Digital Life 

Jetzt laden: Neues Android-Update behebt fatale Schwachstelle

Mit dem neuen Android-Update schließt Google eine ganze Reihe kritischer Sicherheitslücken.
Mit dem neuen Android-Update schließt Google eine ganze Reihe kritischer Sicherheitslücken.
Foto: Shutterstock/Primakov
Mit einem neuen Android-Update nimmt sich Google wichtigen Schwachstellen an. Doch muss es nicht jedes Android-Handy erreichen.

Wie nahezu jeden Monat liefert Google dir auch im Februar 2020 ein neues Android-Update aufs Handy. Enthalten ist eine ganze Palette von Sicherheitspatches, die sich teils auch kritischen Schwachstellen annehmen. Eine davon tritt ganz besonders hervor, da sie dein Android-Handy maßgeblich gefährden kann.

Android-Update: Darum ist es so wichtig

Sicherheitsexperten haben eine verheerende Schwachstelle auf Android-Handys ausgemacht. Sie ermöglicht es Angreifern, via Bluetooth Schadcode einzuschleusen und dein Gerät auf diese Weise zu stören oder sogar auszuspähen. Obwohl Google das neue Android-Update nun schon seit gut einer Woche ausrollt und die Sicherheitslücke dadurch auf den meisten Smartphones geschlossen wird, klafft sie bei anderen noch immer.

Während Google selbst sein Android-Update jeden Monat ausliefert, sehen viele Hersteller die Notwendigkeit der Patches weniger eng. Sie spielen die wichtigen Aktualisierungen häufig in größeren Abständen und lassen häufig sogar wichtige Sicherheitsupdates aus. So kann es passieren, dass auch kritische Lücken, nicht auf allen Android-Handys gleichermaßen effektiv geschlossen werden.

Schon im November 2019 war den Experten von ERNW Insinuator die neue Sicherheitslücke aufgefallen. Also benötigte selbst Google rund drei Monate, um die Schwachstelle zu beheben. Es kann also durchaus sein, dass das Android-Update für den einen oder anderen zu spät kommt. Fühlst du dich mit deinem Handy unsicher, kannst du gefährliche Android-Viren jedoch ganz einfach wieder loswerden.

Android-Update: Das erwartet dich noch

Zwar sparen manche Hersteller an den Falschen stellen, doch stehst du mit den Samsung-Updates meist auf der sicheren Seite. Doch muss es nicht dabei bleiben, denn Samsung stellt viele Updates ein. Einige Galaxy-Handys werden ausgemustert. Über die Hersteller-Seite deines Android-Handys kannst du dich jedoch über weitere Android-Updates und ihren Umfang auf dem Laufenden halten.

Neueste Videos auf futurezone.de

Neueste Videos auf futurezone.de

Beschreibung anzeigen