Digital Life

WWDC 2021: Nur iOS 15 oder auch neues Macbook? Was Apple im Köcher haben könnte

Bei Apples WWDC 2021 stellt Chef Tim Cook womöglich iOS 15, macOS 12 und die nächste Macbook Pro-Generation vor.
Bei Apples WWDC 2021 stellt Chef Tim Cook womöglich iOS 15, macOS 12 und die nächste Macbook Pro-Generation vor.
Foto: Getty Images/Karl Mondon/Digital First Media/The Mercury News
Artikel von: Moritz Serif
Apples Messe steht kurz bevor. Konsumenten können sich auf neue Betriebssysteme freuen. Auch bei der Hardware könnte sich etwas tun.

Zeigt Apple bald neue Hardware? Oder bleibt es bei der Ankündigung neuer Betriebssysteme? All das wird sich von Montag, 7. Juni, bis zum Freitag, 11. Juni bei der WWDC 2021 zeigen, wenn Chef Tim Cook und sein Team ihre heißersehnten Keynotes halten werden.

Apple Watch 6 im Test: Nicht die beste Wahl für alle
Apple Watch 6 im Test: Nicht die beste Wahl für alle

Apples WWDC 2021: Neues iOS 15 und iPadOS stehen an

Es wird erwartet, dass das Unternehmen aus Cupertino Neuerungen zu iOS 15, iPadOS 15, macOS 12 und watch0S 8 präsentiert. Außer an den Keynotes können Teilnehmerinnen und Teilnehmer an über 200 Workshops partizipieren – los geht es um 19 Uhr Mitteleruropäische Sommerzeit am Montagabend.

Unter anderem dürfen sich Besitzer von iPhone und iPad auf Updates freuen. Laut Connor Jewiss ist es denkbar, dass ein Darkmode kommen könnte. Außerdem sei es möglich, dass sich der Sperrbildschirm verändert. Auch eine Food-Tracking-Funktion ist denkbar, wie Jewiss bei Twitter kommentiert. Hierbei handelt es sich allerdings um Spekulationen.

Spannend dürfte es auch bei den iPads werden. Mark Gurman, ein gut vernetzter Bloomberg-Reporter, rechnet damit, dass die Geräte mit dem iPadOS Update einen neuen Homescreen spendiert bekommen und somit noch mehr den iPhones ähneln könnten.

MacOS 12, watchOS 8 und tvOS 15 bei Apples WWDC 2021

Bei MacOS 12 gibt es allerdings einen Dämpfer für Nutzerinnen und Nutzer, die ältere Geräte verwenden. Diese könnten schon bald nicht mehr unterstützt werden. Darüber berichtet der Entwickler und Blogger Howard Oakley. Nur folgende Macs würden demnach weiter supportet:

  • Mac Pro (2019)
  • Macbook Pro (ab 2016)
  • iMac Pro und iMacs (ab 2015)
  • Macbook Air (ab 2018)
  • Mac Mini

Allerdings könnten mit einem Update auf macOS 11.5 weitere Computer folgen und unterstützt werden, so der Entwickler und Blogger. Und was ist mit der Apple Watch? Bei watchOS 8 könnte Siri auch offline genutzt werden, wie Macworld berichtete. Zudem wäre die Uhr dann auch mit Gesten bedienbar.

Youtube-Video: Apple-Watch AssistiveTouch

TvOS 15 könnte 120 Hertz des neuen Apple TV unterstützen. Außerdem arbeitet Apple an homeOS, das Smart-Home-Produkte besser vernetzen soll.

WWDC 2021: Was ist mit iPhone 13 und Macbook Pro?

Eine neue Version von Apples Flaggschiff wird bei der WWDC 2021 höchstwahrscheinlich nicht präsentiert. Dafür soll das iPhone 13 mit einem leistungsfähigeren Akku ausgestattet sein. Allerdings könnte Apple die neue Generation des Macbook Pro vorstellen. Laut t3n sollen die Computer Anschlüsse wie HDMI und einen SD-Kartenleser zurückbekommen - auch die Touch-Bar könnte der Schere zum Opfer fallen.

Ob das wirklich passiert, muss sich allerdings noch zeigen, denn Apple würde damit eine gänzlich neue Strategie fahren. Bekannterweise verzichtete Apple in der jüngeren Vergangenheit auf Anschlüsse wie USB. Das kam nicht immer gut an, weil man sich deshalb zusätzliche Adapter kaufen muss.

Du willst mehr von uns lesen? Folge uns auf Google News.

Neueste Videos auf futurezone.de

Neueste Videos auf futurezone.de