Digital Life 

Dieser Trojaner schleicht sich nur über dein WLAN ein

Per WLAN kann sich die gefährlichste Malware der Welt, der Emotet-Trojaner, inzwischen ausbreiten.
Per WLAN kann sich die gefährlichste Malware der Welt, der Emotet-Trojaner, inzwischen ausbreiten.
Foto: iStock/CASEZY
Nur über WLAN-Netzwerke in der Nähe kann sich die gefährlichste Malware, der Emotet-Trojaner, inzwischen verbreiten.

Sicherheitsforscher haben einen neue Variante des gefährlichen Emotet-Trojaners entdeckt, die sich einzig über die Luft und per WLAN verbreitet. Es gibt jedoch eine Möglichkeit, dich und deine Daten zu schützen.

Diese WLAN-Router lassen sich leicht aus der Ferne hacken, sagt Experte
Diese WLAN-Router lassen sich leicht aus der Ferne hacken, sagt Experte

Böser Emotet-Trojaner: So kannst du dich schützen

Bis vor kurzem sind Experten noch davon ausgegangen, dass sich der bekannte Emotet-Trojaner nur durch Mail-Verkehr und über infizierte Netzwerke verbreiten kann. Jetzt fanden sie heraus, dass sich die Malware auch ganz leicht von WLAN zu WLAN bewegen kann, wenn diese nicht ausreichend gesichert sind, wie das Sicherheitsunternehmen Binary Defense berichtet.

Die gute Nachricht: Um zu verhindern, dass dein WLAN sich mit dem gefährlichen Emotet-Trojaner infiziert, reichen dementsprechend bereits einfache, aber effektive Maßnahmen aus. Vor allem sichere Passwörter zu erstellen soll als Schutz gegen den Emotet-Trojaner helfen.

Emotet hat zuletzt im Dezember 2019 für Aufregung gesorgt. Damals gab es vermehrt Angriffe durch Spam-Mails mit vermeintlichen Weihnachtsgrüßen. Der Trojaner gilt inzwischen als gefährlichste Malware der Welt.

Zu den Kommentaren
Neueste Videos auf futurezone.de

Neueste Videos auf futurezone.de

Beschreibung anzeigen