Digital Life 

Hinterhältiger Online-Banking-Betrug: Dieser gefährdet Android-Nutzer besonders

Android-Apps: Diese Tracker klauen heimlich deine Daten

Android-Apps: Diese Tracker klauen heimlich deine Daten

Beschreibung anzeigen
Android-Nutzer sollten beim Online-Banking die Augen aufhalten, wenn es nach Experten geht. Sie sind anfälliger für Betrug als iPhone-User.

Für eine aktuelle Studie wurden verschiedene Online-Banking-Apps genauer unter die Lupe genommen. Es stellte sich dabei unter anderem heraus, dass es vor allem Android-Apps sind, die du löschen solltest. Im Vergleich zu ihren iOS-Pendant sollen diese nämlich eine deutlich größere Gefahr für Betrug sein.

Online-Banking-Betrug: Durch diesen Trick ist dein Geld schnell weg
Online-Banking-Betrug: Durch diesen Trick ist dein Geld schnell weg

Online-Banking: Darum kann es sinnvoll sein, Android-Apps zu löschen

Insgesamt 14 Online-Banking-Apps wurden für die Analyse der IT-Sicherheitsfirma Positive Technologies untersucht, jeweils in ihrer iOS- und Android-Version und mit mehr als 500.000 Downloads. Dass es demnach empfehlenswert sein kann, so manch eine der Android-Apps zu löschen, zeigten die Ergebnisse der Studie.

Zunächst fällten die Forscher zwar das allumfassende Urteil, dass "keine der getesteten mobilen Banking-Applikationen ein akzeptables Level an Sicherheit bietet". So zeigten zum Beispiel alle Anwendungen einen Mangel an Verschleierung oder fehlenden Schutz vor eingeschleustem Code und dessen Umverpackung.

So gefährlich können Online-Banking-Apps fü Android sein

Während Online-Banking-Apps für iOS das Risikolevel von "medium" dabei nie überstiegen, fielen ihre Pendants allerdings deutlich negativer auf. Dass du darüber nachdenken solltest, solche Android-Apps zu löschen, zeigt das Risikolevel "hoch", das 29 Prozent der untersuchten Anwendungen aufwiesen.

Problematisch sei dabei vor allem, dass die Schwachstellen unter anderem individuelle Nutzer direkt betreffen können und Angreifer oft nicht einmal Zugang zum Server der entsprechenden Anwendungen benötigten. Apps, die auf dem privaten Gerät des Users installiert sind, müssten diesen in 76 Prozent der Fälle nur dazu bringen, auf einen Link zu klicken oder ein schadhaftes Skript auszuführen.

Besonders verbreitet unter solchen Android-Apps, die du löschen solltest, sind folgende Sicherheitslücken:

  • unerlaubter Zugriff auf Nutzerdaten (13 von 14 Online-Banking-Apps)
  • Anfälligkeit für Attacken durch abgefangenen Traffic (13 von 14 Online-Banking-Apps)
  • unerlaubter Zugriff auf Apps (11 von 14 Online-Banking-Apps)

Nicht alle Online-Banking-Apps sind gefährlich

Zu den Kritikpunkten der gegenwärtigen Studie könnte die geringe Anzahl an getesteten Online-Banking-Apps gehören. Ob du also wirklich generell entsprechende Android-Apps löschen solltest, ist dir überlassen. Auf der anderen Seite kam die Stiftung Warentest in einer eigenen Untersuchung von Banking-Apps zumindest zu dem Urteil, dass von 19 Banking-Apps in ihrer Android- und iOS-Version nur vier wirklich empfehlenswert sind. Allerdings bestanden hier alle Exemplare den Sicherheitstest.

Welche Online-Banking-Apps es gibt, erfährst du in unserem Überblick. Wir verraten dir auch, welche anderen Android-Apps du löschen solltest, weil sie dich ausspionieren.