Digital Life 

Amazon-Angebote: Diese drastische Neuerung gibt es jetzt

Amazon-Angebote sind nicht mehr prominent platziert, sondern "versteckt". Das steckt hinter der drastischen Änderung des Online-Händlers.
Amazon-Angebote sind nicht mehr prominent platziert, sondern "versteckt". Das steckt hinter der drastischen Änderung des Online-Händlers.
Foto: imago images / localpic
Auf Amazon-Angebote freuen sich viele Nutzer täglich. Doch der Online-Händler hat hier kurzzeitig etwas drastisch erneuert.

Mit vielen Amazon-Angeboten lockt der Online-Händler eigentlich viele (künftigen) Kunden und will sie so an sich binden. Schließlich will er, dass möglichst viele Produkte gekauft werden. Dennoch ändert der Konzernriese nun diese Angebote drastisch: Ausgerechnet den Bereich will er jetzt nämlich eindämmen und hat schon Maßnahmen ergriffen.

Amazon Prime: Alles zum Streaming & Shopping des Mega-Konzerns
Amazon Prime: Alles zum Streaming & Shopping des Mega-Konzerns

Amazon-Angebote sind jetzt versteckt

In der derzeitigen Lage müssen viele Menschen zuhause bleiben und bestellen Produkte, die sie sonst möglicherweise im Geschäft um die Ecke gekauft hätte, online. Die Bestellungen waren in den vergangenen Wochen offenbar deutlich mehr als gewöhnlich, so dass der Konzernriese nun eine Konsequenz ziehen musste: Amazon-Angebote wurden zurückgeschraubt und auf der Homepage des Händlers "versteckt".

Denn Firmen-Chef Jeff Bezos sah wohl keinen anderen Ausweg mehr, als den Rückwärtsgang einzulegen. Andere Maßnahmen, wie mehr Mitarbeitern für Amazon-Lieferungen einzustellen oder die Priorisierung von Paketen und längere Lieferzeit haben wohl noch nicht so stark geholfen, wie erhofft.

Das steckt dahinter

Der Online-Händler sieht sich also gezwungen, den Kauf der Produkte nicht zusätzlich mit Amazon-Angeboten anzuregen. Unter Berufung auf das Wall Street Journal (WSJ) berichtet finanzen.net, dass beliebte Empfehlungs-Widgets bereits vor wenigen Wochen verschwunden seien. Zudem sollen Mutter- und Vatertagsaktionen wegfallen. Dies ist allerdings noch nicht bestätigt. Doch dass die Amazon-Angebote nun "versteckt" sind, ist Kunden bereits aufgefallen.

"Normalerweise wollen wir so viel verkaufen, wie wir können, aber unser gesamtes Netzwerk ist im Moment so voll mit Handdesinfektionsmitteln und Toilettenpapier, dass wir nicht in der Lage sind, die anderen Nachfragen zu bedienen", erklärt ein Amazon-Mitarbeiter dem WSJ offenbar. Wie lange es noch dauern wird, bis wieder "Normalbetrieb" herrscht, ist derzeit noch unklar.

Die derzeit "versteckten" Amazon-Angebote kannst du hier finden. Auch mit dieser Änderung überrascht Amazon Prime-Mitglieder.

Neueste Videos auf futurezone.de

Neueste Videos auf futurezone.de

Beschreibung anzeigen