Auf Twitter verkündete Bill Gates am Abend des 3. Mai 2021 ganz plötzlich eine Nachricht, die viele nicht erwartet haben dürften. Darin erklärte der Microsoft-Gründer, dass er und seine Frau Melinda Gates sich nach langer Überlegung gemeinsam zu einem großen Schritt entschlossen haben. Das Unternehmerpaar wird sich 27 Jahre nach der Eheschließung trennen. Wie Melinda und Bill Gates‘ Scheidung geregelt wird, ist bisher nicht bekannt.

Melinda und Bill Gates: Scheidung, aber weiter Partner

Wie es ebenfalls in dem Twitter-Post heißt, hätten beide zuvor viel Arbeit in ihre Beziehung investiert, sich letztenendes aber für das Ende ihrer Ehe entschieden. Künftig werde man aber weiter zusammen im Rahmen der „Melinda und Bill Gates-Stiftung“ arbeiten, nur das gemeinsame Wachsen als Paar sei nicht mehr realistisch. Abschließend bitte Bill Gates rund um die Scheidung auf Rücksicht, damit seine Frau und er sich ganz privat auf den neuen Lebensweg einstellen können.

Wie das Vermögen nach Melinda und Bill Gates‘ Scheidung aufgeteilt werden soll, ist n-tv zufolge noch unklar. Es wird jedoch spekuliert, dass Gates Noch-Ehefrau selbst bei strikter Vertragslage mehrfache Millionärin bleiben dürfte.

— Bill Gates (@BillGates) May 3, 2021

Wie das Vermögen nach Melinda und Bill Gates‘ Scheidung aufgeteilt werden soll, ist n-tv zufolge noch unklar. Es wird jedoch spekuliert, dass Gates Noch-Ehefrau selbst bei strikter Vertragslage mehrfache Millionärin bleiben dürfte.

Geheiratet hatten beide am Neujahrstag 1994 auf Hawaii, nachdem sie sich bereits sieben Jahre zuvor auf einer Messe in New York kennengelernt hatten. In Bill Gates Unternehmen Microsoft, das dieser schon mit 19 Jahren gegründet hatte, trat Melinda Gates 1994 im Bereich Marketing ein. Zwei Jahre später mit der Geburt des ersten Kindes zog sie sich aus der Firma wieder zurück. Das Paar hat inzwischen drei volljährige Kinder, Jenn, Rory und Phoebe.

Aktuelle Microsoft-News

Im Rahmen von Microsoft gibt es aber auch abseits von Melinda und Bill Gates‘ Scheidung Neuigkeiten. Wer einen gültigen Vertrag besitzt, muss in einigen Monaten mit einer Windows-Änderung rechnen. Vorsicht ist auf der anderen Seite vor Telefonbetrug durch angebliche Microsoft-Mitarbeiter geboten. In einem kuriosen Fall vor Jahren war allerdings Bill Gates selbst am Telefon, um Supportfragen zu beantworten.

Übrigens: Wie Bill Gates im Laufe seines Lebens zu Erfolg gekommen ist, soll mit einem Trick zusammengehangen haben.

Du willst mehr von uns lesen? Folge uns auf Google News.