Um die Verkehrswende bewältigen zu können und nach und nach auf umwelt- und klimafreundliche Alternativen zum Verbrennungsmotor umzusteigen, ist die E-Mobilität unerlässlich. Doch deutsche Autobauer scheinen die Ernsthaftigkeit der Lage nicht wirklich ernstzunehmen. Das geht aus einer Studie hervor, die untersucht hat, wie gut verschiedene Autohersteller auf den Umstieg vorbereitet sind.

[kaltura-widget uiconfid=“23465247″ entryid=“0_4rjlf1sb“ width=“100%“ height=“56.25%“ responsive=“true“ hoveringControls=“true“ isplaylist=““ /]

E-Mobilität bis 2030: Das wird knapp

Deutsche und europäische Autohersteller haben noch viel Arbeit vor sich, wenn sie die Verkehrswende bewältigen wollen. Das geht aus einer Untersuchung der Organisation Transport & Environment (T&E) hervor, die verschiedene europäische Verkehrsorganisationen unter einem Dach vereint.

Dabei handelte es sich um eine Analyse, die ermitteln sollte, wie gut die zehn am weitesten verbreiteten Autobauer Europas auf den Umstieg in die E-Mobilität gewappnet sind. Dieser Wandel soll eigentlich bis zum Jahr 2030 vollzogen sein, doch die Ergebnisse des Tests legen nahe, dass noch viel Verbesserungsbedarf besteht.

So schneiden die deutschen Autobauer ab

Von den zehn untersuchten Autoherstellern schneiden nur Volkswagen und Volvo gut ab und sind laut T&E bereit für den Wechsel in die E-Mobilität. Renault und Hyundai sind ebenfalls auf dem richtigen Weg, müssen sich jedoch noch mehr ins Zeug legen, um zu den Spitzenreitern aufzuschießen. Starker Handlungsbedarf besteht bei den anderen sechs untersuchten Autobauern, unter denen sich auch zwei weitere Hersteller deutscher Elektroautos (Daimler und BMW) befinden.

Generelles Ergebnis alarmiert

Der Fairness halber muss allerdings erwähnt werden, dass nicht nur die Hersteller von deutschen Elektroautos schlecht auf den Wechsel zur E-Mobilität vorbereitet sind. Auch die restlichen untersuchten Autohersteller wie Jaguar/LandRover, Ford, Stellantis, und Toyota schneiden nicht sonderlich gut ab.

Dabei sind die Pläne für den Umstieg in die E-Mobilität der meisten deutschen Autobauer sehr ehrgeizig. Audi will beispielsweise bis 2025 die Wende im eigenen Konzern einleiten. Gerüchten zufolge könnte auch der Smartphone-Hersteller Huawei bald in den Markt für Elektroautos einsteigen.

Du willst mehr von uns lesen? Folge uns auf Google News.