Digital Life 

Android-Handys klarer Verlierer: In diesem Punkt waren sie 2019 schwächer als die Konkurrenz

Android-Handys sind im Regelfall gut aufgestellt. In einem Punkt jedoch nicht: Die Android-Sicherheit lässt zu wünschen übrig.
Android-Handys sind im Regelfall gut aufgestellt. In einem Punkt jedoch nicht: Die Android-Sicherheit lässt zu wünschen übrig.
Foto: imago images / Christian Ohde
Ein Android-Handy zu besitzen kann viele Vorteile haben. In einem gewissen Punkt waren die Smartphones im Jahr 2019 allerdings klarer Verlierer. Wir verraten, in welchem.

Die Android-Handys zählen für gewöhnlich zu den besten Geräten, die es auf dem Markt gibt. Mit dem Betriebssystem von Google ausgestattet bieten sie viele Möglichkeiten, dein Smartphone-Erlebnis mit jedem Update zu verbessern. Doch in einem gewissen Punkt belegten sie, beziehungsweise das OS an sich, im Jahr 2019 den letzten Platz. Die Android-Sicherheit wies nämlich wesentlich mehr Schwachstellen auf, als der Schutz der Konkurrenz.

Android-Handys: In einem Punkt waren sie am schwächsten

Natürlich kann man in diesem Punkt schwer verallgemeinern, allerdings bezieht sich ein Bericht von The BestVPN auch eher auf die Android-Sicherheit und nicht direkt auf die Leistung der Android-Handys an sich. Diese war im vergangenen Jahr nämlich wesentlich schwächer ausgeprägt und bot mehr Angriffsfläche, als die der Smartphones, die auf anderen Betriebssystem laufen.

Wie auch das Portal pocketnow berichtet, wurden hinsichtlich der Android-Sicherheit insgesamt 414 Schwachstellen im Jahr 2019 bemängelt. Debian Linux folgt den Android-Handys mit immerhin 360 Sicherheitslücken, dicht dahinter liegen die Windows Server 2016 mit 357. Auffällig: Die Android-Handys belegten im Jahr 2017 und 2016 ebenfalls die vorderen Plätze, was Schwächen in der Sicherheit belangte.

Android-Sicherheit "funktioniert wie gewollt"

Bei einem Betriebssystem wie dem von Google, welches offen zugänglich ist, gibt es natürlich immer Vor- und Nachteile. Wichtig ist es dabei, die Android-Sicherheit der vergangenen Jahre zu betrachten. Kam es im Jahr 2017 noch zu 843 Schwachstellen, waren es im Jahr darauf nur noch 613 und im Folgejahr, also 2019, wie bereits erwähnt lediglich zu 414 Sicherheitslücken der Android-Handys.

Die besten Tipps für Android-Nutzer
Die besten Tipps für Android-Nutzer

"Dies ist ein Ergebnis der Offenheit des Android-Ecosystems, es funktioniert wie gewollt" ließ ein Google-Sprecher im Zuge dessen verlauten,

Bei der Frage, ob du dir lieber ein Android-Handy oder eines mit iOS zulegen solltest, ist die Antwort trotz der schwach ausgeprägten Android-Sicherheit zumindest klar. Du entscheidest dich für Ersteres? Dann empfehlen wir dir, einen Blick auf folgendes Modell zu werfen. Das Android-Handy gewinnt sogar gegen Huawei und Samsung den Schnelltest.

Zu den Kommentaren
Neueste Videos auf futurezone.de

Neueste Videos auf futurezone.de

Beschreibung anzeigen