Digital Life 

Elon Musk hat Angst – das Ende der Menschheit soll drohen

Verrückte Vorhersagen
Do, 31.10.2019, 15.38 Uhr

Verrückte Vorhersagen

Beschreibung anzeigen
Für Elon Musk ist das Ende der Menschheit in greifbarer Nähe. Zumindest hat er sehr präzise Vorstellungen davon, wie wir durch künstliche Intelligenz vernichtet werden könnten.

Tesla- und SpaceX-CEO Elon Musk hat die nächste Weltuntergangs-Prophezeiung. Dass der Milliardär davon überzeugt ist, dass künstliche Intelligenz Gefahr bedeutet, ist seit Jahren bekannt. Wie riskant er kluge Maschinen jedoch einstuft, hat er vor kurzem wieder deutlich gemacht. Dazu malte er ein besonders bedrohliches Szenario.

Elon Musk: So soll künstliche Intelligenz Gefahr bringen

Schon 2018 machte Tesla-CEO Elon Musk in der Dokumentation "Do you trust this computer?" (Trauen sie diesem Computer?) von sich reden lassen durch eine sehr spezielle Warnung. Er betonte nicht nur, dass künstliche Intelligenz eine Gefahr für die Menschheit darstellen würde, sondern warnte sehr explizit vor einem "unsterblichen Diktator, dem wir niemals entkommen können".

Gleichermaßen beunruhigend war Elon Musks Aussage, eine KI müsse nicht böse sein, um die Menschheit zu vernichten und den Weltuntergang heraufzubeschwören. Die Entwicklung jeglicher, immer höherentwickelter künstlicher Intelligenz könne die Gefahr bergen, einen "unsterblichen Diktator" zu kreieren, der uns am Ende unterwerfe.

Die Lösung: Menschen und KI müssen verschmelzen

Ungewöhnlich wird es auch, als Tesla-CEO Elon Musk einen Vorschlag macht, wie wir diesem Weltuntergangs-Schicksal entkommen könnten. Er sieht die Lösung darin, dass Mensch und KI miteinander verschmelzen, um zu verhindern, irrelevant zu werden.

Elon Musk scheint sich detaillierte und große Sorgen um eine Art Weltuntergang und das Ende der Menscheit durch KI zu machen. Zumindest ist er sich sicher, dass eine Bedrohung besteht. Im Angesicht künstlicher Intelligenz und ihrer Gefahr erscheint ihm die am wenigsten angsteinflößende Zukunftsvision daher als jenes Szenario, in dem wir KI mindestens demokratisiert haben. Gehöre sie einem Unternehmen oder einer kleinen Gruppe von Menschen, könne sie zu einer gottartigen Superintelligenz entwickelt werden, die die Welt übernehmen könnte. Sollte es einen solchen Diktator geben, würden Menschen sterben.

Das ist übrigens nicht die einzige Weltuntergangs-Prophezeiung, die Elon Musk ausgesprochen hat. Der Tesla-CEO sieht uns auch durch potenzielle Asteroideneinschläge gefährdet.

Zu den Kommentaren
Neueste Videos auf futurezone.de

Neueste Videos auf futurezone.de

Beschreibung anzeigen