Digital Life

Vorsicht, Betrug mittels WhatsApp: Eines solltest du keinesfalls tun

Achte darauf, deinen Kontakten eine WhatsApp-Nachricht nicht zu schicken.
Achte darauf, deinen Kontakten eine WhatsApp-Nachricht nicht zu schicken.
Foto: Getty Images/Pablo Benitez Lope/EyeEm, Canva Layouts [M] via Canva.com
Ein hinterhältiger Online-Betrug geht derzeit herum. Fällst du darauf rein, könnte es sein, dass du deine WhatsApp-Nachricht an deine Kontakte schickst. Achte daher auf eine bestimmte Sache.

Falls du gerne Online-Gewinnspiele oder -Umfragen mitnimmst, solltest du derzeit bei einer Masche besonders vorsichtig sein. Denn momentan kursiert offenbar ein Gewinnspiel herum, bei dem du angeblich ein "iPhone12por" (es ist wohl das iPhone 12 Pro gemeint) gewinnen kannst. Dafür musst du dich lediglich durch ein paar Fragen klicken und die Umfrage anschließend an 20 Kontakte oder fünf Gruppen bei WhatsApp verschicken. Erhältst du eine solche Aufforderung für eine WhatsApp-Nachricht an deine Kontakte, solltest du unbedingt misstrauisch werden. Es ist deutlich zu sehen, wie Betrügerinnen oder Betrüger versuchen mittels WhatsApp noch mehr Menschen zu täuschen.

WhatsApp-Emojis: Kennst du wirklich die Bedeutung von allen?
WhatsApp-Emojis: Kennst du wirklich die Bedeutung von allen?

Diese WhatsApp-Nachricht solltest du nicht verschicken

Solltest du auf ein solches "Gewinnspiel" reingefallen sein, dann achte darauf, dass du die Umfrage zum Schluss nicht mit 20 WhatsApp-Kontakten oder fünf WhatsApp-Gruppen teilst. Denn diejenigen, die hinter dem vermeintlichen Gewinnspiel stecken und dir ein "iPhone12por" versprechen, wollen mit der WhatsApp-Nachricht an deine Kontakte nur erreichen, dass noch mehr Menschen erreicht werden.

Wie Mimikama berichtet, ist auffällig, dass unterschiedliche Absender bei der WhatsApp-Nachricht im Link erscheinen. So sei es mal DHL, mal KMT und mal Helaba. Es ist also unklar, welcher dieser Anbieter angeblich das iPhone verlosen soll. In der Nachricht steht sowas wie "KTM Zufriedenheitsumfrage". Doch letztlich sei es egal, wer der Absender ist, da man am Ende offenbar auf einer Bitcoin-Seite lande.

"Bei derartigen Plattformen geht es um den Handel mit binären Optionen in Form von Bitcoins. Dies ist nicht illegal, jedoch sprechen die gefälschten Erfahrungsberichte angeblicher Nutzer der Plattform stark gegen die Seriosität der Plattform! Der Handel mit binären Optionen ist ein hoch riskantes Modell, welches teilweise auch außerbörslich angeboten wird. Definitiv kein Produkt für Anfänger!", schreibt Mimikama.

Fazit: Werde misstrauisch bei solchen "Gewinnspielen"

Wird dir nach einem Gewinnspiel ein "iPhone12por" in Aussicht gestellt, solltest du unbedingt misstrauisch werden. Denn solche Schreibfehler dürfte es nicht bei offiziellen Gewinnspielen geben. Bist du dennoch darauf reingefallen, dann halte inne, wenn du gebeten wirst, die Umfrage an deine Kontakte weiterzuleiten. Erhalten diese nämlich eine solche WhatsApp-Nachricht von dir – einer Person, der sie trauen – könnte es sein, dass sie noch einfacher auf ein solches Gewinnspiel reinfallen werden und ebenfalls drauflicken und mitmachen.

Auch auf andere Weise könnte eine WhatsApp-Nachricht Ärger bringen, wie ein Beispiel aus der Vergangenheit zeigt. Eine fiese WhatsApp-Nachricht kann sogar deinen Account stehlen. Ein ganz aktueller Fall zeigt jetzt, dass es auch Folgen für Kontakte haben kann, wenn dein WhatsApp gehackt wurde.

Du willst mehr von uns lesen? Folge uns auf Google News.

Neueste Videos auf futurezone.de

Neueste Videos auf futurezone.de

Immer die aktuellen Videos von Futurezone

Beschreibung anzeigen