Digital Life 

iOS 14 kommt: Diese iPhone-Modelle werden nach iOS 13 noch supportet

Welche iPhone-Modelle werden noch von iOS 14 unterstützt? Ein Gerücht gibt Aufschluss, ob dein Handy oder iPad den Sprung vom iOS 13 auf die neue Software schafft.
Welche iPhone-Modelle werden noch von iOS 14 unterstützt? Ein Gerücht gibt Aufschluss, ob dein Handy oder iPad den Sprung vom iOS 13 auf die neue Software schafft.
Foto: imago images / imagebroker
Das iOS 14 soll im Juni vorgestellt werden und schon jetzt fragen sich viele Nutzer, ob ihr iPhone-Modell auch nach dem Update von iOS 13 noch supportet werden wird. Wir haben die Antwort.

Vermutlich wird Apple sein neues Betriebssystem, das iOS 14, auf der Worldwide Developers Conference im Juni vorstellen. Neue Gerüchte sollen jetzt Aufschluss darüber geben, welche iPhone-Modelle nach dem Update von iOS 13 noch supportet werden sollen. Eins vorweg: Beim iPadOS 14 werden Abstriche gemacht. Ob du möglicherweise auch davon betroffen sein könntest, erfährst du mit einem Blick auf unsere Übersicht.

Update von iOS 13 auf iOS 14: Diese Modelle erhalten Support

Für die Nutzer der aktuelleren iPhone-Modelle gibt es weitesgehend gute Neuigkeiten: Das Update von iOS 13 auf iOS 14 soll vom iPhone SE, dem iPhone 6s und dem iPhone 6s Plus und allen neueren iPhone-Modellen, die Apple seitdem rausgebracht hat, möglich sein. Diese sind die Folgenden:

  • iPhone 11 Pro
  • iPhone 11 Pro Max
  • iPhone 11
  • iPhone XS
  • iPhone XS Max
  • iPhone XR
  • iPhone X
  • iPhone 8
  • iPhone 8 Plus
  • iPhone 7
  • iPhone 7 Plus
  • iPhone 6s
  • iPhone 6s Plus
  • iPhone SE
  • iPod Touch (7. Generation)

Das ist die Liste an iPhone-Modellen, die laut der französischen Seite iPhoneSoft.fr einen Support für das iOS 14 erhalten sollen. Die Auflistung soll allerdings noch nicht final sein. Das iPhone SE und das iPhone 6s seien besonders von einer Verdrängung gefährdet, da Apple mit seinem Smartphone der nächsten Generation im September, dem iPhone 12 und seinen beiden Budget-Modellen, dem iPhone 9 und dem iPhone SE 2, die jeweils im März erscheinen sollen, neuen Platz benötigen könnte.

Welche Apple-Tablets werden von iPadOS 14 unterstützt?

Glaubt man den Gerüchten, wird der Support von iOS 14 für das iPad, also iPadOS 14, nicht auf allen gängigen Geräten verfügbar sein. So wird er beispielsweise für das iPad mini 4, welches im September 2015 erschien und für das iPad Air 2, aus dem Oktober 2014 stammend, einstellen. Dies lässt die folgenden iPad-Modelle übrig:

  • 12.9 Zoll iPad Pro
  • 11 Zoll iPad Pro
  • 10.5 Zoll iPad Pro
  • 9.7 Zoll iPad Pro
  • iPad (7. Generation)
  • iPad (6. Generation)
  • iPad (5. Generation)
  • iPad mini (5. Generation)
  • iPad Air (3. Generation)

Nicht zum ersten Mal hat das französische Portal hinweise darauf geliefert, welche iPhone-Modelle und iPads von einer Einstellung des Supports auf ein neues Betriebssystem betroffen sind. Jedoch waren die Informationen nicht immer einhundertprozentig zutreffend, wie auch das Gerücht, iOS 13 könnte es nicht mehr auf die iPhone SEs schaffen.

Pläne, News und Produkte aus dem Hause Apple
Pläne, News und Produkte aus dem Hause Apple

Seitens Apple wird vermutet, sie würden den Zugang zu Apps wie Apple Arcade, Apple TV+ und andere, immer wichtiger werdende Dienstleistungen mit dem iOS 14 stärker fördern. Aus diesem Grund macht es Sinn, nicht nur die aktuellsten iPhone-Modelle und iPads nach dem Update vom iOS 13 zu unterstützen.

Welche neuen Features dich mit dem iOS 14 auf deinen iPhone-Modellen erwarten, erfährst du in unseren Gerüchten zum iOS-Update ganz genau. Darunter befindet sich sogar eine coole Funktion, die sich das iOS 14 möglicherweise von Tesla abgeschaut haben könnte.

Zu den Kommentaren
Neueste Videos auf futurezone.de

Neueste Videos auf futurezone.de

Beschreibung anzeigen