zu sitzen, hilft dieser Ikea-Hack dir dabei, mehr Abwechslung in deine Arbeitsposition zu bringen. Mit einigen wenigen Ikea-Produkten, kannst du dir nämlich deinen eigenen Stehtisch für den Computer bauen.

Dafür brauchst du:

  • Tischplatte LINNMON
  • Vier Tischbeine ADILS
  • Beistelltisch LACK
  • Wandregal (zum Beispiel BURHULT)
  • Zwei Wandhaken EKBY STÖDIS

Arbeitsschritte:

  1. Zuerst schraubst du die vier Tischbeine an die große Tischplatte an.
  2. Wenn du ihn noch nicht zu hause hast, dann schraubst du jetzt den LACK-Tisch zusammen.
  3. Füge nun den Regalboden mit den Wandhaken zusammen.
  4. Stelle den kleinen Tisch auf den großen und miss ab, auf welcher Höhe du die Regalplatte an den LACK-Tisch schrauben möchtest (das Regal dient später als Halterung für die Tastatur).
  5. Nachdem du die Punkte markiert hast, bohrst du eine kleine Einkerbung bei jeder Markierung.
  6. Für die Befestigung des Regals, schraubst du dieses nun in die Einkerbungen an den LACK-Tisch an.
  7. Nun kannst du nach Belieben zwischen Sitz- und Stehtisch variieren.

Weitere Ikea-Hacks für den Alltag

Brauchst du nicht nur in Sachen Technik Ideen, sondern hast noch zahlreiche andere Ikea-Produkte zu Hause, die kaum Verwendung finden, aufgepasst. Die folgenden Hacks sind für den normalen Alltag eine praktische Erleichterung und können deinen Haushaltsgegenständen zum Teil einen völlig neuen Sinn verschaffen.

Ikea-Hack #4: Aus Küchenrollenhalter mach Gläserregal

  1. Nimm den Küchenrollenhalter „Torkad“ zur Hand.
  2. Schneide dir ein passendes Stück Holz zusammen.
  3. Zimmer den Halter mit ein paar Schrauben und gegebenenfalls einem Winkelschleifer ans Brett.

Fertig ist der Halter für deine Wein- und Sektgläser. Sieht sogar so professionell aus wie in der Kneipe, spart aber Geld.

Ikea-Hack #5: Aus Handtuchhalter mach Weinregal

  1. Nimm dir so viele Handtuchhalter („Brogrund“), wie du für deine Flaschen brauchst. Merke: Pro Halter kriegst du zwei normale Weinflaschen unter.
  2. Schraub die Halter an deiner Wunschwand an.
  3. Nun leg die Flaschen drauf.

Mit diesem Ikea-Hack brauchst du keine Unsummen für ein tolles Weinregal ausgeben.

Ikea-Hack #6: Aus Kinderspielzeugregal mach Wäschekörbe

  1. Kauf dir „Trofast“, das Regal, das eigentlich zur Aufbewahrung von Kinderspielzeug entworfen wurde.
  2. Zweckentfremde die Boxen, indem du sie neu beschriftest, und zwar nach Belieben mit unterschiedlichen Waschtemperaturen, Stoffen oder Farben.

Voilà! Fertig ist das Wäscheregal, in dem du deine Dreckwäsche jetzt ordentlich sortieren kannst. Das spart Geld und Zeit.

Ikea-Hack #7: Aus Besteckbehälter mach Geschenkbandspender

Der einfachste Trick überhaupt:

  1. Nimm einen leeren Besteckbehälter („Ordning“).
  2. Pack Geschenkband (das Schleifenband) hinein und steck die losen Enden durch die Löcher des Behälters.

Schwupps hast du einen Halter für dein Geschenkbank.

Ikea-Hack #8: Aus Hocker wird Fahrradständer

  1. Kauf den „Frosta“-Hocker.
  2. Bau ihn nicht richtig mit den Beinen nach außen an, sondern mit den Beinen nach innen.

Schon hast du einen einfachen, aber wirksamen Fahrradständer.

Ikea-Hack #9: Aus Lattenrost mach Garderobe

Ein weiterer cooler Ikea-Hack, der den Ikea-Umtausch unnötig macht. Hast du einen „Luröy“-Lattenrost falsch gekauft oder noch einen alten herumliegen, tu Folgendes:

  • Hänge ihn mit zwei Haken ganz einfach an die Wand. So kannst du Schuhe, Körbe, Schals und andere Klamotten verstauen und es sieht auch noch schick nach Landhausstil aus.

Ikea-Hack #10: Aus Ikea-Tasche mach Picknickdecke

  1. Nimm eine der typischen blauen Ikea-Taschen zur Hand.
  2. Löse die Nähte.
  3. Nähe die Stoffflächen zusammen und mach auf der Innenseite eine normale Decke fest.

So hast du eine reiß- und wasserfeste, aber trotzdem gemütliche Picknick- oder Stranddecke.

Ikea-Hack #11: Aus Beistelltisch mach Brettspieltisch

Aus dem einfachen, quadratischen Holzhocker „Lack“ kann mit etwas Farbe ein Brettspieltisch werden. Einfach anmalen und losspielen.

Ikea-Hack #12: Aus Kugellampe mach Ballon

Unser Favorit: „Regolit“ ist der IKEA-Klassiker. Der runde Papierlampenschirm für knapp zwei Euro wird schnell zu einem echten Deko-Blickfang.

  1. Nimm dir den Lampenschirm.
  2. Hol dir Seil und einen kleinen Korb oder Eimer.
  3. Binde beides so um den Schirm, dass ein schöner Heißluftballon entsteht.

Ikea-Hack #13: Aus Regel mach Regal, nur anders

Nimmst du bei einem (oder zwei je nach Größe) „Valje“-Regal die Füße ab und legst es auf die Seite, wird daraus ein schönes Sideboard. Jetzt nur noch in deinem Wunschfarbton anmalen, fertig.

Ikea-Hack #14: Aus Lampe mach Festtagslampe

Auch super für die kommenden Weihnachtsfeiertage: Du kennst doch die Pusteblume-Lampe „Makros“? Wenn du ihre Blätter abnimmst und stattdessen Weihnachtsbaumkugeln dranhängst, kommt gleich festliche Stimmung auf.

Ikea-Hacks für Dummies: So clever geht sparen

Es gibt unzählige viele Ikea-Hacks, die dir das Leben erleichtern können. So werden Umtausche obsolet, du kannst alte Möbelstücke wiederverwerten und am Ende sehr viel Geld sparen. Leg einfach los und mach deinen Lampenschirm zum stylischen Heißluftballon, deinen Lattenrost zur Garderobe und den Hocker zum Fahrradständer.

Außerdem interessant: Smart Home ist bei Ikea eingezogen. Das können die Ikea-Sonos-Lautsprecher. Willst du noch mehr, gibt es die Ikea-App mit 3D-Funktion.

Neueste Videos auf futurezone.de