Du betrittst einen Laden und hast das Gefühl, dein Netz funktioniert nicht mehr richtig. Wird an solchen Orten mit Störsendern gearbeitet? Wie ist eigentlich die rechtliche Lage, wenn es um Handy-Störsender geht? Darfst du sie auch selbst nutzen oder gibt es Grenzen? Wir klären dich auf.

Handy-Störsender: Wo könnten sie zum Einsatz kommen

Unser Smartphone als täglicher Begleiter ist nun mal überall dabei. So sind wir normalerweise auch jederzeit erreichbar. Eigentlich. Das sieht wiederum anders aus, wenn Handy-Störsender eingesetzt werden. Aber warum wird das getan?

In Kinos beispielsweise wäre der Einsatz von Handy-Störsendern sinnvoll, da du dich in diesem Moment auf den Film konzentrieren sollst und auch Mitschnitte unterbunden sind. Praktisch wäre ein solches Gerät auf jeden Fall auch in Schulen, damit die Schüler nicht abgelenkt werden. Gerade im Einzelhandel ist es eher hinderlich, wenn du eigentlich die Möglichkeit hast, Preisvergleiche schnell über dein Handy vorzunehmen. So würden auch Läden selbst von Handy-Störsendern profitieren.

Dürfen Handy-Störsender einfach gebaut werden?

Ganz im Gegenteil: Wer in Deutschland Frequenzen nutzen möchte, braucht eine Zuteilung. Bei einem Handy-Störsender werden Funkwellen ausgesendet, um den Empfang zu stören. Nach dem Telekommunikationsgesetz wäre also eine Zuteilung notwendig. Daher gilt:

  • Der Kauf eines Handy-Störsenders ist verboten.
  • Einen Handy-Störsender bauen darfst du, aber nicht einsetzen.
Handys im Alltag: Darauf solltest du achten
Handys im Alltag: Darauf solltest du achten

Möchtest du einen Handy-Störsender dennoch einsetzen, müsstest du dich an die Bundesnetzagentur wenden. Werden nicht gemeldete Geräte entdeckt, werden diese beschlagnahmt und sogar Bußgelder in Höhe von 1.000 Euro erteilt. Durch einen Handy-Störsender können auch Notrufe behindert werden. Dadurch kann die Strafe durchaus höher ausfallen.

So steht es um den Einsatz in Deutschland

In Deutschland hat der Staat das Monopol auf Funkfrequenzen. Störsender dürfen von dessen Seite eingesetzt werden, beispielsweise in Haftanstalten. In der EU sind Handy-Störsender verboten. Nur mit einer Genehmigung dürfen sie Einsatz finden.

Also kann dein schlechter Empfang nicht an Handy-Störsendern liegen. Mit diesen Tricks gehört schlechter Empfang der Vergangenheit an. Diese Tipps helfen dir den Handy-Empfang auch zu Hause zu verbessern.

Du willst mehr von uns lesen? Folge uns auf Google News.