Digital Life 

Handy selbst reparieren: So sparst du bares Geld

Dein Handy selber zu reparieren, kann dir einige Kosten ersparen. Alles, was du dazu brauchst ist ein bisschen Fingerspitzengefühl – und das richtige Werkzeug..
Dein Handy selber zu reparieren, kann dir einige Kosten ersparen. Alles, was du dazu brauchst ist ein bisschen Fingerspitzengefühl – und das richtige Werkzeug..
Foto: iStock/yasinguneysu
Warum viel Geld ausgeben, wenn man auch einfach selbst Hand anlegen kann? Dieses Werkzeug-Kit macht dich zum Profi.

Wenn der Akku im alten iPhone langsam nachlässt oder Einzelteile deines Android-Handys ersetzt werden sollen, lohnt der Griff in die Werkzeugkiste. Für deine Gadgets ist dein Heimwerkerkasten jedoch nicht sonderlich gut geeignet. Willst du dein Handy selber reparieren, solltest du auf spezielles Werkzeug zurückgreifen.

Handy selber reparieren: Diese Tools sind unerlässlich

Ist dein Display kaputt, kann das schnell teuer werden. Doch keine Sorge: Mit den richtigen Tools lässt sich auch an empfindlicher Apple-Hardware Hand anlegen.

Besonders gut ausgestattet bist du mit eigens für Smartphone-Reparaturen entwickelten Sets, wie zum Beispiel dem Kit von iFixit. Mit Schrauben, Saugheber, Spatel und verschiedene Pinzetten wirst du schnell zum Reparatur-Profi und sparst bares Geld.

Handys im Alltag: Darauf solltest du achten
Handys im Alltag: Darauf solltest du achten

Keine One-Man-Show

Willst du dein Handy selber reparieren, bist du keinesfalls auf dich alleine gestellt. Im Netz findest du für so gut wie jedes Smartphone-Dilemma, aber auch für Tablets, PCs, Kameras oder Spielkonsolen die passende Reparaturanleitung.

Die besten Erklärungen helfen jedoch nichts, wenn es an der Werkzeug-Austattung hapert. Damit du dein Handy selber reparieren kannst, liefert dir iFixit mit dem Pro Tech Toolkit die passenden Hilfsmittel.

Handy reparieren wie ein Profi: Diese Tools brauchst du

Das Toolkit ist nicht nur gut für Nerds und Bastler, sondern auch für alle diejenigen, die Geräte günstig auf Vordermann bringen wollen. Ein wenig handwerkliches Geschick solltest du dennoch mitbringen.

Anzeige: Das iFixit Pro Tech Tool Kit auf Amazon.

Bestens ausgestattet bist du mit dem iFixit Pro Tech Tool Kit jedoch allemal:

  • Erdungsarmband: schützt dein Gerät vor elektrostatischen Entladungen
  • Saugnapf: zum sicheren Anhaben und Halten des Displays
  • iFixit Opening Tool (x3): Zum Aufhebeln von Geräten
  • iFixit Opening Picks (x6): Zum Aufhebeln von Geräten
  • Kreuzpinzette: für kleinteilige Objekte
  • gebogene Pinzette: ESD-sicher
  • stumpfe Pinzette: ESD-sicher
  • Plastikspatel (x2)
  • Metallspatel
  • Jimmy: Geräteöffner
  • magnetische Unterlage: Damit du keine kleinen Teile verlierst
  • 64 Bit Driver Kit: enthält die essentiellen Bits für Arbeiten an unterschiedlichsten Elektronikgeräten
  • Werkzeugrolle: zum Lagern der Tools

Handy selber reparieren: Mit den richtigen Tools ein Kinderspiel

Der Werkzeugsatz von iFixit verhindert den ein oder anderen Gang zum Reparaturservice. Dein Handy selber zu reparieren, macht vor allem dann Sinn, wenn die Garantie für dein Gerät abgelaufen ist. Zusammen mit den vielen frei verfügbaren Reparaturanleitungen, die im Netz zu finden sind, ist das Pro Tech Toolkit eine Sammlung an Werkzeugen, die es selbst Menschen mit zwei linken Händen ermöglicht, kleinere und größere Reparaturen und Upgrades eigenhändig durchführen zu können.

Außerdem ist es sehr nachhaltig, Handys selber zu reparieren, statt sie wegzuschmeißen. Den Herstellern gefällt da jedoch nicht: Kaufst du kein neues Handy, hat das für sie fatale Folgen. Ein weiterer Grund könnten natürlich auch die Kosten von neuen Handys sein. Da sie immer teurer werden, wechseln Kunden seltener. Überlegst du, dir ein neues Handy anzuschaffen? Diese Tricks helfen dir, die Kosten zu reduzieren.