Der Ablauf ist fast immer ein ähnlicher und bestimmt hast auch du selbst schon einmal auf einem Computer ein ganz frisches Betriebssystem installieren müssen. Aber auch, wenn du dein Windows nur neu aufsetzen möchtest, benötigst du ein bootfähiges Medium. Im Zeitalter der komprimierten Datenträger ist es unwahrscheinlich, dass eine CD zum Einsatz kommt. Viel eher eignet sich ein handlicher USB-Stick, um die Installationsdateien für das neue Betriebssystem auf den PC zu bekommen. Doch dann der Schreck: Das BIOS erkennt den USB-Stick nicht und du kommst nicht weiter. Was jetzt zu tun ist, verraten wir dir im Folgenden.

BIOS erkennt USB-Stick nicht: Der häufigste Grund

Leider ist es gar keine Seltenheit, dass das BIOS den USB-Stick nicht erkennt und du erst einmal im Dunkeln tappst, woran das liegen könnte. Denn eigentlich hast du alle Grundvoraussetzungen erfüllt: Du hast einen für deinen Computer kompatiblen Datenträger, also den Stick selbst, aufgetrieben und dafür gesorgt, dass dieser genügend Speicherplatz besitzt, um eine neue Installationsdatei von Windows zu tragen.

Wenn du dir sicher bist, dass du beim Kopieren der Dateien keinen Fehler gemacht hast und dein portabler Datenträger einwandfrei funktioniert, trägt meist ein ganz anderer Grund die Schuld daran, dass dein BIOS den USB-Stick nicht erkennen kann. Unter Umständen ist auf deinem PC nämlich der sogenannte USB Legacy Support nicht aktiviert.

Was jetzt zu tun ist

Dein BIOS erkennt den USB-Stick also nicht, weil du möglicherweise den besagten Legacy Support nicht aktiviert hast. Diese spezielle Funktion erlaubt es deinem BIOS, welches eigentlich nicht mit USB kompatibel ist, auch solche Geräte zu verwenden. Dabei emuliert der USB Legacy Support einen PS/2-Anschluss.

  1. Gehe in das BIOS-Menü, indem du beim Hochfahren des Rechners die BIOS-Taste deines Mainboards (meist Entf/Del, F2, F12, F1, F8, F10 oder Esc) drückst.
  2. Öffne nun im Menü die „Einstellungen“.
  3. Hier dürftest du an einer Stelle auf den „USB Legacy Support“ stoßen. Setzte den Haken auf „enabled“.

Außerdem kann es helfen, bei dieser Gelegenheit dein BIOS zurückzusetzen, um etwaige Fehler ausschließen zu können. Dazu musst du dich erneut in das BIOS-Menü deines Motherboards begeben und folgendermaßen vorgehen:

  1. Navigiere dich zum Punkt „Wiederherstellung“ in deinem BIOS-Menü.
  2. Hier entscheidest du dich für „Alte Einstellungen wiederherstellen“. Drücke anschließend Enter.
  3. Erscheint eine Warnung, drückst du ganz einfach auf „Weiter“. Dein PC sollte neustarten.
  4. Jetzt BIOS zurück auf Werkseinstellungen gesetzt und du kannst überprüfen, ob der USB Legacy Support aktiviert ist.

Weitere Gründe

Wenn all das nichts hilft und du noch immer das gleiche Problem hast, kann es auch andere Ursachen haben, wenn das BIOS den USB-Stickt nicht erkennt. Beispielsweise könnte es daran liegen, dass dein USB-Stick nicht korrekt formatiert ist. Hier erklären wir dir, wie du einen USB-Stick bootfähig machen kannst. Sollte dich außerdem interessieren, wie du herausfinden kannst, ob deine PC-Temperatur zu heiß ist, verraten wir dir ebenfalls, wie das geht.

Du willst mehr von uns lesen? Folge uns auf Google News.