Games 

CPU-Temperatur normal oder schon besorgniserregend? Was du tun kannst und worauf du achten solltest

Ist deine CPU-Temperatur normal, oder läuft dein Prozessor Gefahr, zu überhitzen? Wie du das rausfindest und was du im Falle dessen, dass sie kochend heiß ist, tun kannst, erfährst du im Text.
Ist deine CPU-Temperatur normal, oder läuft dein Prozessor Gefahr, zu überhitzen? Wie du das rausfindest und was du im Falle dessen, dass sie kochend heiß ist, tun kannst, erfährst du im Text.
Foto: imago images / Science Photo Library
Ob deine CPU-Temperatur normal ist, oder du dich sorgen solltest, findest du in wenigen Schritten heraus. Passt etwas nicht, verraten wir dir, was du tun kannst und wie du sie möglicherweise wechselst.

Ist deine CPU-Temperatur normal, brauchst du dir in der Regel keine Sorgen über die Langlebigkeit des Herzstücks deines Rechners zu machen. Überschreitet sie jedoch gewisse Temperaturwerte, könnte dies auf kurze oder lange Sicht zu Problemen führen und im schlimmstenfalls hast du am Ende mit einem Defekt des Prozessor-Chips zu kämpfen. Damit dies nicht passiert und was du im Falle dessen tun kannst, wenn deine CPU-Temperatur doch mal einen kritischen Wert erreicht, verraten wir dir hier.

Deine Festplatte wird nicht erkannt? Das kannst du jetzt tun
Deine Festplatte wird nicht erkannt? Das kannst du jetzt tun

Ist deine CPU-Temperatur normal? So findest du es heraus

Ob deine CPU-Temperatur normal ist, oder eben nicht, kannst du nicht mit einfachem Fühlen überprüfen. Dennoch kann es sich lohnen, um deinen Computer vor möglicherweise bislang unentdeckten, aber potentiellen Langzeitschäden zu bewahren. Denn die Folgen eines überhitzten Prozessors sind nicht gerade ungefährlich: Von einfachen Abstürzen bis hin zu einer derart starken Beschädigung, dass dein System unbrauchbar wird und du den Kühler oder gar den Prozessor austauschen musst, ist alles denkbar. Mit den folgenden Handgriffen kannst du nicht nur überprüfen, ob alles im wahrsten Sinne des Wortes "cool" ist, sondern du erfährst auch, was du tun solltest, bevor es zu spät ist.

Anzeige: Intel Core i7-9700K Prozessor mit 3.6GHz bei Amazon kaufen.

Als logischer erster Schritt macht es Sinn, einmal zu überprüfen, wie hoch deine CPU-Temperatur aktuell ist und ob sie damit noch im Rahmen der empfohlenen Werte liegt. Dies ist allerdings nicht ohne weiteres möglich. Eine Möglichkeit wäre es, im BIOS nachzugucken. Dahin gelangst du je nach Mainboard auf unterschiedlichem Weg. Herkömmliche Tasten, die du beim Booten drücken kannst, sind Entf, Esc, F1, F2, F10 oder F12. Ansonsten ist die kostenlos erhältliche Software CPU-Z ein beliebtes Mittel, um alle aktuellen Systeminfos über deinen PC zu erhalten.

Diese CPU-Temperatur ist normal

Spricht man von einer "normalen" CPU-Temperatur, so ist nicht unbedingt ein fester Wert damit gemeint. Je nach Prozessor-Hersteller und Modell gelten ganz unterschiedliche Richtwerte. Dennoch gibt es ein gutes Mittelmaß für den jeweiligen Auslastungszustand, an dem du dich orientieren kannst, wenn du dir unsicher bist.

  • Im geringfügig ausgelasteten Zustand sollte die CPU-Temperatur normalerweise zwischen 30 und 50 Grad Celsius liegen.
  • Bei stärkerer Belastung, zum Beispiel beim Zocken, kann die Temperatur schon einmal die 90 Grad Celsius-Marke überschreiten.
  • Höhere Temperaturen sind bei starker Last normal und auch in der Regel ungefährlich. Ein Dauerzustand reduziert allerdings die Lebensdauer deines Prozessors.

Anzeige: MSI MPG Z390 Gaming Motherboard bei Amazon kaufen.

  • Die maximale Temperatur, die deine CPU erreichen sollte, liegt meist trotzdem bei unter 100 Grad Celsius. Alles darüber gilt als schädlich.
  • Eine zu niedrige CPU-Temperatur kann allerdings auch unvorteilhaft sein, denn es kann sich Kondenswasser bilden und deinem PC schaden. Du solltest also dein Zocker-Zimmer zuerst etwas beheizen, bevor auch dein Rechner auf Betriebstemperatur kommt.

Wann du deine CPU austauschen solltest

Ob deine CPU-Temperatur normal ist, oder erschreckende Werte annimmt, ist immer auch davon abhängig, welche Ansprüche du ihr gegenüber stellst. Bevor du deine Hauptrecheneinheit aber leichtfertig auswechselst, helfen möglicherweise die folgenden Tipps:

  • Erhöhe die Lüftergeschwindigkeit deines PCs, zum Beispiel mit der Freeware von SpeedFan.
  • Schließe einen Defekt deines Prozessors als Ursache für eine CPU-Temperatur, die Jenseits der normalen Werte liegt, aus.

Anzeige: AMD Ryzen 9 3900XT Prozessor bei Amazon kaufen.

  • Öffne das Gehäuse, um belastende Stauwärme zu vermeiden. Da das Innenleben allerdings dabei schneller verstaubt, ist diese nicht als Dauerlösung zu verstehen.
  • Kaufe dir einen aktiven Kühler, falls deine CPU lediglich von einem passiven gekühlt wird.

Anzeige: ASUS TUF Gaming X570-Plus Mainboard bei Amazon kaufen.

Hilft selbst das alles nichts, um deine CPU-Temperatur zu normalen Werten zu verhelfen, benötigst du möglicherweise einen neuen Prozessor. Denn dann überfordert die von dir benutzte Software höchstwahrscheinlich die Leistungsfähigkeit des verbauten Chips. Willst du ihn auswechseln, hilft dir möglicherweise der Prozessor-Vergleich bei der Entscheidung. Mit AMDs Zen 3-Technologie hast du für die Zukunft außerdem ein paar gute Alternativen zur Auswahl.

Neueste Videos auf futurezone.de

Neueste Videos auf futurezone.de

Beschreibung anzeigen