Digital Life 

Wireless HDMI: Funkübertragung ohne lästigen Kabelsalat – so funktioniert's

Wireless HDMI oder auch HDMI-Funkübertragung kommt komplett ohne Kabel aus.
Wireless HDMI oder auch HDMI-Funkübertragung kommt komplett ohne Kabel aus.
Foto: iStock.com/Allexxandar
HDMI Funkübertragung oder auch Wireless HDMI bietet dir die Möglichkeit, Bild und Ton kabellos zu übertragen. Vor- und Nachteile findest du in unserer Übersicht.

HDMI (High Definition Multimedia Interface) ist nach wie vor der Übertragungsstandard wenn es darum geht, Bild und Ton von einem Gerät auf ein anderes zu übertragen. Das verursacht in manchen Fällen einen nervigen Kabelsalat, vor allem, wenn der Receiver oder DV-Player in einem, der Zweibildschirm aber in einem anderen Zimmer steht. Die Lösung für dieses Problem kommt ganz ohne Kabel aus und heißt Wireless HDMI oder auch HDMI-Funkübertragung. Was das ist und wie es funktioniert, erfährst du hier.

Fire TV-Fernbedienung geht nicht? Das kannst du tun
Fire TV-Fernbedienung geht nicht? Das kannst du tun

Wireless HDMI: Fernsehgenuss ohne Kabelverbindung

Im Normalfall schließt du dein Abspielgerät, also deinen Receiver oder Blu-ray-Player via HDMI-Kabel an deinen Fernseher an. Das geht aber nur, wenn Abspielgerät und Fernseher nah beieinander stehen. Natürlich würde es auch funktionieren, wenn sie weit voneinander entfernt sind, dann benötigst du aber ein meterlanges Kabel. Wenn du darauf keine Lust hast, probiere es doch mal mit Wireless HDMI.

Beim Wireless HDMI wird eine Funkübertragung zwischen zwei Geräten hergestellt. Dabei werden die Bild- und Tonspuren, die das eine Gerät aussendet mittels Transmitter (Sender) an den Bildschirm (Empfänger), also das zweite Gerät, in HD-Qualität übertragen. Es funktioniert also im Grunde so wie eine Kabelverbindung, nur eben ohne Kabel.

Anzeige: Hol' dir dein Wireless HDMI-Transmitter-und-Empfänger-Set bei Amazon.

Nur wenige Geräte können Wireless HDMI

Eine kleine Einschränkung ist, dass nur sehr wenige Geräte Wireless HDMI-fähig sind. Aber keine Bange. Mit einem Wireless HDMI-Transmitter kannst du die Bild- und Tonsignale von und an jedes Gerät senden, welches über einen HDMI-Steckplatz verfügt.

Die im Handel erhältlichen Transmitter und WHDMI-Adapter-Sets (Wireless HDMI) übertragen die Signale in der Regel unkomprimiert mit bis zu 1080p. Durch die geringe Latenz von unter einer Millisekunde kannst du via WHDMI sogar deine Spielekonsole mit einem Bildschirm verbinden.

Anzeige: Hol' dir dein Wireless HDMI Extender-Set bei Amazon.

Vor- und Nachteile von WHDMI

Der Vorteil von einer HDMI-Funkübertragung liegen auf der Hand: Du sparst dir den lästigen Kabelsalat. Die Liste der potenziellen Nachteile ist da schon etwas länger.

Eine Funkverbindung kann eigentlich nie so zuverlässig sein, wie eine Kabelverbindung. Auch bei einer HDMI-Funkübertragung kann es dementsprechend immer wieder zu Störungen kommen. Hinzukommt, dass die Wireless HDMI-Systeme in der Regel teurer sind als die HDMI.Kabel. Vor allem wenn du mit einem Blu-ray-Player Filme schaust und auf gestochen scharfe Bilder wertlegst, solltest du beim Kauf eines Wireless HDMI-Sets besonders auf die Qualität achten.

Anzeige: Hol dir dein HDMI-Kabel bei Amazon.

Wireless-HD-Standard vs. Wireless Home Digital Interface

Systeme für eine HDMI-Funkübertragung kann man in zwei Standards aufteilen:

  • Wireless Home Digital Interface kann auch durch Wände hindurch für eine gute Übertragung sorgen, komprimiert aber das Signal, was zu einem schlechteren Bild führen kann.
  • Wireless HD kommt ohne Komprimierung aus, hat dafür aber oftmals eine geringere Reichweite.

Fazit: Was ist dir wichtiger?

Letztendlich musst du entscheiden, ob du gerne den Kabelsalat zu Hause verringern möchtest, denn dann ist die Anschaffung eines Wireless HDMI-Systems auf jeden Fall empfehlenswert. Falls dir eine stabile und perfekte Bildqualität wichtiger ist als die HDMI-Funkübertragung, dann bleib lieber beim altbewährten HDMI-Kabel.

In Sachen Bildqualität hat der HDMI-Standard die Nase vorn, egal ob kabellos als Wireless HDMI oder mit Kabel. Der alte Standard VGA hat keine Chance mehr gegen HDMI. Interessant wird es allerdings beim Duell HDMI vs. Displayport.

Neueste Videos auf futurezone.de

Neueste Videos auf futurezone.de

Beschreibung anzeigen