Veröffentlicht inDigital Life

Kurioses Gadget: Ein Apple-Leak zeigt ein sehr ungewöhnliches Produkt

Dieses ungewöhnliche Produkt könnte auf der heutigen Keynote am 10. November vorgestellt werden. Ein Apple-Leak macht es wahrscheinlicher.

Apple-Logo auf einem Gebäude.
Apple-Leak: Dieser Produkt könnte offiziell vorgestellt werden. Foto: iStock.com/ozgurdonmaz

Im regelmäßigen Turnus präsentieren die großen Technologiekonzerne ihre neuen Produkte. Am heutigen 10. November steht die nächste Keynote an und das US-amerikanische Unternehmen aus dem kalifiornischen Cupertino Apple stellt wieder einmal seine neuesten Artikel vor. Neben MacBooks und Co. könnte sich ein kurioses Produkt dazugesellen. Ein Apple-Leak zeigt das Gadget.

Kurioses Gadget: Ein Apple-Leak zeigt ein sehr ungewöhnliches Produkt

Dieses ungewöhnliche Produkt könnte auf der heutigen Keynote am 10. November vorgestellt werden. Ein Apple-Leak macht es wahrscheinlicher.

Apple-Leak: Um dieses Gadget handelt es sich

Das „One more thing“-Event steht in den Startlöchern und Apple hat hier einiges zu präsentieren. Konkret handelt es sich um die neuesten MacBooks, Chipsätze et cetera. Doch ein Apple-Leak deutet auf ein eher ungewöhnliches Gadget hin. Lange wurde gemunkelt und gerätselt und nun könnte es im Rahmen dieser Veranstaltung offiziell auftauchen: die Apple AirTags.

Bei den Apple AirTags handelt es sich um ein Tracking-Gadget, das schon lange erwartet wird. Im Internet kursieren bereits die wildesten Gerüchte, doch der Twitter-User @choco_bit (Fudge), der schon hin und wieder einen Leak präsentierte, hat nun ein vermeintliches Bild vom Apple-Produkt gepostet:

An dieser Stelle befindet sich ein externer Inhalt von Twitter, der von unserer Redaktion empfohlen wird. Er ergänzt den Artikel und kann mit einem Klick angezeigt und wieder ausgeblendet werden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir dieser externe Inhalt angezeigt wird. Es können dabei personenbezogene Daten an den Anbieter des Inhalts und Drittdienste übermittelt werden.

So soll es funktionieren

Wie unschwer zu erkennen ist, handelt es sich um eine Art Schlüsselbund. Das kleine Produkt soll dabei als Tracker fungieren. Heißt: Solltest du diesen verlieren, sendet dieser ein Bluetooth- und UWB-Sig­nal an dein eigenes oder an ein fremdes iPhone, sodass du den Bund relativ leicht orten kannst. Dabei soll das „fremde“ iPhone nicht direkt die Koordinaten übermittelt bekommen, sondern als „Weiterleiter“ an den Apple-Server fungieren, die wiederum dir eine Benachrichtigung zusenden.

Ob das Gadget heute am 10. November präsentiert wird, wurde noch nicht bekanntgegeben beziehungsweise bestätigt. Doch das Apple-Leak deutet darauf hin. Schlechte Nachrichten gibt es für ein bestimmtes iPhone, denn dieser bekommt keinen Support mehr. Und so könnte das iPhone 13 werden.

Du willst mehr von uns lesen? Folge uns auf Google News.