Digital Life 

SMS anonym versenden: 3 Programme helfen dir dabei

Wenn du eine SMS anonym versenden willst, kannst du das über eine Extra-Tool machen.
Wenn du eine SMS anonym versenden willst, kannst du das über eine Extra-Tool machen.
Foto: imago images / Philipp Szyza
Um eine SMS anonym versenden zu können, musst du eine Extra-Anwendung nutzen. Hier erfährst du, mit welchen es möglich ist.

In der Fülle der Messenger-Dienste, ist die SMS schon fast in Vergessenheit geraten. Es gibt gefühlt eine Handvoll User, die diesen Service noch nutzen. Grundsätzlich wird bei jeder SMS-Sendung auch eine Telefonnummer angezeigt. Allerdings ist es möglich, diese auch zu unterdrücken. Im Folgenden wollen wir dir deshalb zeigen, wie du eine SMS anonym versenden kannst und welche Anwendungen beziehungsweise Programme sich hierfür eignen.

Mit diesem Trick kannst du dir ganz einfach WhatsApp-Nachrichten vorlesen lassen
Mit diesem Trick kannst du dir ganz einfach WhatsApp-Nachrichten vorlesen lassen

SMS anonym versenden: So ist es möglich

Mittlerweile ist das Verschicken von SMS nicht mehr üblich. Vielmehr nutzen fast alle Handy-User einen Messenger-Dienst. Sei es WhatsApp, Telegram, Signal und so weiter, die Anzahl der Anbieter hat in den letzten Jahren extrem zugenommen. Dennoch ist der "Short Message Service" nicht gänzlich verloren gegangen. Du kannst sogar eine SMS anonym versenden. Da das aber nicht direkt über dein Smartphone klappt, musst du ein externes Programm verwenden. In der Regel sind das Webseiten, über die du eine Textnachricht unterdrückt an jemanden schicken kannst.

Falls du also eine SMS anonym versenden willst, dann kannst du auf einige Anwendungen zurückgreifen. Zu sagen ist, dass die Anbieter alle ähnlich aufgebaut sind und meist auch kostenlos zur Verfügung stehen. Damit du einen kleinen Überblick bekommst, wollen wir dir drei Tools vorstellen.

#1 5VOR12.de

Eine Möglichkeit um eine SMS anonym zu versenden, ist die Webseite "5VOR12.de". Hier hast du die Möglichkeit täglich zwei SMS kostenfrei und ohne Registrierung zu verschicken. Dabei musst du zuerst die Zielrufnummer eingeben und kannst dann eine Textnachricht mit maximal 140 Zeichen verfassen.

#2 mufa.de

Falls du keine Begrenzung haben willst, kannst du "mufa.de" nutzen. Auch hier ist das Prozedere identisch. Du gibst eine Rufnummer ein und verfasst einen Text mit maximal 160 Zeichen und kannst es als SMS anonym jemandem versenden. Die Anwendung ist dabei kostenlos und erfordert keine Registrierung beziehungsweise kein Abonnement. Das Nervige bei diesem Anbieter ist jedoch, dass viele Pop-Up-Fenster auftauchen und viel Werbung angezeigt wird.

#3 anonymesms.de

Die kostenpflichtige Variante in dieser Auflistung ist "anonymesms.de". Hier kostet eine Nachricht 1,49 Euro (bis zu 160 Zeichen). Solltest du mehr als 160 Zeichen nutzen, steigt der Preis um weitere 50 Cent. Auch hier gibst du deine Zielrufnummer ein, verfasst einen Text und kannst dann noch einstellen, ob die Nachricht direkt versendet werden soll oder erst später.

Fazit: Drei Anbieter, die funktionieren

Wenn du also eine SMS anonym versenden willst, kannst du auf die drei obigen Anbieter zurückgreifen. Apps gibt es dafür nicht, dennoch kannst du über deinen Browser auf die jeweiligen Webseiten und eine Nachricht unterdrückt verschicken. Ebenfalls interessant: So kannst du online eine SMS empfangen. Und gelöschte Nachrichten kannst du auch wiederherstellen.

Neueste Videos auf futurezone.de

Neueste Videos auf futurezone.de

Beschreibung anzeigen