Digital Life 

Schufa online anfordern: Mit wenigen Schritten zur Selbstauskunft

Deine Schufa Auskunft online zu beantragen geht schnell und muss nicht einmal etwas kosten. So kannst du deine Selbstauskunft anfordern.
Deine Schufa Auskunft online zu beantragen geht schnell und muss nicht einmal etwas kosten. So kannst du deine Selbstauskunft anfordern.
Foto: imago images / McPHOTO
Wer zum Beispiel eine Wohnung mieten will, muss seine Schufa-Auskunft abgeben. Was nach lästiger Bürokratie klingt, kannst du ganz schnell online erledigen. Wir zeigen dir, wie das geht.

Jeder, der an einem bargeldlosen Zahlungsverkehr teilnimmt, hinerlässt Daten: So werden Informationen über dich gespeichert, wenn du einen Kredit aufnimmst oder einen Handyvertrag abschließt. Zu den Auskunfteien, die Informationen über deine finanziellen Aktivitäten sammeln, gehört unter anderem die Schufa. So kann überprüft werden, wie es um die Kreditwürdigkeit (Bonität) von Verbrauchern steht. Müssen diese Rechenschaft ablegen, zum Beispiel beim zukünftigen Vermieter, können sie die Schufa-Auskunft online anfordern. Wir zeigen dir, wie du an deine Daten kommst.

Schufa-Auskunft online anfordern: Erhalte dienen Scoring-Wert

Die Schufa sammelt positive und negative Einträge aller Verbraucher, die bereits an einem bargeldlosen Zahlungsverkehr beteiligt waren. Positive Schufa-Einträge fassen alle Angaben zu den Finanzen, wie Bank- und Kreditverträge zusammen. Befindest du dich im Zahlungsverzug oder kam es zu Zahlungsausfällen, Mahnverfahren oder einer Anmeldung einer Privatinsolvenz, verzeichnet die Schufa dies als negativen Eintrag.

Mithilfe dieser Daten wird ein sogenannter Scoring-Wert ermittelt, der maßgeblich dafür verantwortlich ist, ob du als Verbraucher Kreditverträge abschließen oder größere Anschaffungen tätigen kannst. Je höher dein Scoring-Wert, desto höher ist auch die von dir angenommene Zahlungsbereitschaft: Die Schufa schätzt dann das Risiko eines möglichen Zahlungsausfalls geringer ein.

Schufa-Selbstauskunft: Vorsicht vor fiesen Geldfallen

Dass Verbraucher ihre Schufa-Selbstauskunft meist recht kurzfristig benötigen, nutzen Online-Anbieter oft gnadenlos aus. Einige Internetseiten bieten die Unterlagen gegen Bezahlung an. Wer informiert ist, ist hier klar im Vorteil: Seit dem 1. April 2010 ist die Schufa gesetzlich dazu verpflichtet, dir einmal jährlich kostenlosen Zugriff auf die über dich gesammelten Daten zu gewähren.

Schufa-Auskunft online anfordern: So geht's

Willst du deine Schufa-Auskunft kostenlos online beantragen, gehst du wie folgt vor:

  1. Rufe die Website der Schufa auf.
  2. Unten auf der Startseite findest du den Bereich "Datenkopie nach Art. 15 DS-GVO". Klicke dort auf "Zum Formular".
  3. Wähle auf der Übersichtsseite im linken, vertikalen Navigationsmenü auf "Datenkopie nach Art. 15 DS-GVO".
  4. Wähle den Reiter "Jetzt bestellen", um das Bestellformular zu öffnen.
  5. Gib die angeforderten Daten ein und klicke auf "Weiter".

Auch die Schufa versucht bei diesem Vorgang vermehrt, Verbraucher dazu zu bringen, den kostenpflichtigen Antrag auszufüllen. Hier gilt es, achtsam zu sein: Auch auf dem Formular wird nochmals eine kostenpflichtige Schufa-Selbstauskunft ("Alternativ: Bestellung Bonitätsauskunft 29,95 Euro") angeboten. Wer dieses Feld jedoch frei lässt, wird nicht zur Kasse gebeten – es sei denn, du hast in diesem Jahr schon eine Schufa-Auskunft online angefordert.

Schufa-Auskunft online anfordern: Wer gut hinschaut, muss nicht blechen

Wer Informationen über seine Bonität online bei der Schufa beantragen möchte, ohne dafür zu zahlen, muss sich seiner Rechte bewusst sein. Bei der Antragsstellung gilt es vor allem, fiese Kostenfallen zu vermeiden.

Ist dein Scoring-Wert nicht der Beste, ist das jedoch nicht das Ende der Welt: Auch mit einer negativen Schufa kannst du einen Handy-Vertrag abschließen. Du landest immer wieder unabsichtlich im Zahlungsverzug? Mit diesen Apps behälst du diene Finanzen im Blick.

Zu den Kommentaren
Neueste Videos auf futurezone.de

Neueste Videos auf futurezone.de

Beschreibung anzeigen