Digital Life 

Wenn dein AirDrop nicht geht, könnte das der Grund sein

Der Datenaustausch von Apple ist praktisch und unkompliziert, aber nicht immer. AirDrop geht nicht? Wir kennen die Lösung.
Der Datenaustausch von Apple ist praktisch und unkompliziert, aber nicht immer. AirDrop geht nicht? Wir kennen die Lösung.
Foto: iStock/PeopleImages
AirDrop verspricht Apple-Usern einen unkomplizierten Datenaustausch. Aber das ist nicht immer so: AirDrop geht nicht – das kannst du jetzt dagegen tun.

Die Datenaustauschfunktion von Apple ist in den meisten Fällen sehr praktisch. Doch ab und zu kann es zu Verbindungsproblemen kommen oder das Empfangsgerät wird nicht angezeigt. AirDrop geht nicht immer, aber du kannst etwas dagegen tun. Wir haben mögliche Ursachen und Lösungswege für den Verbindungsausfall.

Pläne, News und Produkte aus dem Hause Apple
Pläne, News und Produkte aus dem Hause Apple

AirDrop geht nicht: Das kannst du tun

Wenn es mal wieder heißt "AirDrop geht nicht", ist das ganz schön nervig. Es gibt mehrere Möglichkeiten, um das Problem zu beheben. Dafür musst du dir jedoch erstmal über die Ursache bewusst sein. Zunächst solltest du feststellen, ob dein Apple-Gerät überhaupt AirDrop unterstützt. Diese Geräte tun es:

  • Handys ab iPhone 5
  • iPad Pro
  • iPads ab der 4. Generation
  • iPad Air
  • iPad mini
  • iPod Touch ab der 5. Generation
  • Mac ab der 2012-Version (ausgenommen Mac Pro 2012)

Außerdem solltest du wissen, dass bei einigen Macs nur die Verbindung zu einem anderen Mac möglich ist, zum Beispiel wenn der Computer noch mit OS X Lion arbeitet.

Verschiedene Lösungswege für unterschiedliche Ursachen

Hast du das "AirDrop geht nicht"-Problem, gibt es verschiedene Optionen, um einen Ausweg aus deiner Situation zu finden.

#1 Checke deine Bluetooth-Verbindung

AirDrop geht nicht? Dann könnte das an deiner Verbindung liegen. Damit du die Daten austauschen kannst, müssen zunächst beide Geräte Bluetooth aktiviert haben. Nur so können Geräte angezeigt werden. Du kannst auch versuchen, die Funktion aus- und wieder einzuschalten. Außerdem sollte dein Empfangsgerät bei der Übertragung nicht weiter als neun Meter von dir entfernt sein. Auch Hindernisse wie Wände oder Regale können die Verbindung stören.

#2 Lass zu, dass jeder dein Handy sehen kann

Manchmal hilft es bei der Verbindung, wenn du in den Verbindungseinstellungen festlegst, dass jeder dein Apple-Gerät während einer Bluetooth-Suche sehen kann. Gehe dafür in die Einstellungen deines mobilen Gerätes und tippe auf "Allgemein". Hier tippst du wiederrum auf "AirDrop" und wählst aus, dass deine Verbindung "für jeden" sichtbar sein soll.

#3 Für Mac: Schuld könnte die Firewall sein

Wenn das Problem "AirDrop geht nicht" auf deinem Mac besteht, könnte das an der Firewall deines Computers liegen, die eventuell die Datenübertragung blockiert. Um dies zu beheben, gehst du in die Systemeinstellungen deines Computers und klickst anschließend auf "Sicherheit". Dann wählst du die Firewall-Optionen aus. Wenn du einen Haken bei "Alle eingehenden Verbindungen blockieren" siehst, solltest du diesen herausnehmen.

Fazit: So bringst du AirDrop wieder zum Laufen

AirDrop geht nicht immer, aber die Probleme lassen sich in den meisten Fällen beheben. Solltest du bereits alles versucht haben und die Funktion steht immernoch aus, solltest du vielleicht den Apple-Support kontaktieren. Über AirDrop konnten Fremde kürzlich sogar dein iPhone sperren. Und das ist nicht alles: Hacker kamen mit AirDrop an deine Handynummer.

Zu den Kommentaren
Neueste Videos auf futurezone.de

Neueste Videos auf futurezone.de

Beschreibung anzeigen