Egal ob Bitcoin, Ethereum oder Dogecoin – die Kurse von Kryptowährungen befinden sich im freien Fall. Und China lässt nicht locker.

Bitcoin: China geht gegen Mining vor

China, das seine eigene digitale Währung, den Digital-Yuan pushen möchte, hatte jüngst Mining-Zentren den Stecker gezogen.

Ein ehemaliger Bitcoin-Schürfer sagte der Nachrichtenagentur AFP: „Sie haben alles dichtgemacht.“

Warum fällt der Bitcoin?

Ein Grund dafür könnte sein, dass der Staat keine Transaktionen unabhängig von Banken dulden möchte.

Auch verbotene Geschäfte fallen darunter, vor allem im Bereich der Cyberkriminalität.

Wie entwickeln sich die Kurse von Bitcoin, Ether und Dogecoin heute?

  • Bitcoin-Kurs: 27.549,88 Euro
  1. -5.57% im Vergleich zum Vortag
  2. -14,97% im Vergleich zur Vorwoche
  3. -10,85% im Vergleich zum Vormonat
  • Ethereum-Kurs: 1.638,76 Euro
  1. -7.56% weniger als am Vortag
  2. -19.75% weniger als vergangene Woche
  3. -16.47% weniger als vergangenen Monat
  • Dogecoin-Kurs: 0,169651 Euro
  1. -8.82% im Vergleich zum Vortag
  2. -20.90% im Vergleich zur Vorwoche
  3. -27.03% im Vergleich zum Vormonat

Bitcoin, Ether und Dogecoin: Wie geht es weiter?

Offensichtlich haben Kryptowährungen aktuell einen deutlichen Abschwung zu verzeichnen. Wie es weitergeht, ist indes umstritten.

Sollte der Bitcoin-Kurs die Marke von 30,000 US-Dollar unterschreiten, könnte das „den großen Ausverkauf“ zur Folge haben, vermutet Pankaj Balani, CEO & CoFounder bei Delta – Crypto Derivatives Exchange.

Trotz Kurssturz von Bitcoin, Ether und Dogecoin: Experte beruhigt

Laut Ari Wald, Leiter der technischen Analyse bei Oppenheimer, dennoch kein Grund zur Sorge.

„Wir haben das schon einmal gesehen“, sagte er CNBC. Zwischen 2018 und 2019 habe der Bitcoin genau dieselbe Talfahrt hingelegt.

Wird der Bitcoin-Kurs wieder steigen?

„Wir denken nicht, dass das noch mehrere Monate so weitergehen wird. In den kommenden Wochen werde sich der Bitcoin wieder bei 40.000 US-Dollar einpendeln“, so Wald.

Außerdem könnte ein Bitcoin-ETF, der in der USA vor der Zulassung steht, den Kurs stützen oder gar pushen.

ETF könnte Bitcoin nachbilden

Ein ETF ist ein börsengehandelter Indexfonds, der die Wertentwicklung eines Index, wie beispielsweise des DAX, abbildet.

Auch das BTC-Echo ist optimistisch. Gary Gensler wurde nämlich zum neuen Vorsitzenden der SEC berufen. Gensler ist Blockchain-Experte und gilt als krypto-freundlich.

Quellen: AFP, Bloomberg, CNBC, Finanzen.net, BTC-Echo

Du willst mehr von uns lesen? Folge uns auf Google News.