Du hast total viel zu erledigen und wirst ununterbrochen von deinem Handy abgelenkt? Oder möchtest du nachts in Ruhe einschlafen, ohne von lästigen Vibrationen und Benachrichtigungen geweckt zu werden? Dann ist es höchste Zeit die Option für „Nicht stören“ für Android zu nutzen. Du aktivierst den Modus ganz einfach und kannst dir sogar aussuchen, welche Benachrichtigungen dich weiterhin erreichen sollen. Wie die Aktivierung erfolgt und wie du deine Präferenz einstellst, erfährst du hier.

„Nicht stören“ für Android: Ruhige Stunden aktivieren

Der „Nicht stören“ für Android-Modus ist sehr flexibel und du kannst ihn schnell ein- und wieder ausschalten. Möchtest du keine Präferenz hinzufügen und einfach mal für unbestimmte Zeit gar keine Benachrichtigungen erhalten, kannst du den Ruhemodus wie folgt einschalten:

  1. Wische vom oberen Displayrand deines Smartphones nach unten.
  2. Tippe anschließend auf „Bitte nicht stören“.

Du bekommst nun gar keine Benachrichtigungen, außer von wichtigen Systemupdates. Wenn du aber zum Beispiel auf einen wichtigen Anruf wartest, doch keine anderen Störungen haben möchtest, kannst du dies in den Ruhemodus-Präferenzen angeben. Diese Schritte funktionieren am besten für Geräte mit den Betriebssystem Android 10 und neuer. Die Schritte können gerätespezifisch auch etwas abweichen. In der Regel solltest du sie aber so oder so ähnlich durchführen können.

Um den „Nicht stören“ für Android-Modus zu personalisieren, gehst du so vor:

  1. Gehe zu den Einstellungen auf deinem Smartphone.
  2. Als nächstes tippst du auf „Ton & Vibration“.
  3. Wähle dort „Bitte nicht stören“.
  4. Unter „Was den ‚Bitte nicht stören‘-Modus unterbrechen kann“ kannst du deine Präferenzen treffen.
  5. Wähle hier unter anderem aus, welche Personen durch Anrufe, Nachrichten oder Unterhaltungen deinen Ruhemodus unterbrechen dürfen.
  6. Außerdem kannst du auswählen, von welchen Apps du weiterhin Benachrichtigungen bekommen willst.
  7. Unter „Alarme & sonstige Unterbrechungen“ kannst du andere Faktoren wie Wecktöne, Erinnerungen oder Termine aus dem Ruhemodus rausnehmen.

Wenn du nun außerdem einstellen möchtest, wie lang der Ruhemodus aktiviert bleiben soll, kannst du dies unter folgender Einstellung tun:

  1. Gehe wieder zu den Einstellungen, dann auf „Ton & Vibration“ und zu „Bitte nicht stören“.
  2. Die Länge wählst du unter „Gültigkeit der Schnelleinstellungen“ ein.
  3. Du kannst hier nun eine bestimmte Zeit angeben oder, dass du den Ruhemodus immer bis zur manuellen Ausschaltung beibehalten möchtest.

„Nicht stören“: Android-Ruhemodus regelmäßig aktivieren

Ein weitere praktische Einstellung ist, dass du den „Nicht stören“ für Android-Modus auch immer zu einer bestimmten Zeit einstellen kannst. Dafür gehst du wieder zu den Einstellungen für „Bitte nicht stören“. Unter „Regel“ kannst du einstellen, dass sich der Ruhemodus immer zu einer bestimmten Zeit wiederholen soll. Das gleiche kannst du unter „Termin“ für bestimmte Ereignisse einstellen.

Es gibt eine neue nützliche Funktion für Android-Handys, die von Windows abgeguckt wurde. Eine beliebte App werden Android-Nutzer:innen wohl leider nie erhalten.

Neueste Videos auf futurezone.de