Digital Life

PDF in JPG umwandeln: 3 praktische Tools für das Konvertieren

Mit diesen Tools kannst du eine PDF in eine JPG umwandeln.
Mit diesen Tools kannst du eine PDF in eine JPG umwandeln.
Foto: Getty Images/Kelvin Murray
Artikel von: Isa Kabakci
Es gibt einige praktische Tools, mit denen du eine PDF in eine JPG umwandeln kannst. Wie du dafür vorgehen musst, erfährst du im Folgenden.

Du musst ganz dringend etwas versenden, doch die Datei hat nicht das richtige Format? Doch glücklicherweise gibt es einige Tools, mit denen du das umändern kannst. Falls du also eine PDF in eine JPG umwandeln musst, dann brauchst du kein IT-Profi sein. Mit nur wenigen Klicks ist das getan. Wie du dabei vorgehen musst, sagen wir dir nachfolgend.

Google Fotos wiederherstellen: So funktioniert es
Google Fotos wiederherstellen: So funktioniert es

So einfach kannst du eine PDF in eine JPG umwandeln

Im Internet findest du mittlerweile etliche kostenpflichtige und Gratis-Anwendungen, die du nutzen kannst, um verschiedene Dateitypen anzupassen beziehungsweise umzuändern. Glücklicherweise musst du dir aber kein teures Programm kaufen, sondern kannst einfach die kostenlosen Tools im Internet verwenden. Wir stellen dir deshalb drei vor, mit denen du eine PDF in eine JPG umwandeln kannst. Doch davor wollen wir dir kurz erklären, worum es sich bei diesen zwei Dateien beziehungsweise Formaten handelt.

PDF ist die Abkürzung für "Portable Document Format". Eine PDF-Datei ist plattformunabhängig, sodass sie von allen Computern geöffnet werden kann. Eine PDF kann aus Bildern, Texten, Grafiken et cetera bestehen, sodass sie meist der Standard für den Mail-Verkehr ist.

Bei einer JPG-Datei handelt es sich stets um Bilder. Die Abkürzung JPG ist eine Abwandlung der eigentlichen Abkürzung JPEG (Joint Photographic Experts Group), die nach wie vor anzutreffen ist. Das Praktische bei JPGs sind, dass sie relativ kleine und komprimierte Dateien sind und somit sehr wenig Speicherplatz benötigen. Das aber führt auch meist zu Qualitätsverlusten. Nun aber kommen wir zu dem eigentlichen Punkt: Den Umwandlungs-Tools.

#1 Smallpdf

Ein Klassiker ist das Gratis-Tool Smallpdf (Link). Meist wird von dir eine JPG-Datei erwartet, doch du hast das Dokument lediglich im PDF-Format. Wenn du es schnell umändern musst, gehe wie folgt vor:

  1. Öffne zunächst die Smallpdf-Webseite.
  2. In der Mitte siehst du dann einen Upload-Button.
  3. Klicke den Button an und wähle deine PDF-Datei aus.
  4. Um die Gratis-Variante zu nutzen, klickst du anschließend auf "Ganze Seiten umwandeln".
  5. Im nächsten Schritt klickst du auf "Option wählen".
  6. Abschließend wird die PDF in eine JPG umgewandelt. Um die Datei auf deinen Computer oder Laptop zu ziehen, klicke auf "Herunterladen".

#2 Online2PDF

Lass dich nicht vom Namen der Webseite täuschen. Hier ist es ebenfalls möglich eine PDF in eine JPG zu konvertieren. Willst du bei Online2PDF (Link) den Dateityp ändern, musst du diese Schritte befolgen:

  1. Gehe zunächst auf die Online2PDF-Webseite.
  2. Klicke anschließend auf den Button "Dateien auswählen".
  3. Achte darauf, dass du bei "konvertieren zu" den Punkt "JPG-Bild-Dateien" nimmst.
  4. Klicke zum Schluss auf "Konvertieren". Der Download der Datei erfolgt dann automatisch.

#3 FreePDFConvert

Ebenfalls kostenlos ist FreePDFConvert (Link). Im Grunde genommen ist der Sinn und Zweck dieses Tools identisch mit den obigen zwei Optionen. Um hier eine PDF in eine JPG umzuwandeln, musst du folgendes machen:

  1. Gehe zunächst auf die FreePDFConvert-Webseite.
  2. Klicke dann auf den Button "PDF-Datei auswählen" und suche die entsprechende PDF heraus.
  3. Danach wirst du gefragt, mit viel dpi (Bildauflösung) die PDF in eine JPG konvertiert werden soll. Für den klassischen E-Mail-Verkehr reicht "Screen 150 DPI" vollkommen aus. Nach deiner Auswahl musst auf "Änderungen vornehmen" klicken.
  4. Abschließend klickst du auf "Herunterladen" und die PDF ist als JPG auf deinem Gerät.

Fazit: Zahlreiche gute Optionen

Für welche Option du dich schlussendlich entscheidest, bleibt dir selbst überlassen. Zu sagen ist, dass alle drei Anwendungen einwandfrei funktionieren und kostenlos sind. Hier kannst du unter anderem nachlesen, wie du eine PDF in eine Word-Datei umwandeln kannst. Und falls du einmal mehrere PDFs zusammenfügen musst, dann solltest du diese Tools nutzen.

Du willst mehr von uns lesen? Folge uns auf Google News.

Neueste Videos auf futurezone.de

Neueste Videos auf futurezone.de