Digital Life 

So kannst du Congstar kündigen: In wenigen Schritten raus aus dem Vertrag

Weg mit dem Vetrag! So kannst du Congstar kündigen.
Weg mit dem Vetrag! So kannst du Congstar kündigen.
Foto: imago images / Panthermedia
Wenn du Congstar kündigen willst, dann hast du mehrere Möglichkeiten dafür. Wir zeigen dir, auf was du alles achten musst.

Handytarife gibt es wie Sand am Meer. Immer wieder bringen die Anbieter immer bessere Angebote, sodass die Auswahl schwieriger wird. Hast du mal einen Vertrag, kann es auch schon losgehen. Doch was tust du, wenn dieser dir nicht gefällt? Natürlich raus dem Vertrag. Allerdings erweist sich dies häufig als sehr undurchsichtig. Damit du nicht verzweifelst, sagen wir dir, wie du Congstar kündigen kannst.

Babbel kündigen: So klappt es schnell und einfach
Babbel kündigen: So klappt es schnell und einfach

Congstar kündigen: so machst du es richtig

Wer in einem Vertrag ist, der muss auch irgendwann natürlich wieder rauskommen, sofern dieser schlecht oder einfach zu teuer ist. Meist handeln die Anbieter aber sehr "clever" und zeigen dir nicht auf Anhieb, wie du einen Vertrag ungültig machen kannst. Ein Handyanbieter, bei dem das genauso schwer ist, ist Congstar. Gehst du auf die Webseite des Anbieters, musst du erstmals alle Details zusammenfinden. Damit du dir das sparst, siehst du im Folgenden, welche Möglichkeiten du hast, um Congstar zu kündigen.

Das muss aufs Kündigungsschreiben

Ob du deine Kündigung per Mail, als Brief oder als Fax schickst, ist es wichtig, ein formloses Schreiben zu verfassen. Doch darfst du einige wichtige Informationen nicht vergessen. Das sollte alles mit drauf:

  • Name und Adresse dürfen natürlich nicht fehlen
  • Als Betreff schreibst du "Kündigung Handyvertrag" oder Ähnliches
  • Das Datum ist ebenfalls nicht zu vernachlässigen
  • Kunden- beziehungsweise Vertragsnummer
  • Die Kündigung sollte zum "nächstmöglichen Zeitpunkt" erfolgen

Hast du ein Schreiben mit allen Infos verfasst, kannst du diesen per Brief an folgende Adresse versenden:

  • congstar GmbH
    Kundenservice
    Postfach 1165
    61466 Kronberg

Auch per Mail ist eine Kündigung möglich. Dazu musst du dasselbe Kündigungsschreiben an diese E-Mail-Adresse schicken

  • kundenservice@congstar.de

Bist du aber vom alten Schlag, kannst du deine Congstar-Kündigung per Faxschreiben einreichen. Zu dieser Nummer muss sie hin:

  • 01806221777.

So ist die Kündigungsfrist

Bei jeder Kündigung ist auch natürlich die Frist zu beachten. Bei Congstar ist dies etwas komplizierter zu durchschauen. Bei einem Prepaid-Vetrag ist die Kündigung unproblematisch, da es keine Mindestlaufzeit gibt. Du kannst zwei Wochen vor Ende jeden Monates aus deinem Vertrag rauskommen. Hast du aber eine Mindestlaufzeit von 24 Monaten, beträgt deine Kündigungsfrist drei Monate vor Ende des Vertrags. Solltest du diesen Zeitpunkt versäumen, verlängert sich dieser Vertrag und du kannst Congstar nicht kündigen, sondern musst wieder monatelang warten (in der Regel zwölf weitere Monate).

Aber auch Ausnahmen gibt es, damit du außertariflich Congstar kündigen kannst. Dies ist nur möglich, wenn der Vertragsinhaber ins Ausland zieht oder stirbt.

Fazit: Die Kündigung ist kein Hexenwerk

Nun weißt du, auf welchen Wegen zu Congstar kündigen kannst. Möchtest du aus deinem 1&1-Vertrag ausscheiden, dann befolge diese Schritte. Und auch die Kündigung bei winSIM ist kein Hexenwerk.

Neueste Videos auf futurezone.de

Neueste Videos auf futurezone.de

Beschreibung anzeigen