Veröffentlicht inDigital Life

Papierkorb leeren bei Android: So geht’s (Anleitung)

Erfahre jetzt, wie du auf deinem Handy mehr Speicherplatz freigeben kannst, indem du einfach den Papierkorb auf deinem Android-Gerät leerst.

©

Nicht-Stören-Modus für Android aktivieren

Mit der Funktion "Nicht stören" für Android kannst du endlich abschalten und dich auf das Wesentliche konzentrieren. Der Modus lässt sich ganz einfach aktivieren.

Um dein Android-Papierkorb zu leeren, musst du wissen, wo sich unnötige Dateien auf deinem Gerät befinden. Es gibt nämlich nicht nur einen Ort, wo du zuschlagen kannst, um dir mehr Speicherplatz zu sichern. Neben dem Papierkorb für gelöschte Fotos, bietet es sich auch an den Zwischenspeicher oder Cache zu löschen. Wie das geht und welche weiteren Ansätze es gibt, verraten wir dir nun.

Android-Papierkorb leeren: Beginne mit den Fotos

Nutzt du auf deinem Android-Handy die Google Fotos App, bleiben gelöschte Bilder und Videos 60 Tage lang im Papierkorb. Erst wenn du diesen leerst, werden die jeweiligen Elemente endgültig gelöscht. So kannst du bei Android den Papierkorb leeren:

  1. Öffne die Google Fotos-App.
  2. Tippe unten auf „Fotogalerie“ und dann „Papierkorb“.
  3. Tippe auf „Weitere Informationen“ und im Anschluss „Papierkorb leeren“.
  4. Im letzten Schritt wählst du „Löschen“.

Android: Zwischengespeicherte Daten löschen

Du kannst bei Android auch zwischengespeicherten Daten und Datenmüll löschen, der deinen Speicherplatz unnötig belegt. Das kann auf unterschiedlichen Wegen funktionieren.

#1 Zwischenspeicher löschen und Cache leeren

Jedes Android-Gerät hat einen Zwischenspeicher und einen Cache. Beides kannst du löschen, um Speicherplatz freizugeben.

Um den Zwischenspeicher zu löschen, gehe wie folgt vor:

  1. Öffne eine App, in der du Text eingeben kannst (zum Beispiel WhatsApp, Telegram etc.).
  2. Tippe auf das Text-Eingabefeld. Auf der rechten Seite findest du ein Zahnrad-Symbol oder drei Punkte. Tippe drauf.
  3. Dann erscheint ein neues Menü. Wähle „Zwischenablage“. Sollte kein Begriff da stehen, wähle das Klemmbrett-Symbol.
  4. Nun werden dir alle Dateien angezeigt, die sich in deinem Zwischenspeicher befinden.
  5. Durch antippen und halten der entsprechenden Datei, kannst du sie aus deinem Zwischenspeicher entfernen. Drücke dazu das Mülleimer-Symbol.

Wie du deinen Android-Cache leeren kannst, erfährst du in unserer Slideshow. Wie du den Browser-Cache leerst, kannst du hier nachlesen.

#2 Android-Gerät reinigen

Wenn du Dateien von deinem Android-Gerät löschst, kann es vorkommen, dass Datei-Fragmente übrig bleiben, die deinen Speicherplatz unnötig belegen. In diesem Fall kannst du auf eine Cleaner-App zurückgreifen. Eine gute Option bietet dir „CCleaner“ (4,7 von 5 Sternen). Das Programm bereinigt dein Handy oder Tablet von Datenmüll.

  1. Suche im Play Store nach „CCleaner“. Lade die App runter und installiere sie.
  2. Starte danach die App und tippe auf „Analysieren“.
  3. Nach der Analyse wird dir angezeigt, welcher Speicherplatz freigegeben werden kann.
  4. Wenn du nun auf „Aktivieren“ tippst, wirst du durch die Bereinigung durchgeleitet.

#3 Android-Papierkorb leeren: Samsung-Fotos

Wenn du Besitzer eines Samsung-Handys bist, hast du innerhalb der Galerie-App einen Papierkorb. Um ihn zu leeren, gehe wie folgt vor:

  1. Öffne die Galerie-App auf deinem Samsung-Handy.
  2. Tippe oben rechts auf die drei Punkte.
  3. Wähle „Papierkorb“.
  4. Nun werden dir deine gelöschten Fotos der letzten 30 Tage angezeigt.
  5. Wenn du nun ein Foto auswählst, hast du die Möglichkeit, durch tippen auf das Mülleimer-Symbol, das Bild endgültig zu löschen.

Fazit: Android-Papierkorb leeren geht erst so richtig mit Android 11

Bei Android den Papierkorb zu leeren klappt mit der Google Fotos App ganz einfach. Behalte aber auch im Auge, dass du Speicherplatz freiräumen kannst, wenn du den Zwischenspeicher aufräumst. Ist dein Handy-Speicher immer voll, kannst du das tun.

Quellen: Google, Google Play Store

Seit dem 24. Februar 2022 herrscht Krieg in der Ukraine. Hier kannst du den Betroffenen helfen.

Du willst mehr von uns lesen? Folge uns auf Google News.