Digital Life

Erstaunlicher Handy-Trick: Auf eine Art hast du dein Smartphone noch nie genutzt

Handynutzung einmal anders kann interessante Nebeneffekte haben.
Handynutzung einmal anders kann interessante Nebeneffekte haben.
Foto: iStock.com/FYMStudio
Experten zufolge lässt sich dein Smartphone so einsetzen, dass du daraus ungeahnte Vorteile ziehen kannst. Vor allem der richtige Zeitpunkt spielt eine entscheidende Rolle.

Die Art der Handynutzung könnte interessante und unerwartete Effekte auf den persönlichen Erfolg haben, wenn es nach einem Experten geht. Menschen, die zu einem ganz bestimmten Zeitpunkt am Tag auf ihr Telefon verzichten, würden ihren Alltag demnach deutlich anders gestalten, als Nutzer, die nicht auf diese Gewohnheit verzichten.

Neue Handys für 2021 - 3 Smartphones haben es in sich
Neue Handys für 2021 - 3 Smartphones haben es in sich

Mögliche positive Auswirkungen von Handynutzung (Quelle: Grimme-Institut)

  • größeres Gefühl der Sicherheit durch ständig Erreichbarkeit
  • mehr körperliche Aktivität durch Fitness-Apps
  • bewussterer Umgang mit der eigenen Gesundheit durch Monitoring am Handy

Bewusste Handynutzung: Achte auf die ersten 10 Minuten des Tages

Nutzer, die ihr Handy in den ersten zehn Minuten nach dem Erwachen checken, begehen einen groben Fehler, so Trend- und Business-Analyst Michael McQueen. Dabei schadet die Handynutzung am Morgen nicht etwa deiner Gesundheit. Vielmehr soll es dazu führen, dass du deinen Tag reaktiv und nicht proaktiv startest. Besser sei es, mit einer Tätigkeit zu beginnen, die dir das Gefühl von Kontrolle vermittelt.

Laut McQueen ist der kurze Moment nach dem Aufwachen der wichtigste des Tages, weil er dessen Ton bestimmt: "Viele Menschen operieren im Autopilot-Modus und begeben sich sofort ans Telefon. Aber das bedeutet, dass sie den Tag damit beginnen und verbringen, auf Dinge zu reagieren und nicht am Steuer sitzen", erklärt McQueen weiter. "Einfach so hat der Tag damit begonnen, dass er von jemand anderem bestimmt wird".

Ohne Handynutzung in den Tag starten

Eine Alternative zur morgendlichen Handynutzung sieht der Analyst darin, produktivere Gewohnheiten für die ersten zehn Minuten des Tages zu etablieren. Dazu zählen auch so einfache Dinge wie das Bett zu machen, oder darüber nachzudenken, was du am Vortag alles erreicht hast und dich darüber zu freuen. Die Idee dahinter sei es, lieber etwas absichtlich und bewusst zu tun als unbewusst. Auch die Forschung soll schon gezeigt haben, dass eine positive Gewohnheit am Morgen zu einer positiven Kettenreaktion führt.

Bekannt sind parallel dazu übrigens noch andere Effekte gewohnter Handynutzung. So kann es laut Forschern zu Problemen führen, das Handy beim Fernsehen zu verwenden. Von einer bestimmten Situation wird sogar vermutet, dass Handynutzung dumm macht. Solltest du dich dagegen fragen, ob du internetsüchtig bist, kannst du dich testen.

Du willst mehr von uns lesen? Folge uns auf Google News.

Neueste Videos auf futurezone.de

Neueste Videos auf futurezone.de

Immer die aktuellen Videos von Futurezone

Beschreibung anzeigen