Digital Life 

Sendemast für die eigenen vier Wände: Nutze deine FritzBox als Mediaserver

So verwandelst du deine FritzBox in einen Mediaserver.
So verwandelst du deine FritzBox in einen Mediaserver.
Foto: AVM GmbH
Wenn du deine FritzBox als Mediaserver nutzt, kannst du sie dafür gebrauchen um Dateien mit ausgewählten Personen zu teilen. Wir zeigen dir, wie du vorgehen solltest.

Wusstest du, dass du deine FritzBox auch als Mediaserver nutzen kannst, um so Fotos, Videos, Dokumente und Musik für alle mit dem Heimnetzwerk verbundenen Endgeräte verfügbar zu machen? Nichts leichter als das, wenn du dieser Anleitung folgst.

FritzBox in einen Mediaserver verwandeln

Die Fritzbox als Mediaserver zu verwandeln lohnt sich gerade für Haushalte mit mehreren Personen ungemein. Dort können anschließend nämlich Dateien wie auf einer Art Mini-Server abgelegt werden, um später von allen im Leuten, die mit dem entsprechenden Netzwerk verbunden sind, erneut abgerufen werden zu können. Der Router fungiert hierbei als eine Art Sendemast, der Inhalte an verbundene PCs, Notebooks, Tablets, Smartphones und Mediaplayer weiterleiten kann.

Anzeige: Hier gibt es die ultimative FRITZ!Box Bibel bei Amazon

Wichtig ist hierbei nur, dass das Abspielgerät bzw. -programm den UPnP-AV-Standard (Universal Plug and Play Audio/Video) unterstützen können muss. Ist dies der Fall, kannst du ganz bequem und unkompliziert den hier aufgelisteten Schritten folgen und schon wird deine FritzBox zu einem Mediaserver.

  1. Öffne in einem Browser die Benutzeroberfläche deiner FritzBox unter http://fritz.box
  2. Klicke im Menü "Heimnetz" auf "Mediaserver".
  3. Aktiviere dort die Option "Mediaserver aktiv".
  4. Wenn du die Freigabe auf bestimmte USB-Speicher an der FritzBox einschränken willst, wähle im Abschnitt "Medienquellen" den USB-Speicher aus, dessen Mediendateien du für den Mediaserver freigeben willst.
  5. Klicke anschließend auf "Übernehmen" um zu speichern.

Nun solltest du den FritzBox-Mediaserver erfolgreich aktiviert haben und der Genuss deiner Medien-Dateien wird deinen Angehörigen zu Teil.

Anzeige: Hier gibt es den FRITZ!WLAN Mesh Repeater von AVM bei Amazon

Internetradio einrichten

Zusätzlich kannst du deine FritzBox auch in einen Mediaserver transformieren, um mit diesem Internetradio zu hören. Dies ist auch nicht sonderlich schwer und funktioniert wie folgt:

  1. Gehe wieder in der Benutzeroberfläche der FritzBox auf "Heimnetz".
  2. Klicke im dortigen Menü "Heimnetz" auf "Mediaserver".
  3. Klicke dort auf die Registerkarte "Internetradio".
  4. Wähle aus der Liste den gewünschten Radiosender aus.
  5. Dann kannst du im Eingabefeld "Name" einen Namen für den Radiosender eintragen und im Eingabefeld "Internetadresse" die Adresse des Radiosenders.
  6. Klicke zum Speichern der Einstellungen auf "OK.

Anzeige: Hier gibt es eine 6 Meter langes Routerkabel bei Amazon

Podcasts einrichten

Um mit einem FritzBox-Mediaserver Podcasts abspielen zu können musst du mehr oder weniger den selben Schritten folgen.

  1. Gehe erneut in der Benutzeroberfläche der FritzBox auf "Heimnetz".
  2. Klicke im dortigen Menü "Heimnetz" auf "Mediaserver".
  3. Klicke dort auf die Registerkarte "Podcast".
  4. Wähle aus der Liste den gewünschten Podcast aus.
  5. Dann kannst du im Eingabefeld "Name" einen Namen für den Podcast eintragen und im Eingabefeld "Internetadresse" die Adresse des Podcasts.
  6. In den Eingabefeldern für das "Abrufintervall" kannst du eintragen, wie oft der Podcast aktualisiert werden soll.
  7. Klicke zum Speichern der Einstellungen auf "OK.

Anzeige: Hier gibt es die FRITZ!Powerline von AVM bei Amazon

Deine FritzBox ist nun ein Mediaserver

Nun solltest du im Normalfall deine FritzBox in einen Mediaserver verwandelt haben und kannst damit beginnen, alle Personen deines Heimnetzwerks mit deinen Daten zu verwöhnen. So kannst du im Allgemeinen deine FritzBox einrichten. Diese FitzBox-Modelle stehen kurz vor einem Update.

Neueste Videos auf futurezone.de

Neueste Videos auf futurezone.de

Beschreibung anzeigen