Digital Life 

Ist dein Adressbuch leer? So kannst du auf dem iPhone Kontakte wiederherstellen

Dein Adressbuch zeigt keine Namen mehr an? So kannst du iPhone-Kontakte wiederherstellen.
Dein Adressbuch zeigt keine Namen mehr an? So kannst du iPhone-Kontakte wiederherstellen.
Foto: iStock.com/roshinio
Stehst du vor einem leeren Handy-Adressbuch? Vielleicht wurden deine Kontakte durch einen Systemfehler gelöscht. Wir erklären, wie du deine iPhone-Kontakte wiederherstellen kannst.

Stehst du entsetzt und überrascht vor einem leeren virtuellen Adressbuch, bricht erstmal ein kleines Gefühl der Panik aus. Sind alle Kontakte plötzlich gelöscht, kann ein Systemfehler daran Schuld gewesen sein. Vielleicht ist auch beim letzten Update etwas schiefgelaufen. In der Regel kannst du jedoch beruhigt sein, denn es ist grundsätzlich möglich die verschwundenen Kontakte zurückzuholen. Im Folgenden erfährst du, wie du iPhone-Kontakte wiederherstellen kannst.

Tricks für das iPhone: Kann ich Android-Apps auf iOS installieren?
Tricks für das iPhone: Kann ich Android-Apps auf iOS installieren?

iPhone: Kontakte wiederherstellen ist möglich

Möchtest du deine iPhone-Kontakte wiederherstellen, solltest du vorher ein Backup auf deinem Handy erstellt haben. Im Normalfall werden wichtige Daten deines Smartphones, wie auch das Adressbuch, automatisch mit dem iCloud-Backup synchronisiert. Es gibt zwei Wege, um das komplette Adressbuch wieder herzustellen. Der erste Weg könnte für den ein oder anderen Apple-User bereits veraltet sein, da iTunes dafür benötigt wird. Mit dem Update auf MacOS Catalina, ist iTunes auf vielen Apple-Computern verschwunden.

Hast du das Update noch nicht durchgeführt, dann kannst du diese Methode nutzen, um deine iPhone-Kontakte wiederherzustellen.

1. Die iTunes-Methode:

Um deine Kontakte mit iTunes zurückzuholen, gehst du so vor:

  1. Öffne zunächst iTunes auf deinem Computer.
  2. Jetzt musst du dein Handy mit dem Computer verbinden.
  3. Wähle nun den Punkt "Backup wiederherstellen" aus.
  4. Schließlich musst du nur noch das neueste Backup wählen und warten bis die Geräte sich synchronisiert haben.

Wie vorhin erwähnt, kann diese Methode nur von dir genutzt werden, wenn du dich gegen das Update auf die neue Mac-Version entschieden hast. Kannst du iTunes nicht mehr nutzen, bleibt dir noch folgende Methode.

2. Die iCloud-Methode:

Um mit dem iCloud-Backup deine iPhone-Kontakte wiederherzustellen, musst du zunächst sicherstellen, dass deine Kontakte mit der iCloud synchronisiert werden und auch alle anderen wichtigen Dateien mit der iCloud verknüpft sind. Du musst für diese Methode nämlich erstmal alle Daten von deinem Handy löschen, um sie dann frisch wieder draufzuspielen.

  1. Gehe in die "Einstellungen" auf deinem iPhone.
  2. Öffne nun den Reiter "Allgemein".
  3. Scrolle ganz runter bis zu dem Punkt "Zurücksetzen".
  4. Versichere dich noch einmal, dass du all deine wichtigen Daten gesichert hast. Du kannst das Backup unter dem Punkt "iCloud-Backup" auch manuell erstellen.
  5. Wähle dann "Alle Inhalte & Einstellungen zurücksetzen".
  6. Bestätige deine Auswahl anschließend erneut.
  7. Wenn dein iPhone sich im Einrichtungsprozess befindet, wählst du "Backup aus iCloud laden".

Um sicherzugehen, dass die Adressdaten sich noch in deiner iCloud befinden, kannst du vorher deinen iCloud-Account auch online überprüfen. Melde dich dafür einfach mit deiner Apple-ID und deinem Passwort an.

Fazit: Konakte zurück auf Umwegen

Bevor du deine iPhone-Kontakte wiederherstellst und dafür die iCloud-Methode wählst, solltest du sicherstellen, dass deine Kontakte sich in der Cloud befinden und dass alle anderen Daten im Backup vermerkt sind. Brauchst du mehr Platz in der Cloud, sind das die Tarifkosten.