Digital Life 

So kannst du deinen Laptop schneller machen – diese Tricks helfen garantiert

Du willst deinen Laptop schneller machen? Das ist mit diesen einfachen Tricks kein Problem.
Du willst deinen Laptop schneller machen? Das ist mit diesen einfachen Tricks kein Problem.
Foto: iStock.com/AleksandarGeorgiev
Um deinen Laptop schneller zu machen, brauchst du nicht viel. Ein paar simple Tricks können Wunder bewirken. Hier erfährst du mehr.

Du kennst das sicherlich: Mit der Zeit wird dein Laptop immer langsamer. Der Start dauert länger, Programme brauchen eine gefühlte Ewigkeit, um zu starten und insgesamt reagiert er auf Befehle träger als noch in seinen jungen Jahren. Doch damit ist bald Schluss. Wir zeigen dir, wie du deinen Laptop schneller machen kannst.

Laptop schneller machen: Du hast diese Möglichkeiten

Um deinen Laptop schneller zu machen, hast du verschiedene Optionen. Wir präsentieren dir vier Varianten, um dich von Altlasten zu trennen, die deinen Laptop langsamer machen.

#1 Festplatte defragmentieren

Bei der Defragmentierung deines Laptops werden die Dateien auf der Festplatte neu angeordnet. Alle Daten werden auf deiner Festplatte werden in Datenblöcken organisiert. Durch löschen oder verschieben der Faten, entstehen Lüken. Die Defragmentierung sorgt dafür, dass solche Lüken geschlossen werden. Das hat zur Folge, dass zusammengehörende Dateien aufeinanderfolgend abgespeichert werden. So kann der verfügbare Speicherplatz optimal genutzt werden. Das Öffnen der Dateien wird auf diese Weise beschleunigt.

Um deinen Laptop zu defragmentieren, gehe wie folgt vor:

  1. Gib in der Taskleiste in Windows 10"defrag" ein. Dann öffnet sich das Menü mit der Kategorie "Laufwerk defragmentieren und optimieren".
  2. In dem Menüfenster, was sich nun geöffnet hat, kannst du das gewünschte Laufwerke auswählen.
  3. Wenn du die entsprechenden Laufwerke ausgewählt hast, klicke auf "optimieren".
  4. Nun wird die Defragmentierung gestartet.
  5. Du kannst den Vorgang jederzeit abbrechen. Außerdem kannst du einen Zeitplan einstellen, damit zum Beispiel jede Woche oder jeden Monat eine Defragmentierung durchgeführt wird.

#2 Manuelle Datenbereigung

Wenn du deinen Laptop schneller machen willst, ist es absolut empfehlenswert, dich von alten und nicht mehr benötigten Programmen und Diensten zu verabschieden. Mithilfe der Windows-Übersicht gelingt das im Handumdrehen.

Um eine manuelle Datenbereinigung durchzuführen, befolge einfach diese Schritte.

  1. Klicke per Rechtsklick auf die Windows-Startfläche (Windows-Symbol").
  2. Wähle den obersten Menüpunkt "Apps und Features" aus.
  3. Im neuen Fenster werden dir alle deine installierten Programme aufgelistet.
  4. Mit einem Klick auf das entsprechende Programm öffnet sich die Option "Deinstallieren".
  5. So kannst du alle Prgramme entfernen, die du nicht mehr verwendest.

#3 Automatische Datenträgerbereinigung: Cache leeren

Der Cache ist ein Zwischenspeicher, in dem Programmdaten abgelegt werden, damit diese schneller abrufbar sind. Allerdings sammelt sich in dem Cache auch jeden Menge Datenmüll,. der deinen Laptop unnötig langsam werden lässt. Daher ist eine regelmäßige Datenträgerbereinigung zu empfehlen.

Um den Cache zu leeren und deinen Laptop schneller zu machen, tue Folgendes:

  1. Tippe in die Suchleiste in der Taskleiste neben dem Windows-Symbol "Datenträgerbereinigung" ein. Klicke auf "Öffnen".
  2. Als nächstes musst du unter Umständen ein Laufwerk auswählen, welches bereinigt werden soll.
  3. Hast du dich entschieden, öffnet sich ein Übersichtsfenster. Dort siehst du deine Dateien und wie viel Speicher freigegeben werden könnte.
  4. Wähle die Dateien und Programme aus, die bereinigt werden sollen und klicke auf "Systemdaten bereinigen".
  5. Anschließend musst du gegebenfalls noch auf "Dateien unwiderruflich löschen" klicken.

#4 Unnötige Dienste beseitigen

Falls dein Laptop zu langsam ist, kann es auch daran liegen, dass die Anzahl der Startprogramme, also die Programme, die sich bei jedem Start deines Laptops automatisch öffnen, zu hoch ist. Das merkst du vor allem daran, dass es auffällig lange dauert, bis dein Laptop nach dem Anschalten startbereit ist.

Solche Programme sollten deaktiviert werden. Dafür gehe so vor:

  1. Rufe zunächst den Task-Manager auf. Das geht mithilfe der Tastenkombination "STRG + ALT und Entf".
  2. Wähle dann "Task-Manager" aus.
  3. Dort klickst du auf "Mehr Details". Dann werden dir alle aktiven Programme und Dienste angezeigt.
  4. Per Klick auf das jeweilige Programm kann dieses beendet werden.
  5. Praktisch ist auch die Funktion "Autostart". In diesem Bereich werden alle Autostart-Programme abgebildet. Per Rechtsklick kannst du das Programm deaktivieren oder die Startauswirkung reduzieren.

Fazit: Laptop schneller machen in wenigen Schritten

Wenn du diese Schritte befolgst, sollte es kein Problem sein, deinen Laptop wieder schneller zu machen. Woran es genau liegt, dass dein Laptop langsamer wurde, ist aus der Ferne natürlich schwer zu beurteilen, doch mit diesen vier Möglichkeiten, hast du erstmal gute Optionen. Auch eine gute Variante ist es, deinen Laptop mal so richtig zu reinigen. Falls du dich aber doch früher oder später für ein neues Gerät entscheiden solltest, findet du hier die besten Business-Laptops sowie die besten Gaming-Laptops.

Neueste Videos auf futurezone.de

Neueste Videos auf futurezone.de

Beschreibung anzeigen