Egal ob an der Kasse im Supermarkt, im Restaurant oder beim Shopping in Baumärkten oder Gartencentern. Die EC-Karte ist und bleibt das Nonplusultra der Bezahlmethoden. Wenn du die Möglichkeit der EC-Kartenzahlung regelmäßig in Anspruch nimmst, wird dir bestimmt schon aufgefallen sein, dass du manchmal die PIN eingeben musst und manchmal einfach nur eine Unterschrift auf dem Kassenbeleg gefordert wird. Doch warum ist das so? Wir haben die Erklärung für dich.

EC-Kartenzahlung: PIN oder Unterschrift?

Die EC-Karte ist für viele Menschen ein ständiger Begleiter, denn sie ermöglicht es dir, so gut wie überall deine Rechnungen direkt und auf den Cent genau zu begleichen, ohne erst groß nach Kleingeld zu kramen. Die EC-Kartenzahlung ist schnell, bequem und zuverlässig. Einfach Karte ins Lesegerät stecken oder davorhalten, PIN eingeben und fertig. Doch wird manchmal nach einer PIN gefragt, während in anderen Fällen eine simple Unterschrift auf dem Kassenzettel genügt?

So funktioniert die Auswahl

Wenn du deine PIN eingibst, wird deine Rechnung sofort bezahlt, denn über das Kartenlesegerät geht eine Abfrage an den Bankserver, wo direkt überprüft wird, ob du genug Geld auf dem Konto hast. Bei der Zahlung mit deiner Unterschrift ist dies nicht der Fall. Der Händler bekommt das Geld nicht sofort, sondern über eine Einzugsermächtigung erst später. Doch der Vorteil der PIN-Überprüfung hat einen Preis. Jedes Mal, wenn ein Kunde oder eine Kundin eine Zahlung mit PIN bestätigt, müssen von der Rechnung 0,2 Prozent als Gebühr an die Bank gezahlt werden. Um die Kosten so gering wie möglich zu halten, bietet sich also die Verifizierung per Unterschrift an.

Doch was, wenn jemand deine EC-Karte stiehlt und deine Unterschrift fälscht? Damit die Sicherheit weiterhin gewährleistet ist, gibt es in vielen Läden ein System, dass zufällig bestimmt, ob du per PIN oder per Unterschrift bestätigten musst. So werden Betrüger:innen abgeschreckt, weil es jederzeit passieren könnte, dass sie nach dem PIN gefragt werden, den sie natürlich nicht wissen. In anderen Geschäften entscheiden die Verkäufer:innen direkt, welche Art von Bestätigung notwendig ist. Bei einer bekannten Stammkundschaft kann man so beispielsweise auf schnelle und unkomplizierte Bezahlung setzen und clever Geld sparen.

Mehr zur EC-Kartenzahlung

Wird die EC-Kartenzahlung in der Zukunft überhaupt noch benötigt? Viele Supermärkte setzen bereits auf alternative Zahlungsmethoden. Wenn du deine EC-Karte einmal verloren haben solltest, gibt es Dinge, die du auf jeden Fall sofort tun musst, wie beispielsweise die Sperrung veranlassen. Doch eine andere Sofortmaßnahme, die jedoch ebenso wichtig ist, kennen viele gar nicht.

Du willst mehr von uns lesen? Folge uns auf Google News.