Die Social Media-Nutzung verschiebt sich immer wieder und so sind einstige Führer plötzlich die Schlusslichter, wenn immer neue Anbieter mit originellen Möglichkeiten der Kommunikation locken. Facebook kann sich schon seit Jahren an der Spitzenposition halten, auf der einst kaum noch bekannte Dienste wie MySpace standen. Mark Zuckerbergs Firma kann sich auch deshalb so gut halten, weil das Unternehmen für seine Plattform immer wieder neue Innovationen einführt, mit denen du zum regen Austausch im sozialen Netzwerk animiert wirst. So auch mit den sogenannten Memojis. Aber wie kannst du dir einen Facebook-Avatar erstellen und wie funktioniert das alles?

Facebook-Avatar erstellen: So klappt’s

Die Facebook-Avatare wurden Mitte 2020 auf der Plattform eingeführt unter dem Namen Memoji. Mit dem neuen Feature kannst du dich selbst als Comic-Figur nachbauen und fortan diesen Memoji als dein Alter Ego überall in Facebook auftauchen lassen. Bald hinterlässt dein Memoji seine Spuren als Sticker in Chats, Kommentaren und Profilbeiträgen. Das Erstellen der Facebook-Avatare ist denkbar einfach und kannst du ganz leicht an deinem Handy in der Facebook-App vornehmen.

  • Öffne das Menü deiner Facebook-App, dargestellt als drei Linien am rechten oberen Rand.
  • Geh auf „Mehr anzeigen“ und dann auf den Punkt „Avatar“.
  • Flugs bist du im Avatar Editor und kannst dir deinen eigenen Facebook-Avatar erstellen.
  • Alternativ kannst du auch auf einen Avatar eines anderen Facebook-Nutzers in deinem Feed klicken und gelangst über den Linktext „Probiere es aus“ auch in den Editor.

Im Anschluss sind deiner Kreativität keine Grenzen mehr gesetzt. Deine individuellen Gesichtsszüge kannst du hervorheben, dein Outfit aussuchen und weitere Persönlichkeitsmarke wie Falten, Brille, Kopfbedeckung oder Bart hinzufügen oder entfernen.

Die Erstellung deines Facebook-Avatars wird erleichtert durch die Aktivierung deiner Frontkamera über das Spiegel-Symbol am rechten Bildschirmrand. Sagt dir dein Kunstwerk zu, klickt auf den blauen „Fertig“-Button.

Was kannst du mit deinem neuen Facebook-Avatar machen

Anschließend kannst du deinen fertigen Avatar in deinem Feed teilen, als Sticker an Freunde versenden oder auch direkt als neues Profilbild bei Facebook verwenden. Sollte dir dein Charakter nach einiger Zeit nicht mehr gefallen oder verändert sich deine Frisur oder ein anderes besonderes Merkmal, kannst du deinen Facebook-Avatar so oft wie du willst anpassen. Wie oben beschrieben kannst du immer wieder den Facebook-Editor zum Erstellen des Avatars neu starten.

Dein Avatar wird fortan in verschiedenen Posen in der Kommentarsektion unter Beiträgen auftauchen. Tippe hierfür im Feld der Beitragserstellung einfach auf das Smiley-Symbol und scrolle nach rechts, um Deine Sticker zu finden. Am Ende findest Du Deinen Avatar in der Messenger-App unter den verfügbaren Stickern.

Ist dir dein Facebook-Account heilig, so solltest du aufpassen, welchen Namen du für dich wählst. Denn missachtest du dabei eine Regel, könnte dein Facebook-Account plötzlich gelöscht werden. Hast du einen Facebook-Account musst du nicht gezwungenermaßen den Facebook-Messenger nutzen. Mit einem Trick brauchst du die App nicht mehr.

Du willst mehr von uns lesen? Folge uns auf Google News.