Digital Life 

Keine Chance den Keimen: So kannst du deinen Laptop gründlich reinigen

Was du jetzt unbedingt tun solltest, ist deinen Laptop zu reinigen.
Was du jetzt unbedingt tun solltest, ist deinen Laptop zu reinigen.
Foto: iStock/FTiare
Wenn du deinen Computer täglich nutzt, empfiehlt es sich regelmäßig deinen Laptop zu reinigen. So bleibt dein Gerät Keim- und Staub-frei.

Wenn du einen Laptop gerade neu kaufst, dann glänzt er in seinem sauberen Dasein. Doch nach einiger Zeit sammeln sich Staub, Krümel und sonstiger Schmutz auf deinem Gerät. Vor allem, wenn sich wegen des Schmutzes schon Krusten auf deinem Computer bilden, dann ist es höchste Zeit deinen Laptop zu reinigen. So gelingt es dir.

Laptop reinigen: Schritt für Schritt zur Sauberkeit

Wir kennen es alle: Mal isst man am Laptop und lässt die Kekskrümel auf die Tastatur fallen, mal sind die Fingerchen noch von der letzten Tafel Schokolade verklebt und trotzdem verteilt man die Überbleibsel auf seinem Computer. Um deinem Gerät etwas Gutes zu tun, solltest du deshalb deinen Laptop reinigen.

Bevor du damit beginnst, deinen Laptop zu reinigen, solltest du ihn erstmal ausschalten und vom Stromkabel entfernen. So schützt du dich und dein Gerät nämlich. Drehe nun dein Notebook vorsichtig auf den Kopf und klopfe vorsichtig von hinten drauf, um den gröbsten Schmutz aus der Tastatur zu entfernen. Für die Zwischenräume kannst du ein trockenes Wattestäbchen benutzen. Über die Tasten kannst du mit einem angefeuchteten Tuch gehen. Hier erklären wir dir genauer, wie du deine Tastatur richtig reinigen kannst.

Laptop reinigen für Pros: Ran an den Lüfter

Wenn du deine Tastatur gesäubert hast und ein wenig technisches Know-How mitbringst, kannst du jetzt damit beginnen den Lüfter deines Laptops zu reinigen. Das solltest du allerdings nur machen, wenn sich das Gehäuse leicht entfernen lässt. Bei Modellen von Apple erweist sich dieser Schritt generell als schwer bis unmöglich.

  1. Entferne den Deckel deines Notebooks, indem du alle Schrauben vom unteren Teil ablöst.
  2. Entferne dann deinen Akku, um diesen nicht zu beschädigen.
  3. Reinige nun den Lüfter mit einem trockenen Wattestäbchen (bitte nicht anfeuchten). Achte darauf vor allem die Kupferlamellen zu säubern, damit die Luft wieder fließen kann.
  4. Baue dein Gerät nun wieder zusammen.

Dieser Schritt zum Laptop-Reinigen sollte allerdings nur durchgeführt werden, wenn du dich sicher fühlst. Ansonsten kannst du auch einen Experten um Hilfe bitten.

Laptop-Screen säubern

Nutze für das Säubern des Bildschirms einen speziellen Bildschirmreiniger, da alles andere zu aggressiv auf den empfindlichen Sreen wirken kann. Benutze außerdem ein sauberes Mikrofasertuch. Besprühe das Tuch mit dem Reiniger. Du solltest den Bildschirm-Reiniger nie direkt auf das Gerät sprühen. Jetzt fährst du mit dem Tuch vorsichtig über den Display. Auch den Rest des Gehäuses kannst du mit einem feuchten Tuch abwischen.

Fazit: Ganz einfach wieder sauber

Es ist nicht schwer einen Laptop zu reinigen. Während du den Lüfter nur selten reinigen musst, solltest du ruhig häufiger mal über Tastatur und Gehäuse wischen. Immerhin sammeln sich dort viele Keime und Bakterien.

Vor diesen solltest du dich vor allem wegen der Coronavirus-Krise schützen. Denn selbst beim Anfassen der Lebensmittel im Supermarkt könntest du dich mit der Krankheit infizieren. Nicht nur deinen Laptop, sondern auch dein Handy solltest du regelmäßig reinigen.

Neueste Videos auf futurezone.de

Neueste Videos auf futurezone.de

Beschreibung anzeigen