Ablenkung im Straßenverkehr kann extrem gefährlich sein und lebensbedrohliche Folgen mit sich bringen. Dessen sind sich auch Smartphone-Hersteller bewusst. Jetzt soll Google an einer Möglichkeit für Android-Handys arbeiten, um zu Fuß Gehende vom Gebrauch ihrer Handys abzuhalten.

Android-Handys kriegen Android-Funktion „Google Heads Up“

Die neue Funktion kommt vom „Digital Wellbeing“-Dienst von Android. Das neue Feature soll vor Unfällen im Straßenverkehr schützen. Hierfür wird eine „Heads Up“-Benachrichtigung genutzt. Sie poppt auf, wenn du zu Fuß unterwegs bist und dabei auf dein Smartphone schaust. Die neue Funktion erschien bereits Ende des Jahres 2020 im Code der Beta-Version der App „Digital Wellbeing“. Doch erst jetzt konnte ein Twitter-Nutzer Screenshots vom Gebrauch auf einem Android-Handy teilen.

Sobald du Googles Heads Up aktiviert hast, erkennt dein Smartphone automatisch, wenn du beim Gehen auf dein Display schaust. Es erscheint dann eine Benachrichtigung wie „Look up“ („Schau hoch!“). Dazu steht dann noch, übersetzt: „Vermeiden Sie, das Telefon beim Gehen zu nutzen“. Im Code der App „Digital Wellbeing“ sollen sich auch weitere Hinweise dieser Art finden. So etwa „Watch your step“ („Pass auf wo du hintrittst“) und „Stay alert“ („Sei aufmerksam“).

— Jay Prakash (@jay__kamat) April 11, 2021

Sobald du Googles Heads Up aktiviert hast, erkennt dein Smartphone automatisch, wenn du beim Gehen auf dein Display schaust. Es erscheint dann eine Benachrichtigung wie „Look up“ („Schau hoch!“). Dazu steht dann noch, übersetzt: „Vermeiden Sie, das Telefon beim Gehen zu nutzen“. Im Code der App „Digital Wellbeing“ sollen sich auch weitere Hinweise dieser Art finden. So etwa „Watch your step“ („Pass auf wo du hintrittst“) und „Stay alert“ („Sei aufmerksam“).

Neue Funktion kein Ersatz für eigene Achtsamkeit

Die neue Funktion für Android-Handys soll aber nicht die eigene Achtsamkeit beim Gehen ersetzen. Es ist lediglich als eine kleine Hilfeleistung gedacht, wenn du dich mal nicht ausreichend auf deine Umgebung konzentrierst beim Verwenden deines Smartphones. Bislang gibt es die Funktion aber auch nur in der Beta-Version der App „Digital Wellbeing“. Sie scheint in Wellen freigeschaltet zu werden für kompatible Geräte.

Eine beliebte App werden Nutzer von Android-Handys nie nutzen. Im Streit Android vs. iOS hat laut einer neuen Studie ein Betriebssystem bei der Jugend die Nase vorn.

Du willst mehr von uns lesen? Folge uns auf Google News.