Produkte 

Du willst ein neues Handy? Mit diesen Tipps sind dir hohe Preise bald egal

Ein brandneues Handy zu kaufen, kann auch trotz hoher Preise Spaß machen.
Ein brandneues Handy zu kaufen, kann auch trotz hoher Preise Spaß machen.
Foto: iStock/ozgurdonmaz
Irgendwann muss das alte Handy weg und einem Neuen weichen. Wären da nur nicht die horrenden Handy-Preise. Es gibt zum Glück Methoden, die deine Kosten enorm senken.

Smartphone-Hersteller bringen inzwischen immer fortgeschrittenere Geräte auf den Markt, die dementsprechend auch deutlich teurer sind als es noch vor ein paar Jahren der Fall war. Willst du heute ein neues Handy kaufen, musst du dich also auf monströse Preise gefasst machen. Es sei denn du kennst die folgenden Tricks.

Handys im Alltag: Darauf solltest du achten
Handys im Alltag: Darauf solltest du achten

Handy kaufen: So wird es deutlich billiger

Mittlerweile sind nicht mehr nur Apples iPhones unerschwinglich. Auch Hersteller von Android-Geräten wie Samsung ziehen nach und präsentieren zwar innovative, aber auch übertrieben teure Geräte, wie das faltbare Smartphone Galaxy Fold. Rund 2.000 Euro müsstest du dafür bezahlen, wolltest du das Handy kaufen.

Bist du dennoch nicht davon abzubringen, ein neues Gerät haben zu wollen, wende zumindest die folgenden Methoden an, um die Unsummen zu senken. Dann tut der Handy-Kauf am Ende auch nicht ganz so weh.

Diese Tipps senken deine Handy-Kosten

  • Verkauf dein altes Handy: Kennst du die nötigen Tricks und Hinweise, kannst du dein Smartphone mit möglichst wenig Verlust abstoßen und hast Startkapital für das Neugerät.
  • Kauf ein neu aufbereitetes Gerät: Hast du ein wenig Geduld, dann kannst du das neueste Handy kaufen, wenn es schon eine Weile auf dem Markt ist. Anstelle von brandneuen Geräten bekommst du diese irgendwann nämlich auch als neuaufbereitete, bereits genutzte Handys. Je nach Zustand muss es nicht einmal so aussehen, als wäre es schon in Gebrauch gewesen.
  • Reduzier deine Nutzung: Ein Smartphone wird teurer, je mehr Ausstattung es besitzt. Auch der Verbrauch deines Datenvolumens kann sich in den Kosten niederschlagen. Liegt es also im Bereich des Möglichen, dann hol die sie Version mit der geringsten Speicher-Kapazität (zum Beispiel 64 GB) und senk die Kosten für deinen Handytarif mit einem Trick.
  • Verzichte auf teure Upgrades: Weniger Upgrades bedeuten weniger Kosten. Achte daher zum Beispiel darauf, wann dein Handyvertrag abläuft. Nicht nur das Handy zu kaufen, kann kostspielig sein. Auch zusätzliche Jahre bei einem viel zu teuren Anbieter rechnen sich. Dabei gibt es einen brandneuen Handyvertrag, der alles ändert.
  • Nicht immer das neueste Modell nehmen: Sei stark und verzichte auf das allerneueste Modell. Warum nicht einfach das Vorgänger-Handy kaufen? Dein Geldbeutel wird es dir danken.
  • Sprich mit deinem Provider: Du bist seit Jahren treuer Kunde? Dann frag nach einer Belohnung für deine Loyalität. Womöglich macht man dir ein Angebot, das du nicht ablehnen kannst.

Fazit: Es geht auch günstiger

Ein neues Handy zu kaufen, ist heute keine billige Angelegenheit mehr. Gerade Apple iPhones und Flaggschiffe von Samsung kratzen schnell an der 1.000 Euro-Grenze. Willst du dennoch das Neueste vom Neuesten, gibt es ein paar Tipps und Tricks, die dir helfen können, die Handy-Kosten zumindest etwas zu senken. Wendest du gleich mehrere davon an, kann es am Ende auch langfristig deutlich günstiger werden.

Zu den Kommentaren
Neueste Videos auf futurezone.de

Neueste Videos auf futurezone.de

Beschreibung anzeigen