Digital Life 

Aus dem Nichts: Mit diesem iOS-Update von Apple hättest du nicht gerechnet

Das neueste iOS-Update dürfte viele Nutzer des iPhones wohl überrascht haben. Was hat es mit ihm auf sich?
Das neueste iOS-Update dürfte viele Nutzer des iPhones wohl überrascht haben. Was hat es mit ihm auf sich?
Foto: iStock.com/Shubhashish5
Apple überrascht die iPhone-Nutzer mit einem neuen iOS-Update. Kurz vor der Aktualisierung auf iOS 14 hatte wohl niemand damit gerechnet, dass iOS 13 noch einmal eine neue Version erhält.

Völlig ohne Vorwarnung versorgt uns der kalifornische Konzern aus Cupertino mit einem iOS-Update, welches für die meisten Apple-Nutzer mehr als überraschend kommen dürfte. Lange Zeit ging man davon aus, dass nach der letzten Aktualisierung von iOS 13 endlich das heißersehnte iOS 14 an der Reihe ist. Doch Apple macht seinen Anhängern einen Strich durch die Rechnung.

Immer auf dem neuesten Stand: So einfach kannst du Apps in iOS 13 aktualisieren
Immer auf dem neuesten Stand: So einfach kannst du Apps in iOS 13 aktualisieren

iOS-Update überrascht Apple-Nutzer: Das ist der Grund

Jüngst brachte Apple sein neuestes iOS-Update an den Start. Wer jetzt denkt, es handle sich dabei um iOS 14, liegt leider falsch. Denn dank der veröffentlichen Beta von iOS 13.7 für das iPhone müssen wir uns wohl doch noch ein wenig gedulden. Vor allem im Zuge der versprochenen Aktualisierung auf die mittlerweile 14. Version des beliebten Betriebssystems stellen sich viele sicher die Frage, was es mit dem Update auf sich hat. Doch der Grund ist simpel.

Apple erklärt in der Beschreibung seines neuesten iOS-Updates, dass mit diesem die Ausweitung einer sogenannten Exposure Notification API vorangetrieben werden soll. Diese ist für die Nutzung der Corona-Apps in Deutschland und anderen Ländern nötig, um Kontakte zurückverfolgen zu können. "Die Verfügbarkeit des Systems hängt von der Unterstützung durch Ihre örtliche Gesundheitsbehörde ab" gibt der Hersteller aber zu verstehen. Das Feature ist demzufolge also eher zukunftsorientiert.

Auch für's iPad interessant

Zwar gibt es das zuvor angesprochene Feature nur auf deinem iPhone, jedoch hält das neue iOS-Update auch für iPad-Nutzer ein paar Neuerungen bereit. So wurden beispielsweise einige Leistungs- und Fehlerverbesserungen integriert, die unter anderem mit der letzten Version von iOS 13 auftreten konnten.

Wann es die finale Version des iOS-Updates auf die iPhones schafft, ist derzeit unklar. Da iOS 14 allerdings schon für den Herbst erwartet wird, ist von einem zügigen Release auszugehen. Welche Geräte vermutlich kein iOS 14-Update bekommen, erfährst du ebenfalls bei uns.